Weitblick am Nutavatnet   61046
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Reinsnuten
2 Sand am Sandefjord
3 Skaulen, 1538 m
4 Monsaskukken
5 Boeljanuten
6 Torehaugen
7 Gullingen
8 Fv632
9 Frokedalsvatnet
10 Midnuten
11 Napen
12 Langeliheia
13 Stora Blåfjell
14 Christl, 1,72
15 Kordalsnuten
16 Joesenfjord (Hauge)
17 X
18 Lysekammen
19 Nutavatnet Bergsee
20 Natlandsnuten, 980 m
21 Kvamsnuten

Details

Location: Nutavatnet-Bergsee, Hardangervidda (700 m)      by: Christian Schickmayr
Area: Norway      Date: Juni 2016
Am Weg zum Gipfel des Natlandsnuten (zwischen Hauge und Sand) wandert man in sumpfigem Gelände zwischen zahlreichen Bergseen. Übrigens fast immer allein. Erreichbar über die Fv632. Trotz der geringen Höhe gibt es hier am 61. Breitengrad so gut wie keine Vegetation ausser Heidelbeeren und Pilzen. Die endlose Weite ist faszinierend, ein paar Gipfel habe ich recherchieren können, wenngleich die Namen genauso fremd sind wie diese Landschaft.
Aufgenommen mit Canon D7, 28 mm FBW. 22.000 x 5.000 px.

Comments

Gefällt mir vor allem von den Farben her sehr gut, ist aber leider nicht verortet. LG Wilfried
2017/03/09 10:04 , Wilfried Malz
Grandiose Landschaft!
Dem Bildtitel entsprechend wären ein paar Entfernungsangaben schön.
In der Wolke ist ein horizontaler Streifen, habe es mit x markiert.
2017/03/09 12:05 , Friedemann Dittrich
doch verortet 
#wilfried: dass Pano ist mit den wichtigsten Gipfeln von Anfang an verordnet. Man muss die Übersicht einschalten. Die weitest entfernten sind ca. 35 km weit weg. Orte (Ortsnamen) gibt es hier nicht.
2017/03/09 14:45 , Christian Schickmayr
Motiv und Beschriftung gefallen mir sehr gut. Wilfried meint, dass du das Panorama mit Koodinaten versehen solltest. IMHO ist das Standard für ein gutes Landschaftspanorama. Das geht in der Bearbeitungsmaske. Dort kannst du auch Himmelsrichtungen eintragen. Dann brauchst du diese nicht als fixe und u.U. störende Beschriftung im Bild. Mit Koordinaten kann man die Panoramen geographisch besser einordnen. Sie werden dann in der Karte und bei Panoramen in der Umgebung angezeigt. Den von Fried erwähnten Streifen sehe ich auch. Der ließe sich sicher leicht korrigieren.
2017/03/12 12:10 , Jörg Braukmann
Koordinaten 
Danke für die Erklärung, das hab ich glatt übersehen. Wurde jetzt nachgeholt.
2017/03/12 12:21 , Christian Schickmayr
Auf die Ortsangabe hatte ich auch gewartet, um mich orientieren zu können. Zählt das dort noch als Hardangervidda? Auf jeden Fall eine tolle Gegend. VG Martin
2017/03/14 20:35 , Martin Kraus

Leave a comment


Christian Schickmayr

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100