Rundblick von der Burg Regenstein   131869
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom in
 

Labels

1 Dom und Martini Kirche Halberstadt
2 Hoppelberg 308m
3 Hakel 241m 25km
4 Großer Rönneberg
5 Lehofsberg
6 Hammwarte
7 Friedrichshohenberg 300m
8 Blankenburg
9 Staufenberg 434m
10 Leistenklippe 900m
11 Heinrichshöhe
12 Brocken 1141m 24km
13 Klobe
14 Zwisselkopf
15 Heimburg
16 Kattnäse
17 Struvenburg
18 Altenburg
19 Großer Fallstein 288m 28km
20 Hardelsberg
21 Buchenberg 314m

Details

Location: Burg Regenstein / Sachsen-Anhalt (290 m)      by: Friedemann Dittrich
Area: Germany      Date: 04.05.2015
Große Fernsichten gibt es von der Burg Regenstein bei Blankenburg nicht. Trotzdem ein schöner Aussichtspunkt, von dem der Übergang vom Mittelgebirge in das flachere Harz-Vorland gut zu sehen ist.

31 QF, F10, 1/500, Brennweite 77mm KB

Comments

Ein Panorama ganz nach meinem Geschmack, Fried! Eine wunderschöne Landschaft in herrlicher Farbgebung, prima Schärfe und auch von den Übergängen - wie zuletzt häufig diskutiert - ist hier nichts zu sehen.

Intuitiv hätte ich aber einen anderen Schnitt gewählt und den freistehenden Hoppelberg "geopfert" und genau an der tiefsten Stelle der Wolke über dem Berg den Schnitt gesetzt - dann wäre das Panorama fein eingerahmt! Dies ist keine Kritik, sondern ein subjektiver Optimierungsvorschlag des hervorragenden Panoramas!

Herzlichst
Hans-Jörg
2015/08/07 15:37 , Hans-Jörg Bäuerle
Die leuchtenden Farben in der Mitte heben sich schön von dunklen Hintergrund ab und tolle Wolken hast du auch dabei.

Grüße Steffen
2015/08/07 15:59 , Steffen Minack
Ganz hervorragend gemacht - Farben, Schärfe gefallen (mir) sehr gut. Warum nicht auch der Schnitt - Es ging eben auch um die Rundsicht.
VG HJ
2015/08/07 19:24 , Hans-Jürgen Bayer
Ja, vielleicht hätte man bei 151° schneiden können, das wäre auch mein erster Ansatz gewesen. So oder so aber wie schon geschrieben ein tolles Bild!
2015/08/07 23:02 , Jens Vischer
Der Schnitt hat mir von Anfang an Kopfzerbrechen bereitet. Bei 360°-Aufnahmen versuche ich das immer schon vor Ort festzulegen, um Helligkeitssprünge durch schnell ziehende Bewölkung zu vermeiden. So hatte ich die Aufnahmen bei ca. 144° begonnen, dann aber die Burgruine ungefähr ins Zentrum des Panos gesetzt. Auf die Idee, durch den Hoppelberg zu schneiden, wie Hans-Jörg vorschlägt, wäre ich nie gekommen. Das gefällt mir aber sehr gut, es ist ja eigentlich kein "richtiger Berg", eher ein unscheinbarer Hügel und so würde das Pano tatsächlich schön eingerahmt.
Ich warte erst mal, vielleicht gibt es noch andere Meinungen dazu. Vielen Dank an alle für das Interesse.
2015/08/08 05:40 , Friedemann Dittrich
Sehr gelungene Bearbeitung mit Lightroom (?). Die Wolken glänzen, die Tiefen sind aufgehellt und kein Regler wurde überdreht. Mein Schnittfavorit ganz klar: 151 Grad. Ich habe selbst ein Pano von dort und den Schnitt auch da angesetzt. Leider nicht vorzeigbar, da ich die Kameraeinstellung versemmelt hatte (viel zu hell).
LG Jörg
2015/08/08 13:38 , Jörg Nitz
Sehr schön!

lG,
JE
2015/08/08 22:00 , Jörg Engelhardt
Ein rundum schönes Bild, 
das die Qualitäten von Harznordrand und Harzvorland treffend darstellt: Das steilrandige Waldgebirge, die fernen weitgespannten Nordharzer Breitsättel und dazwischen das bewegte hügelig-bergige Vorland - alles geologisch höchst interessant und dicht versehen mit gemütlichen Dörfchen und historischen Stätten, man denke nur an Halberstadt und Quedlinburg.
Einen Schnittvorschlag hätte ich bei 303°: Die Sicht begänne mit dem fernen Fallstein, würde sich steigern und steigern bis zum Brocken, und der Bogen der B 6n schließt wie eine Klammer ab. Nebenbei bliebe auch der Huy unzerschnitten.
Es grüßt Wolfgang
2015/08/08 22:52 , Wolfgang Bremer
Es ist alles gesagt, Fried! Ich genieße das Bild. VG Peter
2015/08/08 23:24 , Peter Brandt
Die drei vorgeschlagenen Schnittvarianten (und auch meine) sind irgendwie alle sinnvoll, haben Vor-und Nachteile. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich mache. Danke für die Beteiligung.
2015/08/12 11:56 , Friedemann Dittrich
Classic dilemma, where to start and end...LG Jan.
2015/08/19 20:03 , Jan Lindgaard Rasmussen
Schönes Licht und interessanter Himmel - insbesondere wenn man weiss, daß Du Deine Bilder kaum bis gar nicht nachbearbeitest. Oder hat sich das geändert? VG Martin
2015/08/20 19:36 , Martin Kraus
@ Martin, Nachbearbeitung mit lightroom mache ich jetzt fast immer. Bei klarer Sicht und hellem Tageslicht wie hier muß ich aber wenig verändern, da liefern Kamera/Objektiv gute Ergebnisse. Bei schwierigen Lichtverhältnissen/Dämmerung und bei Teleaufnahmen habe ich Probleme mit Vignettierungen.
2015/08/22 11:55 , Friedemann Dittrich

Leave a comment


Friedemann Dittrich

More panoramas

... in the vicinity  

Rätsel (3km)

10

Mittelsteine (10km)

5
... in the top 100