Die Karten der Carmen   21422
previous panorama
next panorama
 

Labels

Details

Location: Seebühne Bregenz (405 m)      by: Leonhard Huber
Area: Austria      Date: 03.09.2017
»Karo! Pik! … Der Tod!« Die Karten, aus denen Carmen ihr Schicksal liest, verheißen ihr nichts Gutes. Sie wird sterben, gefolgt von Don José. Dessen Liebe lehnt sie nach der anfänglichen Verliebtheit ab, weil er nicht bereit ist, ihr bedingungslos ins Schmugglerleben zu folgen. Die Avancen des Stierkämpfers Escamillo kommen ihr dann gerade recht.

Der schicksalsgeladene Moment, in dem Carmen die Karten in die Luft wirft, gab Es Devlin die Idee für ihr Bühnenbild im Bodensee. Die britische Bühnenbildnerin gestaltete auch Kulissen für Popstars wie Adele, U2, Take That, Pet Shop Boys und Kanye West. Die Spielkarten in Kasper Holtens Inszenierung können noch viel mehr als über Glück und Schicksal entscheiden: Sie sind Spielfläche für Sängerinnen und Sänger, Chor, Tänzer- innen, Stuntmen und Schmuggler. Projektionen auf ihre Oberflächen lassen die verschiedenen Welten des Stierkampfs, des Kartenlegens und der leidenschaftlichen Liebe entstehen.

Der glühenden Liebe des Soldaten Don José verlieh der französische Komponist Georges Bizet ebenso eine unsterblich gewordene Melodie wie der Titelfigur Carmen, wenn sie von ihrer Arbeit aus der Zigarettenfabrik tritt und in ihrer Habanera die Widerspenstigkeit der Liebe besingt. Auch ihr wilder Tanz in Lillas Pastias Bar, die Seguidilla, Escamillos Couplet und der Einmarsch in die Stierkampfarena wurden zu weltweiten Ohrwürmern.

Für den dänischen Regisseur Kasper Holten handelt diese »Oper über Schicksal und Besessenheit« von »zwei Menschen, die als Außenseiter behandelt werden, deren Wege sich kreuzen und die sich in einer leidenschaftlichen, aber ungesunden Beziehung aneinander klammern«.

Obiger Text ist entnommen aus
http://bregenzerfestspiele.com
Ich habe ihn ungekürzt hier eingefügt, weil es eine recht treffende Zusammenfassung des Stücks und Erklärung des Bühnenbilds ist. Auf dieser webseite finden sich natürlich auch weitere interessante Details zu dieser Veranstaltung.

Wie Markus schon bei #20811 beschreibt, sind die Bühnenbilder in der Bregenzer Seebühne bekannt für ihren spektakulären Aufwand. Da ist es verständlich, dass es immer für zwei aufeinanderfolgende Jahre herhalten muß.

Carmen war also im Sommer 2017 und ist wieder im Juli/August 2018 Programm bei den Bregenzer Festspielen.

Samsung NX 200
3 x QF, RAW
f = 18 mm (KB = 27 mm)

Comments

Na, die lassen sich was einfallen...auf jeden Fall sehr gut eingefangen! VG Martin
2018/01/05 20:10 , Martin Kraus
Das ist das erste mal seit vielen Jahren das wir das Bühnenbild nicht live sehen, weil wir 2017 nicht in der Gegend waren. 2016 durften wir sogar mal bei einem Akustik-Test bleiben (sonst werden die Leute dann weggescheucht).
Jedenfalls schön das hier mit etwas Landschaft zu sehen.
2018/01/06 09:51 , Steffen Minack

Leave a comment


Leonhard Huber

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100