Wintersonnenuntergang über dem Erzgebirge   111795
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Cerchov - 1.042 m
2 Lysina - 982 m
3 Lesný - 983 m
4 Dylen - 939 m
5 Platte - 946 m
6 Vlcinec - 973 m
7 Kösseine - 939 m
8 Schneeberg - 1.051 m
9 Bozydarsky Spicak - 1.115 m
10 Auersberg - 1.019 m
11 Bozí Dar
12 Sachsenbaude
13 Spiegelwald - 728 m
14 Kleiner Fichtelberg - 1.205 m
15 Fichtelberg -1.214 m
16 Oberwiesenthal
17 Pöhlberg - 831 m
18 Bärenstein -897 m
19 TV Tower
20 Loucna pod Klinovecem
21 Hirtstein - 889 m
22 Hajsky kopec
23 Haj
24 Jelení hora - 993 m
25 Kaiser Franz Josef Aussichtsturm
26 Meluzina - 1.094 m
27 Bergwacht
28 Hradiste - 934 m
29 Pustý Zámek - 928 m
30 Vetrovec - 901 m

Details

Location: Klinovec (1320 m)      by: Sebastian Becher
Area: Czech Republic      Date: 06.02.2018
Dieser Winter ist schon ein außergewöhnlicher wie es ihn wohl bloß alle 10Jahre gibt.. Vorallem auf dem Erzgebirgskamm liegen zwischen 1,5 und über 2m Schnee.. Dazu ist die Fernsicht oft überragend.

Nach einer wundervollen Langlaufrunde machten wir zum Sonnenuntergang noch einen Abstecher zum Keilberg. Dort konnte ich endlich ein Projekt umsetzen, das ich schon lange im Hinterkopf hatte - ein Drohnenpanorama über dem Keilberg.. Denn so kann man die wirklich unschönen und baufälligen Gebäude aussparen und auch die tief eingeschnittenen Täler dokumentieren. Im Endeffekt auch Glück das ich die Drohne mithatte, denn der Aussichtsturm war wegen Vereisung gesperrt..

Die Fernsicht war sensationell, Der Bayerwald war kristallklar zu erkennen mit großen Refraktionen in Richtung Oberpfälzerwald und Fichtelgebirge, die kurz vor Sonnenuntergang richtig gigantisch wurden.. Da diese recht außergewöhnlich waren, werde ich mich mal zu einem Tele Pano hinreißen lassen und das demnächst auch noch dokumentieren..

Pano bestehend aus: 22QF Aufnahmen mit DJI Phantom 3 Pro, 4mm, ISO100, 1/1000sek, f2.8, 16:49Uhr, zylindrisch, PTGui

Comments

Grandios, ein klassischer Fall von "Winter Wonderland"!

Auf das Tele freue ich mich schon jetzt, hast du das auch mit der Drohne gemacht oder doch eher aus der Hand?
2019/02/21 13:34 , Jens Vischer
Wunderbar.
Zuerst hatte ich mich gefragt, ob da zwei Türme nebeneinander stehen wie auf dem Großen Feldberg im Taunus.
Beste Grüße Klaus
2019/02/21 16:56 , Klaus Föhl
Schöön!
VG, Danko.
2019/02/21 20:04 , Danko Rihter
Obwohl die kurze Brennweite eher nur zum Berg selber passt sieht das sehr schön aus.
Ziemlich gewagt in unmittelbarer Nähe von mindestens 3 x 50.000W - Sendern eine Standard-Drohne fliegen zu lassen...das hat ein hier ehemals Aktiver auch am Jeschken schmerzlich bemerken müssen.
2019/02/22 20:49 , Steffen Minack
Klasse gemacht, Seb!
2019/02/23 14:23 , Martin Kraus
Das sieht zwar verführerich aus, Seb, aber ich habe etwas gegen die Verwendung von Drohnen - erst recht in der Fotografie. Deshalb werde ich auch kein Urteil über das Panoramabild abgeben.
Daß ich da einer Minderheit angehöre, zeigt mir auch die gute Beurteilung, die hier bisher gegeben wurde.
2019/02/23 19:13 , Heinz Höra
Drones...I must admit, that in the field I find droneflying quite intrusive, but the pano here is definitely good. Like so many other things, we should rate the pano, and not the proces. I still think it is important to specifiy it as a dronepano, I don't find it "cheating" more than masking out people, trees and towers; I simply like to know weather the view is possible in real life.
2019/02/24 22:53 , Jan Lindgaard Rasmussen
Thanks all for the great communication! I know this topic is really polarising.. I think its a really big chance for amateurs to expand the range..

@Heinz: Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich akzeptiere deine Meinung wenn auch ich sie nicht teilen kann.. So allein stehst du aber gar nicht da mit deiner Meinung denke ich.. Schade.. Als damals angefangen wurde unsere geliebten Aussichtstürme zu bauen, ob es da auch so viele Gegner gab und das ganze einfach seine Zeit braucht?! Ich weiß es nicht..

@Steffen: Ja die Drohne hatte schon etwas Probleme sich einzunorden was den Start sehr erschwerte aber es ging dann später.. Kann das auch noch andere Probleme beim Betreiber verursachen? Ich war jedenfalls nicht allein an diesem Tag.. Meinst du Stephan Messner am Jested?

@Jens: Nein die Zooms kommen normal mit dem Tele aus der "großen" Systemkamera.. Was viele nicht wissen ist ja das in der Drohne nur eine "Spielzeugkamera" steckt, die weder zoomen, noch die Blende ändern kann.. Man steuert lediglich Bel.zeit und ISO, sowie den Gimbal von 0° bis 180°.. Die Blende ist fest auf 2.8..

LG Seb
2019/02/25 17:00 , Sebastian Becher
Sebastian, ja den meinte ich. Es klappt 99 mal, aber irgendwann kracht es.
Solange die Einstrahlungen nicht den GPS-Empfang behindern sollte aber alles gut sein. Meinst du den Drohnenpiloten als "Betreiber" ?

@Heinz - ich mag es auch nicht, wenn ich in der ruhigen Natur bin und plötzlich nervt eine Drohne. Aber es ist nun mal nicht alles schwarz / weiß im Leben.

Jedem Tierchen sein Pläsierchen :-)

PS. bezüglich des Tele scharre ich schon erwartungsvoll mit den Füßen ;-)
2019/02/25 19:27 , Steffen Minack
@Steffen: Nein ich meinte eher den oder die Betreiber der Stationen am TV Tower, vielleicht stört es die ja.. GPS Empfang war recht schwierig aber er gelang dann irgendwann.. Wusste gar nicht das du S.M. auch kennst.. ;-)
2019/02/25 20:15 , Sebastian Becher
@ Seb, Steffen und Jan: Meine Einstellung zur Benutzung von solchen "Spielzeug-Drohnen" unterscheidet sich wirklich sehr von eurer, weil ich da u. a. auch an den immer massiver werdenden Einsatz im innerstädtischen Verkehr und vor allem durch das Militär denke - und an die Akzeptanz, die dafür in der Bevölkerung gewonnen wird.
2019/02/26 19:16 , Heinz Höra

Leave a comment


Sebastian Becher

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100