Funningur   91599
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Slaettaratindur (Vorgipfel)
2 Gráfeli
3 ehem. Post / Schule / Laden
4 Tyril
5 Slaetafjall
6 Kirche
7 Kunoyarnakkur
8 Gásafjall
9 Klubbin
10 Tindur
11 Skoratindur
12 Sandfelli

Details

Location: Funningur (21 m)      by: Jörg Engelhardt
Area: Faroe Islands      Date: 14.07.2016
Ganz im Norden der Insel Eysturoy liegt verlassen am Fuße des Slættaratindur, dem höchsten Berg der Färöer Inseln, die Ortschaft Funningur.

Auch die Infrastruktur ist etwas verlassen: Einzig eine Kirche gibt es noch in dem Ort, das kombinierte Schul- und Postgebäude mit Ladengeschäft wurde vor über 20 Jahren geschlossen.

Dafür findet man hier einen Ort in seiner vollen Ursprünglichkeit. Kein Discountermarkt mit Großparkplatz am Ortseingang stört das Ortsbild.


Nikon D800
Carl Zeiss Planar 1,4/50
12 HF
1/500
F/7.1
ISO 100
Mit Stativ und NPA


NB: Beim Anblick dieser verlassenen Bucht kam mir irgendwie der legendäre Videoclip von „a-ha“ „lifelines“ in den Sinn (https://www.youtube.com/watch?v=DCkbfyk6XGc), welcher auf dem wohl ersten Hyperlapse-Video überhaupt beruht („A Year along the Abandoned Road“ von Morten Skallerud, 1991)...

Comments

Herrlich !!

VG
GE
2016/08/03 17:24 , Gerhard Eidenberger
Das ist ein ganz hervorragendes Motiv, dazu kommt der wunderbare Lichteinfall mit den dunklen Wolken am Himmel. Lediglich mit dem gelblichen Grün tue ich mich etwas schwer.
LG Jörg
2016/08/03 18:58 , Jörg Nitz
Mit exotischem Pfif! 
sehr herzlich!
Gruss Walter
2016/08/04 09:05 , Walter Schmidt
Das Motiv gefällt mir sehr, auch die Lichtverhältnisse.
Die artifizielle Farbgebung entspricht aber nicht meinem Geschmack.
2016/08/04 11:21 , Heinz Höra
Was die Farbgebung angeht: Ich mag ja bekannt sein für meine kräftigen Farben und insbesondere mein kräftiges Grün, hier wurde aber nicht wirklich viel nachgeholfen: Durch den ständigen Regen und das flache Licht ist das Gras dort tatsächlich so intensiv leuchtend Grün. Auch meine Kamera-jpgs, welche zwar auch kameraintern in gewisser Weise "nachbearbeitet" sind aber sonst eine weitestgehend neutrale Einstellung wiedergeben, sind nicht nennenswert blasser.

Beste Grüße,
JE
2016/08/04 12:49 , Jörg Engelhardt
Herrlich wie der Vordergrund im flachen Licht steht und das frische Grün besonders schön betont. Für mein Empfinden keineswegs unnatürlich, vielmehr finde ich die gesamte Komposition- nicht nur farblich - sehr gelungen.
2016/08/04 18:00 , Werner Schelberger
Herrliche Landschaft, leuchtendes Grün und sehr schöne Farbe.
Tolles Bild aus deiner Serie.
lg. Patrick
2016/08/05 22:29 , Patrick Runggaldier
Jörg certainly has a familiar style, but I don't find this particular unnatural. First, it seems on my trip that the grass only had begun to grow, which gave it a certain brown tinge over much of the landscape. Here it seems much more outgrown. Also, my panos had much less sun on them. LG Jan.
2016/08/06 11:48 , Jan Lindgaard Rasmussen
Das muss ja eine eindrucksvolle Reise gewesen sein. Für mich sehr erfreulich hier auf PP ist das Nebeneinander von Deinen Panos und Jan's Serie - da fängt man an, Zusammenhänge zu sehen. VG Martin
2016/08/17 20:57 , Martin Kraus

Leave a comment


Jörg Engelhardt

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100