Der Vollständigkeit halber: Hohe Eule   91003
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Heidelkoppe (Pano 20436)
2 REICHENSTEINER GEBIRGE
3 ALTVATERGEBIRGE
4 Glatzer Schneeberg 1425
5 Glatzer Schneeberg 1425
6 SCHNEEGEBIRGE
7 GLATZER LAND
8 Klappersteine - Große europäische Wasserscheide
9 Suchy vrch
10 Heidelberg / Jagodna
11 HABELSCHWERDTER GEBIRGE
12 ADLERGEBIRGE
13 Dscheyner Großkoppe / Velka Destna
14 Hohe Mense
15 Große Heuscheuer
16 HEUSCHEUERGEBIRGE
17 Skalniak
18 Spitzberg / Spicak (CZ)
19 BRAUNAUER LÄNDCHEN
20 RIESENGEBIRGSVORLAND
21 Ruppersdorfer Spitzberg (CZ/PL)
22 Cerna Hora
23 Waligora / Heidelberg
24 Fuchsberg
25 Hochwiesenberg
26 RIESENGEBIRGE
27 Schneekoppe 1602
28 WALDENBURGER BERGLAND
29 Skalnik
30 Czerna Gora (einer von tausenden...)
31 Wolek
32 Hochwald / Chelmiec
33 Sattelwald / Trojgarb
34 BOBER-KATZBACH-GEBIRGE
35 Hogolie / Okole

Details

Aufnahmestandort: Hohe Eule (1015 m)      Fotografiert von: Arne Rönsch
Gebiet: Poland      Datum: 15. September 2016
Wie ich schon paar mal schrieb:
Toller Berg, tolles Gebirge, tolle Umgebung, tolles Septemberwetter.
Und höchst bescheidene Fernsicht.

Aber da es diesen Blick hier noch nicht gibt, kann ich vielleicht einen Anreiz setzen, diesen Berg einmal selbst zu besuchen.

Schneeberg und Schneekoppe sind die beiden Granden in diesem Pano und es gehört zu den Attraktionen der Hohen Eule, beide in ähnlichem Abstand betrachten zu können.


Ca. 30 HF-Bilder bei 70 mm habe ich für diesen Teil des Rundblickes verwendet.

Kommentare

Seems not far from the road between Walbrzych and Klodzko, where I was showered like few other times in my cycling life!
goo.gl/iYFTtg
02.07.2017 15:03 , Pedrotti Alberto
Oh yes, Alberto! Without the heavy rain you could have seen the mountain and its white tower from that very street which we used (by car), too.

And you can see the street in the pano:
For example within that meadow below the mountain that I labelled as "Ruppersdorfer Spitzberg". The Polish street is almost touching the Czech Republic there.
02.07.2017 17:48 , Arne Rönsch
Danke, nach einem Pano von hier hatte ich gesucht :-)
03.07.2017 17:07 , Steffen Minack
So faszinierend und spannend ich dieses Pano finde, in der Mitte ist ein deutlich ausgefressener Streifen im Himmel - kannst du den evtl noch stempeln?!

LG Seb
10.07.2017 17:55 , Sebastian Becher
Ich hab mich lange mit diesen Bilder herumgeqäult, Seb, aber an Stempeln hab ich nie gedacht. Wäre vielleicht eine gute Idee gewesen.
Aber, ganz ehrlich: Ein richtig attraktives Pano wird dies hier so oder so nicht mehr, da warte ich lieber auf eine bessere Gelegenheit für mich oder andere.
12.07.2017 17:16 , Arne Rönsch
Arne, könntest Du nicht wenigstens auch die heute gültigen Namen mit angeben. Dann könnte man mit der hier erscheinenden Google map wenigstens etwas anfangen und brauchte nicht noch andere Dienste zu bemühen - oder gleich wegklicken.
Die Google map ist ja neuerdings dadurch gekennzeichnet, daß sie in Tschechien fast nur ehemalige deutsche Namen angibt, für Polen aber nicht. Ich frage mich deshalb schon, welcher politische Einfluß dahinter steckt.
Außerdem wäre es auch gut, wenn Du einige Entfernungen angeben würdest, da eben diese Google map keinen Maßstab hat.
Zum Vorschlag von Seb: Stempeln ist da ein ziemlich ungeeignetes Mitttel. Besser ist, eine daneben liegendes Stück Himmel zu kopieren, über die fragliche Stelle zu legen und das dann anzupassen.
13.07.2017 11:32 , Heinz Höra
Man muss nicht für alles Verschwörungstheorien bemühen. Ein simples "?hl=cs" am Ende der Google Maps-URL befördert die tschechisch lokalisierten Ortsbezeichnungen unmittelbar zum Vorschein.
Mit freundlichen Grüßen, Matthias Stoffels
14.07.2017 15:31 , Matthias Stoffels
Geht mitlerweile auch über's Menü in Google Maps, aber ich nutze auch meist die URL, wenn ich den Revisionisten eins auswischen will. :-)

Elegant hat Google Maps das aber trotzdem nicht gelöst, da möchte ich Heinz schon Recht geben - ein ähnlicher Umgang wie mit kyrillischen oder asiatischen Schriftzeichen, wo einfach zwei Namen auftauchen, wäre mir da auch lieber.
14.07.2017 17:29 , Arne Rönsch
Danke für die sachliche Aufklärung, Herr Stoffels.
PS: Das müßte aber auch Herr Schabacher berücksichtigen, denn um die Google map, die man mit dem Globus-Symbol aufruft, ging es mir.
14.07.2017 19:44 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Arne Rönsch

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100