Uferpromenade der Altstadt von Alghero / L'Alguer, Sardinien - RELOADED   16765
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Via Manno
2 Bastion Belvedere Alghero
3 Kathedrale Santa Maria
4 Torre San Giacomo

Details

Aufnahmestandort: Alghero/L'Alguer, Bastioni Marco Polo (10 m)      Fotografiert von: Olaf Kleditzsch
Gebiet: Italy      Datum: 18.05.2019
Ein weiteres kurzes Pano meiner kleinen Serie "Sardinien 2019".

Die Stadt Alghero, katalanisch L'Alguer, sardisch S'Alighèra bzw. L'Aliera, im Nordwesten Sardiniens gelegen, war ab ihrer zwischen 1102 und 1112 erfolgten Gründung genuesisch (berühmte Adelsfamilie Doria). 1354 vom Königreich Aragon erobert, wurde sie, wie die ganze Insel, Teil dessen Mittelmeerreiches. Nach einem Volksaufstand gegen die Fremdherrschaft im Jahre 1372 wurden alle überlebenden Bewohner vertrieben und gründeten die neue Stadt Villanova Monteleone (sardisch Biddanoa Monteleone). Alghero wurde mit v.a. katalonischen Kolonisten u.a. aus Barcelona wie auch Valencia und von den Balearen neu besiedelt. Es folgte eine strikte Apartheidpolitik - kein Sarde oder Genuese durfte sich in der Stadt ansiedeln oder auch nur die Nacht verbringen. Seit dem 17. Jh. war die offizielle Sprache Spanisch (Kastilisch), seit dem 18. Jh. (savoyardisches Königreich Sardinien) Italienisch. Das katalanische Erbe wird gepflegt, und ein Teil der Bevölkerung spricht noch heute seinen katalanischen Dialekt. Die Einwohner nennen ihre Stadt auch gern "Klein-Barcelona".

Die auf einer Halbinsel gelegene relativ kleine Altstadt macht, mit ihren bunten engen Gassen, noch heute einen iberischen Eindruck, fast alle Straßen sind zweisprachig beschildert. Sie war von einer mächtigen Festungsmauer umgeben, die auf der Seeseite (Westen) noch gut erhalten ist. Auf dieser Uferpromenade reiht sich heute ein sehr gutes Fisch- und Meeresfrüchterestaurant an das andere. Das Foto entstand von einer der nach Westen vorspringenden Bastionen, die nicht umsonst "Belvedere Alghero" genannt wird.


Die Kathedrale Santa Maria enstand in ihrer heutigen Form im Wesentlichen im 16. Jh. und ist ein Beispiel der katalanischen Spät- bis Nachgotik.

Technische Angaben: 4 Querformatfotos, aufgenommen mit Sony NEX-7, Zoomobjektiv 18-200, Brennweite 20 mm, Belichtungszeit 1/250 s, Blendenzahl F/13, ISO 100, Polarisationsfilter "Digi Line Circular Polarizer". Gesticht mit Autostitch; geschnitten, nachbereitet und etwas nachgeschärft mit Photoshop.

Kommentare

This is very similar:
https://goo.gl/gkSqsR
Cheers, Alberto.
17.06.2019 21:19 , Pedrotti Alberto
Eine kippelige Angelegenheit - besonders auf der linken Seite. Solch ein Panorama habe ich auch noch auf Halde liegen, daher verfolge ich dies interessiert. Hast du nicht noch einen anderen Stitcher zur Verfügung? Damit könntest du das Bild vielleicht etwas besser ausrichten.
17.06.2019 21:22 , Arno Bruckardt
@Alberto 
Grazie!
But the link doesn't work. :-(
17.06.2019 21:26 , Olaf Kleditzsch
@Arno 
Mal sehen, ob sich da noch was machen lässt ...
17.06.2019 21:28 , Olaf Kleditzsch
@Olaf: Bei 2 Einzelbildern sind die Chancen nicht schlecht ...
17.06.2019 21:29 , Arno Bruckardt
@Arno 
Besser? Jetzt dürften alle Häuser ziemlich gerade stehen ...
17.06.2019 21:39 , Olaf Kleditzsch
@Olaf: Ehrliche Antwort? Nein - jetzt ist der Kirchturm schief und rechts läuft das Meer aus. Du hast das ganze Bild nur nach rechts gedreht, stimmt's?

Du solltest dich wirklich nach einem anderen Stitcher umsehen. Der Autostitcher kann das nicht.
17.06.2019 21:44 , Arno Bruckardt
@Arno 
Ja, ich hatte bei der ersten Version penibel auf den Meeresspiegel geachtet. Durch das Verzerren ist das jetzt komplett in die Hose gegangen ...
Ich geb's auf und lösch das Bild morgen ...
17.06.2019 21:49 , Olaf Kleditzsch
@Olaf: Das täte mir leid, da hätte ich besser meinen Rand gehalten. Besser wäre es, wenn du nicht aufgibst, sondern dich etwas eingehender mit der Materie befasst und nach Alternativen für den Autostitcher suchst. Es lohnt sich. Hilfe wirst du hier sicher bekommen.

Viele von uns benutzen Hugin als Stitcher - der ist kostenlos erhältlich, erfordert aber auch etwas Einarbeitung. Alternative Tipps von Anderen werden vielleicht noch folgen.

Und im Übrigen - warum löschen, nur weil der Arno daran rummeckern muß? Soweit kommt's noch. Lass es doch stehen. Oder warte mindestens noch weitere Meinungen ab.
17.06.2019 21:55 , Arno Bruckardt
@Arno 
Ne, is schon O.K., du hattest ja recht ... Ich hab's nochmal probiert ...
17.06.2019 22:07 , Olaf Kleditzsch
@Arno 
Jetzt ist mein Ehrgeiz geweckt - ich mach noch mal ein neues, schöneres Pano.
Hab nämlich noch paar andere Fotos da ...
17.06.2019 22:12 , Olaf Kleditzsch
@Arno 
Ich hab ein neues Pano gemacht, aus vier Fotos.
Wetter und Licht waren drei Stunden später sowieso besser ...
17.06.2019 22:37 , Olaf Kleditzsch
Prima, das ist ein gute Lösung, deutlich besser. Auch ein schöneres Licht, finde ich. Schön, dass du nicht aufgegeben hast. LG Arno
17.06.2019 22:56 , Arno Bruckardt
@Arno 
Danke! Ne, ich war mit dem anderen Pano viel zu voreilig und selbst nicht recht zufrieden. Dabei hatte ich doch bessere Fotos als Ausgangsmaterial. Ja, Abendlicht ist immer viel besser! Dieses Licht das Südens faszinerte schon Vincent van Gogh und andere ... Ich denke, diesmal hat es auch mit dem Entzerren geklappt. Wär auch schade um das schöne Motiv gewesen ...
17.06.2019 23:05 , Olaf Kleditzsch
Stimmt.
17.06.2019 23:12 , Arno Bruckardt
@Alberto 
Your Picture from Alghero is very nice!
12.10.2020 12:59 , Olaf Kleditzsch

Kommentar schreiben


Olaf Kleditzsch

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100