Aussicht Kahle Haardt über dem Edersee   8430
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Bringhausen
2 Nationalpark Kellerwald
3 Rothaargebirge

Details

Location: Halbinsel Scheid / Edersee (370 m)      by: Klaus Brückner
Area: Germany      Date: 22.3.2019 - 15:04
Auf der Halbinsel Scheid befindet sich einer der schönsten Ederseeblicke. Bekannt ist die Kahle Haardt auch für ihren uralten Knorreichenwald. Aufgrund der extremen Standortbedingungen am steilen, steinigen und trockenen Südhang der Kahlen Haardt bildeten die Eichen bedingt durch den langsamen Wuchs kleinwüchsige, zum Teil knorrige Formen aus. Die Bäume sind mitunter mehrere hundert Jahre alt. In den unzugänglichen Steillagen wurde der Trockeneichenwald teilweise noch nie angetastet, so dass man hier noch richtigen Urwald bestaunen kann.

11 Fotos HF, freihändig, 28mm KB, Sony DSC-RX100

Comments

Schöner Blick und interessante Beschreibung. VG Martin
2019/03/24 18:12 , Martin Kraus
Toller Blick.
Ohne Radfahrer und dadurch mit etwas mehr Symmetriie hätte es mir vielleicht noch besser gefallen.
2019/03/24 18:18 , Arne Rönsch
Finde auch, daß das ein toller Blick ist. Und das, was hier vom Edersee zu sehen ist, läßt hoffen, daß er wieder mehr Wasser hat.
Aber es sieht so aus, als wäre der See in der Mitte höher gelegen als links.
2019/03/24 22:27 , Heinz Höra
Hallo lieber Heinz, du hast Recht mit deiner Vermutung, daß der See in der Mitte des Bildes höher erscheint als links. Ich habe mir das auf den Einzelfotos auch nochmal genau angeschaut. Es ist eine optische Täuschung, das sicher damit zu tun, daß sich der See rechts noch ca. zehn Kilometer nach Westen weiterschlängelt.
Gruß Klaus
2019/03/25 00:00 , Klaus Brückner
Klaus, das hatte ich schon gesehen, daß der See in der Mitte noch weiter nach hinten geht und dort steigt natürlich das Ufer im Bild immer höher. Aber ich denke, daß es in der Mitte bei gleichen Entfernungen gleich hoch sein müßte. Das war mir jedenfalls gleich aufgefallen, wobei ich nur überlegt habe, ob die Wasserfläche, die das Sonnenlicht reflektiert, vielleicht zu dem Eindruck geführt hat.
Wenn Du als Stitcher Panoramastudio nimmst, da kann das m. E. leicht passieren, daß das Panorama in sich so verkrümmt wird.
2019/03/25 15:12 , Heinz Höra
Ich finde die Ausarbeitung sehr gelungen und den Standort wie den Tag gut gewählt. Den merke ich mir. Die laublose Zeit scheint vorteilhaft.
2019/03/25 18:22 , Jörg Braukmann
Finde ich sehr schön eingefangen und hat mich in der Vorschau fast an ein C.D.F. Gemälde erinnert. Solche trockenen, niedrigen Eichenwälder gefallen mir - sie erinnern mich an die Korkeichen des Südens, bei uns hier gibt es auch einige davon.
2019/03/25 21:29 , Steffen Minack
Farben, Stimmung und die Einrahmung der Äste gefallen mir sehr gut. Die von Heinz angesprochene Thematik lässt mich grübeln...
LG Jörg
2019/03/25 22:25 , Jörg Nitz

Leave a comment


Klaus Brückner

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100