Die alte Straße durchs Böhmische Mittelgebirge   101748
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom in
 

Labels

1 Touz(ch)etín 18km
2 Podsedice
3 Vinar(sch)ice u Loun 26km
4 Ke Hr(sch)edlum [Mutêjovice] 532m; 35km
5 Velký vrch 303m; 14km
6 Piskový vrch 526m; 35km
7 Baba 300m; 6km
8 Chosovská hora 359km; 11km
9 Kvitel 354m
10 Staatsstraße 15
11 Oblik 509m
12 Raná 457m; 15km
13 Cihaná 748m, 60km
14 Kr(sch)iz(ch)ový vrch 450m
15 Milá 510m; 15km
16 Bles(ch)enský vrch 520m
17 Pnetluký
18 Hradek 566m
19 Solanská hora 638m
20 Dekovka
21 Ples(ch)ivec 477m
22 Lipska hora 688m
23 Kloc 674m; 7km
24 Miles(ch)ovka 837m; 8km
25 Kocourov
26 Ostry 553m
27 Kletecna 706m
28 Vlastislav
29 Kubacka 543m
30 Sutomský vrch 505m
31 Sutom
32 Holý vrch 458m
33 Lovos(ch) 570m; 7km
34 Teplá
35 Jezerka 487m
36 hrad Kostal 481m

Details

Location: Ceské stredohori (Böhmisches Mittelgebirge), am Vrsetin (Werschetin) (350 m)      by: Heinz Höra
Area: Czech Republic      Date: 23.6.2012
Von der Staatsstraße 15 zwischen Most und Lovosice zweigt bei Podsedice eine alte, mit Obstbäumen gesäumte Straße ab, die über Vlastislav und Sutom nach Velemin mitten durch den schönsten Teil des Böhmischen Mittelgebirges, der früher der Obstgarten Böhmens genannt wurde, führt. Heutzutage haben sich in dem "Obstgarten" zwar auch große Felder breit gemacht, aber es gibt zwischen ihnen noch viele Streifen mit Büschen. Und vor allem wird diese anmutige Landschaft immer noch im Norden und im Süden von je einer Reihe wunderbarer, kegelförmiger Berge eingefaßt.

Panorama aus 15 Breitformataufnahmen (Canon EOS 600D, Sigma 18-125 OS @ 41mm, ohne Stativ) gestitcht mit PTGui. Das ist eine Neubearbeitung eines bereits von mir gezeigten Panoramas, das ich damals aus JPG-Bildern mit nicht optimaler Kompression gestitcht hatte. Dieses Mal habe ich aus den RAW-Aufnahmen TIFF's erzeugt und dabei versucht mehr Bildqualität herauszuholen. Außerdem hatte ich damals einen Teil der Bilder aus einer anderen Reihe genommen, wodurch, wie ich jetzt erst festgestellt habe, damals ein Stitchfehler entstanden war.

(Am 26.5.2019, 14:45 Uhr eine Version aus kälter entwickelten TIFF's hochgelden. Bei dieser Version hatte ich aber den Ausschnitt etwas höher gewählt, wodurch die Beschriftungen jetzt etwas zu hoch stehen.)

Comments

Die Baumreihe ergibt ein tolles Motiv. Ist das dasselbe Material wie #11289? Ja, wir lernen alle bei der Bearbeitung stetig dazu... VG Martin
2018/08/30 19:40 , Martin Kraus
Zauberhaft!
Sogar mit Bergen!
Doch, sehr kurzweilig!
2018/08/31 08:29 , Walter Schmidt
Besser als die 2012 präsentierte Version und die hatte mir schon gut gefallen. Trotzdem war ich immer noch nicht dort.
2018/08/31 16:40 , Jörg Braukmann
Danke für die anerkennenden Wertungen.
Martin, wie ich oben schon geschrieben hatte, hatte ich damals Bilder aus zwei nacheinander aufgenommenen Serien verwendet. Das hatte ich damals wohl wegen des Schattenbereiches bei Vlastislav gemacht, was aber, wie jetzt zu sehen ist, nicht relevant war.
2018/08/31 18:39 , Heinz Höra
Der Vergleich zum bereits gezeigten Werk ist interessant - die Landschaft und Lichtstimmung ohnehin !! Das ist aber aus einer anderen Serie, Heinz, oder liege ich da falsch? Zumindest erscheint mir der Standort - wenn ich die Häuser bei Taplá betrachte - etwas nach "hinten" versetzt zu sein ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2018/08/31 20:00 , Hans-Jörg Bäuerle
Ich persönlich finde es etwas sehr warm abgebildet. Die Wolken wirken leicht gelblich. Ansonsten aber ganz hervorragend!
LG Jörg
2018/08/31 22:51 , Jörg Nitz
Hans-Jörg, im äußersten rechten Teil des Panoramas hatte ich bei #11289 vier Bilder aus einer anderen Serie genommen, die ich gleich danach, aber paar Schritte weiter oben aufgenommen hatte. Deshalb auch der Unterschied beim Dorf Teplá.

Jörg, als ich das Panorama fertig hatte, schien es mir auch so, als hätte ich die RAW's etwas zu warm entwickelt. Vielleicht werde ich es nochmal mit etwas kälter entwickelten Bilder stitchen. Das dürfte nicht viel Arbeit machen, weil ich hier nach dem Stitchen keine besonderen Korrekturen machen mußte. Oder gibt es eine Möglichkeit, daß man die Farbtemperatur des kompletten Panoramabildes verändern kann?
2018/09/01 19:00 , Heinz Höra
Ich arbeite ja nur mit LR, da kannst Du bei einem fertig gestitchten Panorama jederzeit mit den Reglern Temperatur, Tönung das fertige Werk noch verändern, was ich allerdings nicht einsetze.

ME ist es aber möglich, dass Du bei den Einzelbildern die Temperatur/Tönung verändern und als .tiff-Datei exportieren kannst. Wenn Du dann das in PTGui gespeicherte Panorama aufrufst, werden die neu generierten Einzelbilder in das bestehende Panorama eingelesen, ohne dass Du in PTGui nochmals Veränderungen vornehmen musst. Das veränderte Werk dann einfach unter einem neuen Dateinamen speichern - bin da kein Experte, aber bei einem Schottland-Pano hat das neulich reibungslos funktioniert!!

Herzlicher Gruß
Hans-Jörg
2018/09/01 23:09 , Hans-Jörg Bäuerle
Danke, Hans-Jörg, für die Hinweise. Das Ersetzen der Bilder in PTGui durch anders entwickelte habe ich schon oft gemacht. Das ist zwar etwas umständlich, weil man für jedes Bild das Replace machen muß. Ich umgehe das, indem ich das pts-File in einem Text-Editor mittels "Suchen + Ersetzen" auf den neuen Stand bringe.
Doch der andere Weg, mittels einer Software wie LR die Farbtemperatur einer TIFF-Datei zu verändern, scheint mir doch sehr zweifelhaft zu sein.
2018/09/02 10:59 , Heinz Höra
Himmelsrichtungen und noch einige Beschriftungen hinzugefügt und Panorama aus "kälter" entwickelten TIFF's gestitcht und hier endlich das "wärmere" ersetzt.
Bin mir aber jetzt gar nicht mehr so sicher, ob das richtig war.
2019/05/26 11:53 , Heinz Höra

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100