Sommer im Pfälzerwald II   31504
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Pirmasens
2 Langenberg 428 m
3 Merzalben
4 Kupferberg 491 m
5 Höchenberg 418 m, 40 km
6 Krötenköpf 462 m
7 Ringelsberg 522 m
8 Vorderer Winschertkopf 521 m
9 Winschertfels
10 Hortenkopf 606 m
11 Weißenberg 607 m
12 Luitpoldturm
13 Wartenberg 509 m
14 Spitze Boll 540 m
15 Staufelkopf 552 m
16 Rehberg 577 m
17 Große Boll 533 m
18 Hohe Derst 560 m
19 Krummer Ellenbogen 516 m
20 Bobenthaler Kopf 534 m
21 Scherholturm 507 m
22 Hochberg 421
23 Jüngstberg 491 m
24 Duerrenberg 521 m
25 Kapellstein 498 m
26 Beißenberg 475 m
27 Wengelnburg 571 m
28 Großer Eyberg 513 m
29 Rothenstein 421 m
30 Mohrenberg 527 m
31 Maimont 515 m
32 Großer Mückenkopf 485 m
33 Grand Wintersberg 581 m
34 Granfirst 554 m
35  Großer Schiffelskopf 457 m
36 Hohe List 476 m
37 Bauwalder Kopf 473 m
38 Kurzelberg 462 m
39 Imsenkopf 448 m
40 Pirmasens

Details

Location: Burgruine Gräfenstein (447 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 14. August 2016
Zweites Ziel der Sommertour mit Jörg Nitz war die Burgruine Gräfenstein bei Merzalben. Der 17 m hohe Bergfried ist ein guter Aussichtspunkt und normalerweise frei zugänglich. Nicht so bei unserem Besuch: Es war Mittelalterfest und viel Betrieb. Zunächst mussten wir erheblich weiter weg parken als an normalen Tagen, verzichteten aber auf den Shuttleservice und gingen zu Fuß. Das Betreten der Burg kostete an einem solchen Tag natürlich auch einen üppigen Eintritt und man drückte da auch kein Auge zu für Leute, die bloß mal eben die Aussicht fotografieren wollten. Wenigstens war der Bergfried geöffnet. Ich hatte bei ähnlichen Festen schon erlebt, das Standorte mit Absturzgefahr bei derart viel Betrieb gesperrt waren. Wir bahnten uns einen Weg durch den ganzen Mittelaltermarkt zum Bergfried und zwängten uns durch den engen Aufgang am Gegenverkehr vorbei nach oben. Dort angekommen hatte man schon ein wenig Distanz zum bunten Treiben gewonnen und der Aussicht tat das Spektakel sowieso keinen Abbruch. Zum Fotografieren gab es auch noch genug Platz. Beim Schauen entdeckten wir auf dem nahen Vorderen Winschertkopf einen Aussicht versprechenden Felsen. Da wir unterwegs entsprechende Hinweisschilder gesehen hatten, beschlossen wir, anschließend auch noch dorthin zu gehen. Dort war es dann herrlich ruhig. Die Aussicht ist nicht so umfassend wie von der Burg Gräfenstein, dafür liegt der Winschertfels aber noch um einiges höher und bietet einen entsprechend weiteren Ausblick. Jörg Nitz hat den Ausblick schon unter Nr. 20507 vortrefflich gezeigt. Mein Panorama von dort überspringe ich jetzt erstmal. Anschließend waren wir auch noch auf dem nahen Luitpoldturm. Auch dort nahm ich einen Panorama auf, das ich nun überspringe. Die Sonne stand schon zu tief und die Sicht war nicht optimal. Die Burg Gräfenstein wollte ich aber auch im Portfolio haben.

33 HF Freihandaufnahmen mit meiner G15 und 74 mm KB.

Comments

Unverwechselbar ist diese Landschaft. Trotz der Überfüllung vor Ort kommt hier eine ganz andere Stimmung rüber. Sehr gelungen!
2017/03/27 14:34 , Felix Gadomski
Wie schon bei anderen Panos aus dieser Gegend gefällt mir die (zumindest optische) Einsamkeit.
2017/03/27 14:58 , Steffen Minack
Erinnerungen an einen wunderbaren Sommertag werden wach, sowohl beim Betrachten des Panos wie auch beim Lesen des Textes.
LG Jörg
2017/03/28 22:29 , Jörg Nitz

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100