Selten möglicher Blick in die Rhön   8672
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Dammersfeldkuppe 928 m
2 Rückberg 870 m
3 Zornberg 838 m
4 Arnsberg 843 m
5 Kreuzberg 928 m
6 Großer Breitenberg 497 m, 44 km
7 Laubhügel 500 m, 44 km
8 Tal der Kleinen Sinn
9 Lösershag 765 m
10 Beobachtungstürme Schießstand
11 Großer Auersberg 808 m
12 Schildeckersberg 590 m
13 Mettermich 585 m
14 Sodenberg 481 m, 31 km
15 Pilsterköpfe 639 m
16 Kleiner Auersberg 808 m
17 Bieberhöhe 533 m, 41 km
18 Markberg 516 m

Details

Location: Steinküppel, Truppenübungsplatz Wildflecken (Bayern) [Rhön] (746 m)      by: Jörg Nitz
Area: Germany      Date: 29.07.2018
Auch diesen Sommer nahmen Jörg Braukmann und ich wieder am Volkswandertag auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken teil. Auf der Wanderstrecke lag diesmal nur ein Aussichtspunkt, der Steinküppel. Entweder schon lange nicht mehr oder ggf. noch nie war diese Felskuppe im Programm. Die Pioniere hatten auf dem Fels extra ein umfangreiches Aussichtspodest installiert. Ständer mit Seilen ermöglichten den Aufstieg für Jedermann. Die aufsichtsführenden Soldaten äußersten sich konträr. Während einer meinte, das Podest wird wieder abgebaut, sagte ein anderer, es bleibt. Nun mal schauen, ob der kleine Gipfel in späteren Jahren wieder auf der Wanderstrecke auftaucht.
Bei schweißtreibenden Temperaturen war die Fernsicht wenigstens sehr gut, wenngleich die Berge in der nahen Umgebung die Szene dominieren.

Der Schnitt war aufgrund eines Baumes nicht anders möglich. Ein weiterer Baum konnte zum Glück ausgeblendet werden.

22 QF-Aufnahmen, 50 mm KB

Comments

Die Gelegenheit super genutzt und Glück mit dem Wetter gehabt. Die Kombination von nahen bekannten Rhönbergen und etwas Fernblick gefällt mir sehr gut. Schön, daß der Sodenberg mit zu sehen ist, auf dem ich voriges Jahr war.
Du hast Dich sicher bewußt für die volle Runde entschieden. Ich könnte auf das Ende verzichten. Das ist aber weder Kritik noch Vorschlag, einfach mein persönlicher Geschmack.
2018/08/16 20:40 , Friedemann Dittrich
Da bleiben junge Erinnerungen wach. Eine authentische Präsentation. Mir gefällt die größe der Details durch die höhere Brennweite. Mein erster Entwurf ist weitwinkliger und hat tatsächlich einen anderen Schnitt.
2018/08/16 21:31 , Jörg Braukmann
Bei der Sicht eigentlich schade, dass es "nur" auf den Steinkpüppel ging. Eine Wanderung auf die Dammersfeldkuppe wäre echt genial, wobei ich nicht weiß, ob man da überhaupt mal hoch darf.
2018/08/18 15:55 , Silas S
Silas, das schlage ich bei jedem Volkswandetag, an dem ich teilnehme, vor und erhalte immer dieselbe unbefriedigende Antwort: "Die Dammersfeldkuppe liegt mitten im Zielgebiet von Schießübungen. Die Gefahr durch Blindgänger ist einfach zu hoch und ihre Räumung viel zu aufwendig." Ich sage dann immer, dass derjenige, der die Munition verschießt, den Müll hinterher selbstverständlich auch wieder wegräumen sollte und dass dies doch eine gutes Training für den Kampfmittelräumdienst wäre, aber bei den Soldaten, die die Besucher betreuen, stoße ich dabei nur auf taube Ohren. In manchen Jahren kann man die Dammersfeldkuppe auf einem Weg etwas unterhalb der 850m-Höhenlinie südlich umrunden, was auch aussichtsreich ist. Bei guter Sicht einmal auf dem Gipfel der Dammersfeldkuppe zu stehen, wäre wirklich ein Traum. Ich hoffe, dass er irgendwann doch noch wahr wird.
2018/08/18 21:20 , Jörg Braukmann
Da hätten die Pioniere doch auch die sichtverhindernden Bäume fällen können. Das wird ja nicht der einzige Landschaftseingriff bei dieser starken militärischen Nutzung sein. VG Martin
2018/08/19 11:51 , Martin Kraus
Gelungene Arbeit.
Nur die Dixi-Klos hätte ich weggestempelt.
2018/08/23 12:39 , Dieter Leimkötter
Volkswandertag auf einem Truppenübungsplatz klingt irgendwie vertraut.
2018/08/24 22:08 , Heinz Höra
Da habt Ihr ja bestes Panoramawetter angetroffen - herrliche Farben, gute Fernsicht und die feine Wolkenstimmung als i-Tüpfelchen bringen ein wundschönes Mittelgebirgspanorama hervor ... auf den rechten Teil hätte ich persönlich gänzlich verzichtet, da es bei mir ja nicht zwingend ein 360er sein muss, was meiner Freude dennoch keinen Abbruch tut !!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2018/08/27 13:55 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Jörg Nitz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100