GEWITTERWOLKE   102067
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Truppenübungsplatz Münsingen auf der Schwäbischen Alb (700 m)      by: Franz Schumacher
Area: Germany      Date: 29,06.2008
Optisch sehr schöne Gewitterfront die sich vom Bodensee hinüber in die Albhochfläche auffächerte. Canon EOS 5D, Canon 24-70 mm f2,8, 16 Aufnahmen Hochformat.

Comments

Starker Eindruck, den dieses Himmelschauspiel und natürlich auch Dein Pano bei einem hinterlässt. LG Hans-Jürgen ------- Wenn Tags mit Komma versehen werden, sehen andere User Deine Bilder leider nicht. (Bsp. Alpen vs. Alpen,)
2008/12/09 23:21 , Hans-Jürgen Bayer
Dank... 
fürs Kompliment und für den Hinweis mit den Kommas. Habe ich noch nicht gewusst. Habs bei allen meinen Panos geändert. Danke.
2008/12/10 10:19 , Franz Schumacher
Die Gewitterwolke, 
wirkt sehr dramatisch, die Stimmung toll. Als Fotograf kommt einem da in den Sinn, sie schnell fotografisch festzuhalten und dann nichts wie weg um ja nicht nass zu werden. L.G. v. Gerhard.
2008/12/10 13:09 , Gerhard Eidenberger
Eine beeindruckende walzenförmige Gewitterwolke, die alles unter sich zu begraben droht. Tolle Spannung, die aber nicht nur durch die Formation, sondern auch durch den hohen Dynamikumfang des Bildes erzeugt wird. LG Werner
2008/12/10 21:45 , Werner Schelberger
Jetzt müßte der Fachmann sagen "Ein außergewöhnlicher Schnitt" oder ? In der Tat finde ich es nicht wirklich harmonisch, aber auf jeden Fall interessant. Und da kann man ja mal über den Schnitt nachdenken :-) L.g.
2008/12/10 22:09 , Jannis Gligoris
Stimmt... 
...der Fachmann sagt „ein außergewöhnlicher Schnitt!” Harmonisch, sollte es auch nicht sein, sondern so ungewöhnlich und widerspenstig wie die Wolkenformen selbst; vor allem die der kleinen nach rechts vorgelagerten. Eben: auf jeden Fall interessant :-) LG Franz
2008/12/11 10:39 , Franz Schumacher
Die äußeren Maße deiner Panos lassen fast vermuten, dass du sie noch lieber ausgedruckt als auf dem Bildschirm siehst. Liege ich da richtig? - Umso mehr würde mich im konkreten Fall interessieren, wie groß der Blickwinkel ist und welche Projektion du gewählt hast.
2008/12/11 12:07 , Arne Rönsch
Richtig vermutet. 
Ganz richtig vermutet. Alle meine Panos werden in Digital Highend-Druck ausgegeben. Technische Daten dieses Bildes: Canon EOS 5D Canon 24-70 mm f2,8, Farbprofil: Adobe RGB 1998, Bildwinkel ca. 230 Grad (durch Bild-Schnitt verändert), Brennweite 24 (durch Bild-Schnitt verändert), Bildgröße nach verlustfreier Lithographie-Bearbeitung: Breite 20864 Pixel, Höhe 7645 Pixel, Ausgabegröße 176 cm x 64 cm, Dateigröße 456,3 MB.
2008/12/11 22:15 , Franz Schumacher
Danke für die umfassende Information, Franz. Dennoch möchte ich zwei Dinge nachfragen: Wieviele Bildreihen (übereinander) sehen wir hier? Und: Welche Projektion nutzt man bei deiner Art der Pano-Bastelei? - Ansonsten hoffe ich, dass uns die Langkofel-Keilerei nicht zu "Online-Feinden" macht - meine vier Sterne bekommst du jedenfalls. Nicht für dieses Bild :-) - aber für den traumhaft beleuchteten Wein-(oder Obst-?)berg.
2008/12/12 03:25 , Arne Rönsch
eine Reihe 
Man sieht hier nur eine Reihe. Was ist gemeint mit „nutzt man bei deiner Art der Pano-Bastelei?” Bastelei ist das wohl nicht, sondern eine schlichte Bearbeitung im Adobe Lightroom und Adobe CS3 mit abschliessendem finalem Bildschnitt. Projektion ist dann entweder eine professionelle RIP-Projektion oder eine Vector-orientierte verlustfreie Projektion je nach Motiv und nach dessen Farbtiefe. Und wieso denn Keilerei? Sehe ich nicht. Vor allem nicht mit A. R. Und wieso auch? Streit ist Kampf mit Worten und kostet viel Kraft und Energie. Daher überlege ich mir vorher, ob ein Streit Sinn macht und ob er sich für mich lohnt. Mit mir kann keiner streiten, wenn ich es nicht will. Dazu gehören nämlich immer zwei. Streiten kann positiv sein, wenn es hilft, unterschiedliche Standpunkte zu klären, auch wenn am Ende herauskommt, daß man unterschiedlicher Meinung ist. Streit als Ventil für Aggressionen dagegen ist unfruchtbar. Ein gewisses Zitat muss ich hier nicht wiederholen oder? Er hat nur das Ziel, andere zu verletzen. So ein Streit löst kein Problem, sondern ist Streit um des Streites willen. Am Ende stehen Verbitterung und Frustration. Das ist nicht meine Welt und mache ich nicht mit, denn man kann sich Akzeptanz erkämpfen, aber niemals erstreiten. Eine Meinung zu haben ist das eine; sie auch zu äußern, das andere. Meinungen müssen und dürfen unbequem, aber sie sollten begründet sein. Wenn jemand meine begründete Meinung nicht mehr hören (sprich lesen) möchte ist dies auch kein Problem für mich. Wenn jemand nicht die Toleranz besitzt andere Meinungen zu ertragen außer der eigenen, dann lass ich es eben bleiben und habe somit viel Zeit gespart; (je Anmerkung und Wertung nehme ich mir ca. 15 Minuten davon). Denn Toleranz erwächst für mich aus Selbstbewußtsein und Gelassenheit. Je sicherer ich mir und meiner Sache bin, desto leichter fällt es mir, andere Auffassungen zu ertragen. Tolerant zu sein bedeutet doch wohl, die Überzeugung zu haben, im Recht zu sein, ohne um jeden Preis Recht behalten zu müssen. Toleranz setzt auf Überzeugung durch Argumente, aber entgegengesetzte Meinungen zu tolerieren heißt ja wohl nicht, sie zu übernehmen. Ach, und vielen Dank auch für die vier Sternle zum beleuchteten – es ist übrigens ein Weinberg. :-)
2008/12/12 13:31 , Franz Schumacher

Leave a comment


Franz Schumacher

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100