"Beehive Tombs" - A World Heritage Site   31609
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Jebel Misht (2090m)
2 Jebel Shams (3005m)
3 Jebel Khawr (2720m)
4 Al Ayn village

Details

Location: Al Ayn (660 m)      by: Martin Kraus
Area: Oman      Date: 21.10.2014
Weiter geht's - wir sind hier nach Fahrt im grossen Bogen außen um die Berge herum auf der Südseite der Al-Hajjar Bergkette angelangt. Dort findet sich (im wahrsten Sinne des Wortes - s.u.) die grösste archäologische Attraktion des inneren Omans: Die "Beehive Tombs" (Bienenstockgräber) von Bat und Al Ayn, ein UNESCO Weltkulturerbe. Diese Grabtürme wurden im 3. Jahrtausend v.Chr. gebaut und gehören damit zu den ältesten Bauwerken aus behauenen Steinen. In einem solchen Turm wurde wohl nicht etwa ein einzelner mächtiger Mann begraben, sondern jeweils eine Gruppe von Menschen.

Man möchte nun meinen, daß eine solche Attraktion touristisch erschlossen ist. Tatsächlich gibt es hier aber keine Schilder, Parkplätze, Besucherzentren o.ä. Lediglich bei einigen der Türme weiter westlich hat man begonnen, Einzäunungen zu bauen, diese aber nicht fertiggestellt. Mit GPS und OpenStreetMap Karte darauf konnte ich mich aber ganz gut orientieren. Auf der Strasse von Westen nach Bat kommend, haben die Reste der ersten Türme zwar beeindruckend grosse Grundrisse, sind aber stark verfallen. Bald erkennt man auf allen Erhebungen der Umgebung solche Steinhaufen. Eine Strasse führt dann 35km weiter östlich zum hier gezeigten Ort Al Ayn mit der besterhaltenen und beeindruckendsten Reihe von Grabtürmen. Auch diese sind noch nicht erschlossen - man parkt an der Asphaltstrasse hinter dem Dorf, durchquert Felder und das geröllige Wadi und hat dann schnell den Rücken erstiegen.

Weitere Informationen (die ich auch zur Vorbereitung genutzt hatte) unter http://whc.unesco.org/en/list/434 und insbesondere http://home.kpn.nl/~lilian_schreurs/oman/Haw2Shams.htm

Dominiert wird die Rundsicht von den Bergen Omans. Am markantesten ist der Jebel Misht - von hier aus eine grossartige Felswand (in der im Internet auch Kletterrouten beschrieben sind), von anderen Richtungen ein steiler Zacken. Bei der Standortwahl bin ich bewusst etwas von den Türmen weggegangen, um auch das grüne Wadi in Richtung des Jebel Misht mit aufs Bild zu bekommen.
__________________________________________________

The beehive tombs of Bat and Al Ayn are an UNESCO world heritage site on the south face of the Al Hajjar mountains. These have been built between 3000BC and 2000BC and are thus some of the oldest examples of stone masonry constructions. With some preparation and an OSM map they are easy to find - however, there are no sign posts, parking lots or visitor centers as one would expect for such a remarkable archeological site. One just parks at the road and walks across fields and wadi to the tombs. The landscape is dominated by the characteristic peak of Jebel Misht.
__________________________________________________

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko 9-18 @14mm (=28mm KB)
16HF RAW freihand, ISO 200, 1/250, f14
Lightroom 5.7, Autopano Pro 3.7, IrfanView
Etwa 300 Grad Blickwinkel

Dassselbe Motiv (andere Serie) in 360 Grad und hochauflösend auf http://www.mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2014_K3

Comments

Der Jebel Misht beeindruckt mich hier besonders. Ein gewaltiger Brocken!
LG Fried
2014/12/06 11:26 , Friedemann Dittrich
Die spannenden Reiseeindrücke gehen weiter ... mit Deinen Panoramen ist das zur Zeit fast wie "Adventstürchen" öffnen ;-) - herrlich die grüne Oase mitten in der Wüste!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2014/12/06 15:24 , Hans-Jörg Bäuerle
Gut kombiniert und in Szene gesetzt! 
Beeindruckende Berggestalten! Werden wahrscheinlich selten erstiegen, oder? Gefällt mir aus deiner Oman-Serie bisher am besten - auch das Grün in der Ödnis und die Bienenstockgräber.
2014/12/06 22:35 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100