Sperrgebiet! (2018)   3243
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Sodenberg 481 m
2 Pilsterköpfe 639 m
3 Kleiner Auersberg 808 m
4 Horst 540 m
5 Stoppelsberg 571 m
6 Landrücken
7 Dammersfeldkuppe 928 m
8 Rückberg 870 m
9 Zornberg 838 m
10 Arnsberg 843 m
11 Kreuzberg 928 m, 9 km
12 Haßberge
13 Feuerberg 830 m
14 Schwarzenberg 832 m
15 Großer Auersberg 801 m

Details

Location: Steinküppel (Rhön), Bayern (746 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 29. Juli 2018
Der Steinküppel befindet sich auf dem Gebiet des Truppenübungsplatzes Wildflecken. Das gesamte Gelände ist striktes Sperrgebiet und darf von Zivilisten nicht betreten werden. Nur am letzten Wochenende im Juli darf der Truppenübungplatz auf jährlich wechselnden, vorgeschriebenen Routen von jedermann durchwandert werden. 2018 war der Steinküppel als einziger Aussichtspunkt im Programm. Es handelt sich dabei um einen der eher kleineren Berge auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes und daher waren meine Erwartungen an die Aussichtsmöglichkeiten gar nicht so hoch, wurden dann aber deutlich übertroffen. Insbesondere begeisterte mich der 360°-Blick auf die vertrauten Rhönberge aus einer Perspektive, die man sonst nie hat. Die Fernsicht war nicht perfekt, aber doch recht gut. Genau richtig für ein Panorama der näheren Umgebung von halber Höhe wie es der Steinküppel bietet. Erschwert werden Aufnahmen vom Steinküppel durch zwei Bäumchen genau nördlich und südlich der eigens dort von der Bundeswehr errichteten Aussichtsplattform und die vielen anderen Besucher. Einen Eindruck davon vermittelt ein Bild vom Gipfel auf Wikipedia unter „Steinküppel (Wildflecken)“. Den nördlichen Baum konnte ich parallaktisch ausblenden, in den Bereich des südlichen legte ich den Schnitt. Nach 2009 vom Kleinen Auersberg ist dies erst das zweite Mal, dass ich ein Panorama von den Volkswandertagen vorzeigen kann. Die Jahre zuvor spielte oft das Wetter nicht mit, oder ich konnte gar nicht teilnehmen, weil ich im Urlaub war. 2018 war ich mit Jörg Nitz unterwegs und er zeigte sein Panorama schon sehr zeitnah. Für 2019 steht Dalherda bereits als Ausgangspunkt der Volkswandertage fest und verspricht interessante Routen mit der Dalherdakuppe als erstklassigem Aussichtspunkt. 2014 waren Jörg und ich schon einmal dort bei mäßiger Sicht. Jörg packte seine Kamera damals gar nicht aus und meine Bilder schafften es auch nur nach Wikipedia.

15 HF-Freihandaufnahmen mit meiner G15 und 28 mm KB

Comments

Sehr schöne An- und Rundsicht, insbesondere durch den abwechslungsreichen Vordergrund. VG Martin
2019/04/27 16:06 , Martin Kraus
Während Martin der Vordergrund gefällt, hat es mir eher das Zusammenspiel mit den Wolken angetan. Eine Rarität ist es eh.
2019/04/27 17:07 , Steffen Minack
Der Beweis, dass zwei Fotografen zur selben Zeit am selben Ort zwei völlig unterschiedliche Produkte entstehen lassen können. Nicht nur der Schnitt, auch die Brennweite führen zu einem völlig anderen Ergebnis.
Mit Freude hatte ich auf dem Veranstaltungskalender von Wildflecken den Startort Dalherda für dieses Jahr gelesen. Ich hoffe auch auf die Top-Aussichtspunkte von 2014, aber bei deutlich besserem Wetter.
LG Jörg
2019/04/29 21:40 , Jörg Nitz

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100