Seebuck Sunrise   31907
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Dickeberg, 665m, 73km
2 Tonau, 682m, 71km
3 Karpfenbühl, 669m, 69km
4 Owinger Berg, 624m, 83km
5 Hohwacht, 590m, 89km
6 Withau, 688m, 68km
7 Jusi, 673m, 124km
8 ThyssenKrupp Testturm
9 Achalm, 707m, 114km
10 Schönberger Kopf, 801m, 102km
11 Dreifürstenstein, 854m, 94km
12 Bolberg, 881m, 102km
13 Zeller Horn, 912m, 87km
14 Raichberg, 956m, 87km
15 Fernmeldeturm Plettenberg
16 Burg, 975m, 87km
17 Hochberg, 1009m, 63km
18 Lemberg, 1015m, 63km
19 Wandbühl, 1007m, 67m
20 Kreuzbühl, 960m, 83km
21 Hochwald, 1002m, 63km
22 Hummelsberg, 1002m, 62km
23 Steinenberg, 993m, 62km
24 Galgenberg, 991m, 63km
25 Zundelberg, 954m, 57km
26 Lupfen, 977m, 51km
27 Hochfirst, 1190m, 12.5km
28 Titisee
29 Pfladerberg, 831m, 76km
30 Wartenberg, 844m, 45km
31 Witthoh, 862m, 60km
32 Sender Donaueschingen
33 Fürstenberg, 918m, 40km
34 Neuhewen, 864m, 52km
35 Höchsten, 838m, 103km
36 Eichberg, 914m, 37km
37 Hohenhewen, 844m, 54km
38 Änger, 1123m, 160km
39 Großer Buchberg, 880m, 37km
40 Schwarzer Grat, 1118m, 158km
41 Gehrenberg, 754m, 105km
42 Feigenkopf, 1867m, 217km
43 Hohenstoffeln, 844m, 55km
44 Hochplatte, 2082m, 214km
45 Säuling, 2047m, 208km
46 Breitenberg, 1838m, 192km
47 Köllenspitze, 2238m, 199km
48 Zugspitze, 2962m, 227km
49 Schneefernerkopf, 2874m, 226km
50 Hoher Randen, 930m, 41km
51 Gaishorn, 2247m, 189km
52 Rauhorn,2240m, 188km
53 Hagen, 912m, 42km
54 Großer Daumen, 2280m, 182km
55 Nebelhorn, 2224m, 180km
56 Hochvogel, 2593m, 189km
57 Großer Wilder, 2379m, 186km
58 Urbeleskarspitze, 2632m, 192km
59 Kreuzkarspitze, 2587m, 190km
60 Schlossranden, 890m, 41km
61 Marchspitze, 2609m, 186km
62 Großer Krottenkopf, 2656m, 185km
63 Mädelegabel, 2644m, 182km
64 Lange Rande, 900m, 41km
65 Hohes Licht, 2651m, 181km
66 Biberkopf, 2599m, 178km
67 Holzgauer Wetterspitze, 2895m, 191km
68 Feuerspitze, 2852m, 191km
69 Dawinkopf, 2968m, 200km
70 Vorderseespitze, 2889m, 191km

Details

Location: Seebuck (am Bismarckdenkmal), Feldberg (1448 m)      by: Silas S
Area: Germany      Date: 24.08.2016
(((Das Bild erscheint in der Vorschau sehr farblos, was am Skalieren liegen muss. Falls jemand weiß, wie man das beheben kann, darf er das gerne als Kommentar anmerken)))


Bereits im letzten Winter wäre es reizvoll gewesen, einen ganzen Morgen auf dem Feldberg zu erleben, doch bei Kälte und Schnee ist der nächtliche Aufstieg längst nicht so angenehm wie im Sommer.
Da kam die Schönwetterperiode Ende August gerade recht, um bei traumhafter Fernsicht den Sonnenaufgang genießen zu können.

Schon beim Erklimmen des Seebucks sah man im Süden die majestätischen Alpen über dem Tiefennebel herausragen, die Fernsicht hatte sich (vom Vortag) also nicht verschlechtert. Oben angekommen, dauerte es noch über eine halbe Stunde bis zum ersten Sonnenstrahl. Anfangs menschenleer, strömten nach und nach einige Frühaufsteher auf den Seebuck und erlebten einen wunderbaren Tagesanbruch.

Im Nachhinein wäre ich wohl noch zügig zum Feldberggipfel gelaufen, da man dort völlig ungestört das Naturschauspiel erleben hätte können. Dem prognostizierten Sonnenaufgang um 6.30 Uhr traute ich allerdings nicht ganz, weil es bereits zuvor so hell war, dass man jeden Moment damit rechnen musste.

An jenem Morgen konnte man so ziemlich alles Ferne sehen, was theoretisch zu sehen ist, was an der sehr klaren Luft und dem tiefen Dunst lag. Das änderte sich erwartungsgemäß über den Tag, was nur logisch ist angesichts der warmen Temperaturen.
Nach dem Feldberg konnte ich an jenem Tag noch den Riesenbühl(turm) und den Hochfirst(turm) besteigen. Bei dieser Witterung ein wunderschöner Tag voller Highlights, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.


Zeitpunkt der Aufnahmen: 6.30 Uhr/6.31 Uhr
10 QF, Nikon D750, 135mm, 1/500s

Comments

Wahnsinn! 
Ich war ja schon oft auf dem Feldberg, meist bei Fernsicht. Aber sowas habe ich noch nie gesehen. Gratulation!
2016/10/30 20:04 , Matthias Knapp
So ein tolles Pano und dann rechts dieser herbe Schnitt... Warum?
LG Jörg
2016/10/31 20:38 , Jörg Nitz
@Jörg
Der Fokus liegt hier eher auf dem Sonnenaufgang und der Alb bzw. Baar. Aufgrund der klaren Sicht habe ich den Kürnacher Wald/Adelegg und die östlicheren Alpen noch draufgelassen. Nach einigem Überlegen hat mir diese Version am meisten zugesagt, doch es ist nur allzu verständlich, wenn es manchen Betrachtern nicht ganz so gut gefällt. Mich persönlich stört es nicht, den Alpenzug auch mal mittendrin aufhören zu lassen.
2016/11/04 14:36 , Silas S

Leave a comment


Silas S

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100