Kurzer, aber intensiver Wintergruß   41904
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Gaishorn 2247 m
2 Rauhhorn 2240 m
3 Marchspitze 2609 m
4 Großer Krottenkopf 2656 m
5 Kratzer 2428 m
6 Immenstädter Horn 1489 m
7 Steineberg 1683 m
8 Gschwenderhorn 1450 m
9 Stuiben 1749 m
10 Sedererstuiben 1737 m
11 Buralpkopf 1772 m
12 Gündleskopf 1748 m
13 Rindalphorn 1821 m
14 Alpkönig-Aussichtsturm 1244 m

Details

Location: Aufm Hauchenberg / Schwabenberg (1225 m)      by: Johannes Ha
Area: Germany      Date: 24.10.2014
Aus aktuellem Anlass gibt es dieses Panorama von mir, aufgenommen heute Morgen zum Sonnenaufgang. Der Winter hat Einzug im höheren Allgäu gehalten, die Neuschneemengen sind zum Teil enorm. Balderschwang hat etwa einen halben Meter abbekommen, die klassischen Schneelöcher Kleinwalsertal und etwa der Arlberg sogar noch mehr. Am Riedbergerhorn startet das Skigebiet Grasgehren morgen den Skibetrieb, allerdings nur mit zwei Liften.

Für Skitouren ist es mir noch zu früh, aber der viele Neuschnee dient auf jeden Fall schon mal als gute Unterlage für weitere Schneefälle. Auf dem Hauchenberg wird es spätestens Anfang bis Mitte kommender Woche wieder grün sein, der kurze und knackige Wintereinbruch hat mich in Erinnerung an den enttäuschenden Winter 13/14 jedoch sehr gefreut. Bin einfach ein großer Fan dieser Jahreszeit :)

Auf diversen Karten wird der Hauchenberg auch "Schwabenberg" genannt, diese Bezeichnung ist hier im Allgäu allerdings nicht besonders geläufig.

Aufgenommen mit einer Sony NEX-6, Brennweite 16 mm, 4 Einzelbilder.

"Relaunch", nachdem ich einen ziemlich hässlichen Stitchingfehler erst nach dem Beschriften bemerkt hatte. Passiert...

Comments

Der Winter startet in der Tat sehr vielversprechend.
2014/10/24 19:51 , Jens Vischer
Die Antwort auf mein Panorama kam prompt. Kaum zu glauben, dass unsere beiden Bilder mit einer Woche Abstand aufgenommen wurden.
Das morgendliche Licht und der Neuschnee geben ein herrliches Bild. Am Vorabend scheint noch jemand zum Turm unterwegs gewesen zu sein - zumindest die Spuren sind noch zu erahnen.
2014/10/24 20:20 , Werner Schelberger
Danke euch beiden.
Das sind glaube ich nur Geländeunebenheiten. Ich musste jedenfalls von Diepolz bis zum Turm spuren und konnte nichts erkennen, erst hinter dem Turm waren recht frische Schlittenspuren. Alles natürlich total matschig, weil der Boden nicht gefroren ist...
2014/10/24 21:47 , Johannes Ha
Als sehr wetterinteresierter, was sicher daher kommt, das wir im Elbtal unter den besonderen Bedingungen des benachbarten Böhmischen Beckens, was gute Fernsichten betrifft sehr oft leiden müssen, möchte ich Dir für die rasche aktuelle Reaktion auf den heftigen Wintereinbruch ganz besonders danken.
Ein Oktoberpanorama der ganz besonderen Art und noch dazu in schönem Licht. Herzliche Grüße Velten
2014/10/25 05:15 , Velten Feurich

Leave a comment


Johannes Ha

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100