Feuerwerk in Arbon   91540
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Höhe 840m 69km
2 Steinach 26km
3 Mondenschein
4 Arbon 26km
5 Schauenberg 892m 70km
6 Höhe 770m 53km
7 Leuchtturm Lindau 396m + 33m
8 Höhe 700m 60km
9 Mangturm 398m + 20m
10 Lindau Insel 7,5km
11 Münster
12 Höhe 700m 60km
13 Kirche St.Stephan
14 Spielbank Lindau
15 Europabrücke
16 Bahndamm
17 Romanshorn 31km
18 Pfarrkirche St.Johannes
19 Ottebärg 681m 49km
20 Höhe 660m 67km
21 Uttwil 33km
22 Bad Sachen

Details

Aufnahmestandort: Lutzenreute (OT von Eichenberg) (817 m)      Fotografiert von: Steffen Minack
Gebiet: Austria      Datum: 09.07.2016
4QF@290mm(KB) ausgeschnitten auf ca.350mm, F8, 8", ISO200, Stativ, Zeit 22:37 Uhr

Obwohl ich von dem Feuerwerk wusste hatte ich es total vergessen.
Die Anreise mit einigen Zwischenstopps an interessanten Orten etwas abseits der Autobahn und die unverhofft gute Sicht zum Sonnenuntergang (Pano 20154) zollten Tribut und es zog mir die Augen zu. Inzwischen hatte ich ja auch die Antennen und Funkstation für das andere Hobby aufgebaut.
Das gelegentlichen dumpfen Grollen welches über den See drang, nahm ich zunächst nicht wirklich war.
Als ich aber zufällig aus dem Fenster sah ist mir das Feuerwerk sofort wieder eingefallen.
Also Kamera und Stativ geschnappt und im Schlafanzug und Badelatschen schnell den Hang hoch gerannt, weil der Blick dort noch besser ist.
Dann das Stativ aufgebaut und ohne Lampe so einigermaßen ausgerichtet. An der Kamera habe ich irgendwas eingestellt, was mir plausibel erschien.
So habe ich noch die letzten Minuten des Feuerwerks erwischt bffffff...
Da ich voll auf das Feuerwerk fixiert war habe ich nicht wirklich an ein Pano gedacht und somit fehlt leider links und rechts jede Menge.

Kommentare

Da ist dir ja ein tolle "quick & dirty"-Panorama gelungen!!
Der abziehende Rauch und das Spiel der Winde mit der Wassereoberfläche gefallen mir ungemein!
31.07.2016 16:59 , Jochen Tour
Mir gefällts!
01.08.2016 00:17 , Walter Schmidt
Das linke Bild scheint mir etwas arg nach oben gebogen zu sein, vielleicht kannst du dir das nochmal anschauen. Feuerwerk und Lichter sind jedenfalls super!
01.08.2016 08:22 , Jens Vischer
@Jens danke für den Hinweis, ganz rechts bestand das gleiche Problem und der Horizont stimmte auch nicht wirklich.
Die Einzelbilder sind natürlich gerade.
Panoramastudio 3 war in diversen Versuchen nicht in der Lage das Pano richtig ausgerichtet zu stitchen. Sonst habe ich beim Teleobjektiv nur minimale Probleme in dieser Hinsicht. Ich vermute das der Stichter sich hauptsächlich an Strukturen im See orientiert und das Pano verbogen hat. In den jeweils 8" haben die Winde sicher die Strukturen verändert.
Ich habe den Horizont mit dem Panorama Horizon Straightener richtig ausgerichtet und dadurch entstandene andere Fehler korrigiert.

Für die Puristen der wohltemperierten Farben: war die erste Version schon mit Sättigung -20 entwickelt, so ist diese nun mit -35 entwickelt...

Also mal refreshen...
01.08.2016 19:05 , Steffen Minack
Guter Einsatz!
LG & behüt Dich Gott,
Christian
01.08.2016 20:20 , Christian Hönig
Schönes Spiel mit den Lichtern. Gab es dort gleich zwei Feuerwerke oder wie ist das Funkeln links oben zu verstehen? LG Arno
01.08.2016 21:37 , Arno Bruckardt
Dein Panorama nötigt mich ja gerade dazu es nicht nur zu betrachten, sondern folgenden Link - wenn auch von anderer Stätte - zu öffnen und als Hintergrundmusik abzuspielen ...

https://www.youtube.com/watch?v=cWT4Qv67rdI

Erfreulich, dass die Qualität Deiner Aufnahmen weitaus besser ist ;-)!! Und die Geschichte zur Entstehung Deines Werkes bringt den virtuellen fünften Stern.

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
01.08.2016 21:39 , Hans-Jörg Bäuerle
@Arno - danke, ja in diesem Bereich war auch ab und zu Feuerwerk, aber wesentlich weniger als vor Arbon.
03.08.2016 14:51 , Steffen Minack
@Hans-Jörg - danke. Nun es bedurfte eigentlich keiner Musik. Der leise säuselnde Wind in den Büschen und das schwache Grollen passte gar nicht zur klassischen Feuerwerksstimmung. Es gefiel mir so aber viel besser, als das übliche Dauer-Geknalle. Die Verzögerung war auch interessant, der Schall brauchte ca. 9"....
03.08.2016 15:00 , Steffen Minack

Kommentar schreiben


Steffen Minack

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100