Wüste Zin, Wadi Zin   52504
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom in
 

Labels

1 Pkt. 499 m
2 Midreshet Ben-Gurion
3 Wadi Zin, Talsohle, ca. 330 m
4 Pkt. 443 m

Details

Location: Wadi Zin bei Sde Boker      by: Winfried Borlinghaus
Area: Israel      Date: Februar 2014
Der Ort des Zweifels Israels an seinem Gott und dessen Propheten Mose, der für das Volk in diesem Landstrich auf Gottes Versorgung zählen musste. Welcher Glaube dabei nötig war, bringt das Bild gut zum Ausdruck: wird es Wasser geben im Wadi Zin? (vgl. 4. Buch Mose, Kap. 20). 8 Querformat-Aufnahmen, 18 mm, Blende 11, ISO 200, 1/1250 sec.

Comments

Auch eine spannende Gegend, fast schade, dass das Bild rechts etwas plötzlich endet.
2015/12/16 20:34 , Jens Vischer
@ Jens: die Kritik mit dem rechten Bildrand musste kommen. Sie ist völlig berechtigt. Leider habe ich den Anschluss nur mit einer Telebrennweite aufgenommen, weil ich ursprünglich nur das Felsmassiv im linken Bildteil als Pano ablichten wollte. Dann habe ich gesehen, es geht noch mehr Richtung Wadi Zin mit seiner interessanten Geschichte ... Aber leider ist nach der Talschleife Schluss, sonst hätte ich zu viel Himmel und vor allem Fels im Vordergrund dazu erfinden müssen.
2015/12/17 10:14 , Winfried Borlinghaus
Glaube kann Berge versetzen ... 
... danke Winfried für eine weitere eindrückliche Aufnahme aus Israel! Eine spannende Landschaft, der durch den lesenswerten biblischen Verweis Leben eingehaucht wird!

Herzliche Grüße aus dem nicht so öde wirkenden Schwarzwald ;-)
Hans-Jörg
2015/12/17 17:58 , Hans-Jörg Bäuerle
Eine faszinierende Gegend. Aber Wasser (in fast noch spektakulärerer Szenerie) gibt's doch gleich um die Ecke in Ein Avdat, auch wenn es dort gar nicht mehr so schön einsam ist. VG Martin
2015/12/17 20:18 , Martin Kraus
Gefällt mir gut das Bild, Winfried!
Ja, der gute Moses war wohl der erste Hydrogeologe der Geschichte ... ;-)
2015/12/24 23:43 , Olaf Kleditzsch

Leave a comment


Winfried Borlinghaus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100