Gipfelrast im Schatten des Feldbergs   92611
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hirschkopf 1264 m
2 Trubelsmattkopf 1281 m
3 Haldenköpfle 1265 m
4 Hochfahrn 1264 m
5 Schauinsland 1284 m
6 Petit Ballon 1272 m, 67 km
7 Rothenbackopf 1316 m, 78 km
8 Le Rainkopf 1305 m, 78 km
9 Le Kastelberg 1350 m, 77 km
10 Hohneck 1363 m, 76 km
11 Roteck 1156 m
12 VOSGES/VOGESEN
13 Gazon du Faing 1302 m, 73 km
14 Tête des Faux 1208 m, 72 km
15 Le Grand Brézouard 1229 m, 71 km
16 Champ du Feu 1099 m, 77 km
17 Kandel 1242 m
18 Hornisgrinde 1164 m, 77 km
19 Hornkopf 1121 m
20 Braunhörnle 1134 m
21 Ibichkopf 1146 m
22 Obereck 1177 m
23 Sankt Märgen
24 Brend 1149 m
25 Stöcklewaldturm
26 Steinberg 1141 m
27 Breitnau
28 Weißtannenhöhe 1190 m
29 Hochfirst 1190 m
30 Kirchturm Neustadt
31 Bankgallihöhe 1210 m
32 Wieswaldkopf 1278 m
33 Denkmal des Freiburger Turnerbundes für die Gefallenen Vereinsmitglieder der beiden Weltkriege
34 Feldbergturm (auf dem Seebuck)
35 Feldberg 1493 m
36 Immisberg 1373 m
37 Toter Mann 1321 m

Details

Location: Hinterwaldkopf (Baden-Württemberg) [Schwarzwald] (1198 m)      by: Jörg Nitz
Area: Germany      Date: 29.11.2014
Von der Höfener Hütte, die man über einen schlammigen, engen Fahrweg erreicht, führt der Weg hinauf zum kahlen Hinterwaldkopf. An diesem Samstag war es dort oben so warm, dass die Jacke im Rucksack blieb. Der Abstieg und die Abfahrt in die graue Suppe fiel mir bei diesem Wetter dort oben besonders schwer. Hier in Darmstadt schneit es heute Abend kräftig und der Pappschnee bleibt sogar liegen - einen größeren Kontrast innerhalb der wenigen Tage kann es kaum geben.

19 QF-Aufnahmen, 62 mm KB

Comments

Ein überraschender Abschluss rechts, der für mich auf der Vorschau so nicht erkennbar war. LG Arno
2014/12/02 23:32 , Arno Bruckardt
Interessant, dass Du im Südschwarzwald auch mal einen Berg aufsuchst, von dem aus Alpenblick gar nicht möglich ist. LG Wilfried
2014/12/03 10:10 , Wilfried Malz
Diese herrlichen Tage über dem Wolkenmeer sind wohl erstmal vorbei.
Auch für mich ist das Ende unerwartet, aber durchaus sehenswert. Den schön gestalteten Gipfelbereich hast Du sehr gut integriert. LG Fried
2014/12/03 10:38 , Friedemann Dittrich
Eine gelungene Premiere, toller Bildaufbau. Was ist das denn für ein Monument am Schluss? Dem Nebel bist du ja deutlich entkommen. Bei mir hat es erst am Sonntag ganz knapp für 30 Minuten geklappt. Hast du dich an auch noch in Alpensichtweite begeben können.
2014/12/04 14:42 , Jörg Braukmann
Souverän gelöste "Aufgabe"!
VG, Danko.
2014/12/04 18:36 , Danko Rihter
Sehr schön und auch interessant. Unter der dargestellten Suppe war's wohl ein nicht ganz so erinnerungswürdiger Tag. VG Martin
2014/12/04 19:27 , Martin Kraus
Dein virtuoses "Händchen" 
bringt jedes Mal Erstaunliches!

Gruss Walter
2014/12/06 09:36 , Walter Schmidt
Schön gewählter Titel, der das überraschende - aber harmonisch-gelungene - Ende erklärt! Ich würde sagen ein "Nitz auf Abwegen", denn mir ist kein Panorama von Dir (bewusst) bekannt, wo eine Gruppe von Personen in Deinen Landschaftsaufnahmen Platz nehmen durfte ;-)!

Der Standort war mir nicht bekannt - der Blick auf den Feldberg von dieser Seite ist hoch attraktiv!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2014/12/06 16:07 , Hans-Jörg Bäuerle
@ Jörg B.
Ich habe mich sehr lange auf dem Hinterwaldkopf aufgehalten. Als ich dann meinen geplanten Alpenaussichtspunkt erreicht hatte, waren die Alpen schon absolut lichtlos und von dichter, hoher Bewölkung umgeben. Mit dem Erlebnis zuvor, konnte ich das aber leicht verschmerzen.
P.S.: Nach meinen nun drei Touren im südlichsten Schwarzwald habe ich noch einige wunderschöne bis geniale Alpenaussichtspunkte im Bereich Dachsberg, Iberg, Höchenschwand aufgesucht (ohne Panos anzufertigen). Da gibt es über Jahre hinaus noch genügend Potenzial.

@ Wilfried
Im Südschwarzwald ist es kaum möglich einen höheren Gipfel ohne Alpensicht zu finden. Das gilt auch für den Hinterwaldkopf. Denn rechts neben dem Hochfirst sind wenige Alpengipfel ganz winzig erkennbar.
2014/12/07 12:21 , Jörg Nitz

Leave a comment


Jörg Nitz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100