Der kleine Bahnhof an der Rhonequelle   72268
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 MGB Diesellok HGm 4/4
2 Fahrradtransportwagen
3 Ausflugszug Oberwald-Gletsch
4 Furkastrasse
5 Rotten / Rhone
6 Richtung Oberwald u. Brig
7 Grimselstrasse
8 (Grimselpass)
9 Grimselstrasse
10 DFB Stationsgebäude
11 Grandhotel Glacier du Rhone
12 Galenstock
13 Rotten / Rhone
14 (Rhonegletscher)
15 Gross Furkahorn
16 Belvedere
17 Klein Furkahorn
18 DFB Blauhaus
19 Furkastrasse
20 Zahnstangengleis zum Furka-Scheiteltunnel
21 (Furkapass)
22 Furkastrasse

Details

Location: Gletsch (Obergoms, VS) (1759 m)      by: Arno Bruckardt
Area: Switzerland      Date: 05.07.2013
"Nächste Station: Ausstieg zum Rhonegletscher"

Ein tiefer Griff ins Archiv und mir ein besonderes Anliegen wegen der Eisenbahn, die hier verkehrt.

Im Spätsommer 1981 hielt der letzte Zug der Furka-Oberalp-Bahn (FO) hier an dieser Station auf seinem Weg von Brig im Wallis über den Furkapass nach Andermatt im Gotthardgebiet (oder umgekehrt). Danach führte der Weg der Bahn geschützt vor dem strengen Winterwetter unterirdisch durch den Furkabasistunnel. Die Bergstrecke mit seiner wunderschönen Aussicht direkt auf den Rhonegletscher wurde zurückgebaut, die Trasse, die Brücken und Tunnels drohten zu verfallen.

Dem Verein "Dampfbahn Furka Bergstrecke" (DFB) ist es zu verdanken, dass nach jahrzehntelanger Arbeit die Strecke heute wieder in ganzer Länge zwischen Oberalp (Wallis) und Realp (Uri) instand gesetzt ist und in den Sommerwochen für Ausflüge genutzt werden kann. Im Winter ruht der Verkehr, die Schneemassen und die Lawinengefahr in diesen Höhen machen dies erforderlich. Der Betrieb wird zum größten Teil unentgeltlich von freiwilligen Vereinsmitgliedern aufrecht erhalten, für die es eine Unterkunft im sog. "DFB Blauhaus" (rechts im Bild) gibt.

Die meisten Züge der DFB sind mit historischen Dampfloks bespannt. Die Diesellok HGm 4/4 im Bild ist eine Leihgabe der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB, Nachfolgerin der FO) zur Verstärkung.

Infos zur DFB: www.dfb.ch

Der Fluss, den wir hier sehen, ist die junge Rhone, die hier noch Rotten heißt. Sie hat ihren Ursprung wenige hundert Meter von hier entfernt am Gletscher, der heute von hier aus nicht mehr wirklich sichtbar ist. Fließrichtung im Bild ist von rechts nach links.

Zeitweilige Pläne, diesen Ort und das ganze Tal in einem Stausee untergehen zu lassen, sind mittlerweile wohl aufgegeben worden.
-----------------------------------------------------------------------------
16 QF (Landscape) freihand @16 mm (24 mm KB), f5.6-f8, 1/125s-1/200s, ISO 100. Hugin2016.2.0 + Paint.NET. Blickwinkel lt. Hugin ca. 340° horizontal.

Comments

Großartig - "mannoman" wie oft war ich schon an diesem legendären Ort!!

Herzlichst
Hans-Jörg
2016/07/24 19:04 , Hans-Jörg Bäuerle
Danke Arno für die nachgereichten ausführlichen Erläuterungen!

1980 bin ich einst mit dem Glacier-Express nach einer Bergsteigerwoche von Samedan nach Brig über Oberalp und Furka ins Wallis gefahren und war von Landschaft und Schweizer Baukunst beeindruckt. Habe danach das Engagement zum Erhalt dieser Bahnstrecke immer wieder verfolgt ... umso schöner heute dieses fein aufgebaute Panorama mit vielen netten Details zu sehen.

Herzliche Grüße und einen guten Start in die neue Woche
Hans-Jörg
2016/07/25 07:04 , Hans-Jörg Bäuerle
Ein schönes Panorama mit einer interessanten Geschichte dazu...

Beste Grüße,
JE
2016/07/25 08:53 , Jörg Engelhardt
"Mit Herz und Seele dabei!" 
Mit Liebe beschriftet!
Gruss Walter
2016/07/25 08:58 , Walter Schmidt
Den heutigen Zustand mit Liebe eingefangen! 
Anno 1975 bin ich mit Eltern und Geschwistern von Oberwald hier herauf gefahren. Was für eine Schaukelei! Man hätte seekrank werden können in dem Zug. Damals waren Hotels und Bahnstation reichlich verfallen - für schweizer Verhältnisse - zudem gab es noch kaum Bäume hier oben, und dass man den Gletscher eines Tages nicht mehr würde sehen können, kam uns auch nicht in den Sinn... Tempora mutantur.
2016/07/25 15:24 , Matthias Knapp
Auch wenn die Berge, hinter denen der Grimselpass liegt, abgeschnitten sind - "Klarer Fall für a-p."
PS: Das war eine Entgegnung auf Arno's Kommentar zu meinem Panorama Nr. 13780.
2016/07/25 22:53 , Heinz Höra
Hochinteressant. In der Vorschau denkt man angesichts der angeschnittenen Hänge "geht ja gar nicht..." - im vollen Pano wirkt das Motiv dann aber stimmig. VG Martin
2016/07/26 20:33 , Martin Kraus

Leave a comment


Arno Bruckardt

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100