Polar Vortex & suedlicher, weisser Badestrand   10326
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 normale Uferlinie
2 normale Uferlinie
3 normale Uferlinie
4 normale Uferlinie

Details

Location: Pickering Beach, Ajax, Ontario (57 m)      by: Augustin Werner
Area: Canada      Date: 29. Januar 2019
Nicht zum ersten Mal hat bei uns im suedlichen Ontario der Winter erst Mitte Januar recht begonnen.

In den letzen Tagen hatten wir meist bitter kaltes Winterwetter und dazu von Montag auf Dienstag groeseren Schneefall.
Deshalb blieben im folgenden Tag u.a. meisten Schulen geschlossenL Ein guter Vorwand, von zu Hause aus zu arbeiten, anstatt ins Buero in der City (Toronto) zu gehen.

Und auch eine prima Gelegenheit fuer einen kurzen Spaziergang am lokalen Strand. wo sich innert weniger Tagen kolossale Eismassen gebildet bzw angesammelt hatten. Die normale Uferlinie habe ich im Bild markiert. Die grossen Brocken sind alle aus Eis und waren noch zwei Tage vorher noch nicht da. Dahinter der stuermische Lake Ontario.

Mit mehr Zeit, besserer Winterausruestung waere es wahrscheinlich moeglich gewesen, ein noch imposanteres Pano zu machen.
Aber es waere nicht unbedingt sicher gewesen, sich da auf's Eis zu begeben, zumal ausser mir niemand da draussen war.

PS: Der Strand liegt auf aehnlichen Breitengraden wie Firenze/Florenz in der Toscana.

6 Hochformate, Rectilineare Projektion.
Brennweite 55mm MFT & vertikal gekroppt.
Oly 40-150mm F/2.8 Objektiv - welches ich mir neulich gebraucht gekaut habe - NICHT primaer fuer Landschaftspanos.
Gestrikt direkt von den nur mittelgrossen JPEGs, aber ich habe die RAW Bilder.

(Etwas Was mir an der Kombination Olympus und Lightroom 5.7 missfaellt, ist die Tatsache, dass ich die Oly Roh RAW bilder zuerst ins DNG format verwandeln muss, bevor ich sie in Lightroom bearbeiten kann).

Comments

Danke Augustin, insgeheim habe ich mir gewünscht das du was von dieser Kälte zeigst - aber hier birgt schon ein Spaziergang Gefahren in sich...
Schneebedeckte Landschaft bei klirrender Kälte und sonnigem Wetter hatten wir hier schon ewig nicht mehr.
Mir war nach dem Wechsel auf die MIII das Umwandeln ins DNG Format auch zu umständlich (obwohl es eigentlich schnell geht) und habe mein PSE verjüngt.
2019/02/01 04:27 , Steffen Minack
Es muss nicht immer 360 Grad sein.
Sehr schönes Bild, dazu von einer ungewöhnlichen Situation.
Beste Grüße Klaus
2019/02/01 09:34 , Klaus Föhl
Überaus interessantes Dokument der aktuellen Bedingungen bei euch! Lassen!

LG Seb
2019/02/01 17:03 , Sebastian Becher
Nice fresh weatherreport. Interesting forecast with +10° in a few days. LG Jan.
2019/02/02 11:45 , Jan Lindgaard Rasmussen
Beeindruckend. Das Problem liegt aber nicht an der Olympus, sondern an der veralteten Lightroom Version. Spätestens ab Version 6, erst rechts aber mit CC kommt LR hervorragend mit den ORF Dateien zurecht. VG Martin
2019/02/02 14:47 , Martin Kraus
Eine spektakuläre und zugleich bizarre Winterimpression - intuitiv würde man sich wünschen, dass es rechts noch weitergeht ;-) ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/02/02 20:37 , Hans-Jörg Bäuerle
Klaus, ich fremdle mit dem Bild, weswegen ich von einer Wertung noch Abstand nehme. Großartiges Motiv, nicht nur des Eises wegen. Besonders gut gefallen mir die wie kleine Geysire anmutenden hochspritzenden Fontänen.

In der Ausarbeitung sehe ich noch deutliches Potential. Das Bild wirkt flau, kontrastarm. Der Schnee ist zu dunkel. Besonders irritieren mich die dunklen Säume um das hochbrandende Wasser. So als wäre dort ein deutlich zu breiter Radialfilter gesetzt. Ich hoffe, du verstehts, was ich meine. Ich denke, dass viel daran liegt, dass du von den JPEG-Dateien wegarbeiten musstest.

Dein Problem liegt nicht in der Kamera sondern an Lightroom. Mir ging es ähnlich, als ich mir die Sony a68 zulegte. Folglich war ein Update auf LR 6 angesagt. Da aber auch dieses nicht mehr aktualisiert wird, wird man zu den Abo-Versionen gedrängt.

Herzliche Grüße,
Dieter
2019/02/03 13:03 , Dieter Leimkötter
Vielen Dank fuer die Kommentare & ueberraschend viele Herzen!

Diese Eismengen hatten sich innert kurzer Zeit angesammelt, d.h. etwa 2 Tage. Fast ebenso schnell ist das Eis wieder 'verschwunden' und zwar bevor das jetzt aktuelle Tauwetter begann. "Erosion" stelle ich mir vor. Moeglicherweise hat die Windrichtung und damit die Richtung der Wellen geaendert und der See hat das ganze wieder "weggefressen".

Wie zuvor erwaehnt, habe ich dieses Pano auf die Schnelle gestrickt,

A propos Lightroom & Raw files. Ich hatte einst erfolglos versucht, ein Upgrade zu LR6 zu kaufen bzw installieren. Heutzutage wird jene Option ohnehin nicht mehr angeboten. Auf ein LR Abo habe ich noch immer keine Lust.

Mit so vielen Herzlein bewertet muss, darf das Bild wohl ab RAW in LR nachbearbeitet werden - und ein laengeres Pano hatte ja eigentlich schon auch fotografiert!



@ Dieter, wenn du schreibst "Klaus" - meinst du mich? (;-)
2019/02/03 17:42 , Augustin Werner
Interessante Aufteilung!
2019/02/04 09:12 , Walter Schmidt
Reload - nach Bearbeitung in LR & neuem Stricken.
Ubrigens, heute Nachmittag war es in Toronto +11Grad Celsius warm.
Das hier fotografierte Eis war schon verschwunden, bevor das aktuelle Tauwetter begann.
2019/02/05 00:33 , Augustin Werner

Leave a comment


Augustin Werner

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100