Kleines Alpenglühen im München des Ostens   152777
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Ruine Kunitzburg 365m
2 Kunitz
3 Großer Gleisberg 385m
4 Jenzig 364m
5 Hunnenkuppe 385m
6 Polizeirevier
7 Ostschule
8 Dorlberg 373m
9 Fuchsturm 381m
10 HAUSBERG
11 Baustelle neues Gefahrenabwehrzentrum
12 bisheriges Gefahrenabwehrzentrum
13 Dietrichstein 367m
14 KERNBERGE
15 Umsetzer Kernberge 360m
16 Hummelsberg 360m
17 Esse HKW Winzerla
18 Hauptgebäude Universität
19 Telekom-Umsetzer Cospoth 397m
20 Stadtkirche St. Michael
21 Lindenberg 338m
22 Jenaer Glaswerk SCHOTT AG
23 JENTOWER
24 ehem. Uniturm
25 Küchenhochhaus, ältestes Hochhaus Deutschlands
26 Empire-Späth-Building
27 ehem. ZEISS-HAUPTWERK
28 Ernst-Abbe-Hochhaus, Konzernsitz JENOPTIK
29 Johanniskirche
30 Friedenskirche

Details

Aufnahmestandort: Jena, nördliche Stadtmitte (145 m)      Fotografiert von: Wolfgang Bremer
Gebiet: Germany      Datum: 21.03.2014
Diesen lustigen Titel bekommt Jena in der überregionalen Presse immer mal wieder umgehängt, und wenn er auch manchmal treffen mag, es wird hier doch ein ziemlich kleines Äpfelchen mit einer richtig großen Birne verglichen. Das Bild zeigt immerhin sogar einen Jenaer Vorteil: Unsere ´Alpen´ sind von der Stadt aus fußläufig zu erreichen, und wir sehen sie eigentlich immer, ohne auf Föhn warten zu müssen.
Das Bild ist nicht frei von Mängeln und Schwächen, ich wage mich trotzdem damit auf diese Qualitätsseite aus mehreren Gründen:
1. Der seltene Moment rechtfertigt ggf. die Zurschaustellung.
2. Es wäre schade, wenn DIE deutsche Stadt der Optik hier nicht wenigstens vorkommt.
3. Ich stelle einfach die Behauptung auf - und jetzt müssen alle Dresdner, Heidelberger, Feiburger ganz tapfer sein - ,daß Jena die deutsche Großstadt mit der schönsten direkten Umgebung ist und damit verdient hätte, hier öfter und qualitätvoller abgebildet zu werden.
4. In den letzten Wochen haben wir uns gegenseitig einiges angetan, die verkorkste, hastig zusammengeknipste Bildreihe und ich; nun bin ich ehrlich neugierig, was Kenner und Könner zu diesem Anfängerstück sagen werden.
Sollte das allgemeine Urteil ergeben, daß dieses Panorama zum hier üblichen Niveau gar nicht paßt, wird es fraglos nach kurzer Zeit wieder verschwinden.
Da der Standort nicht frei zugänglich ist, unterlasse ich die genaue Verortung.

10 Aufnahmen QF mit Olympus VR-320, freihändig ohne alles, F4.5, 1/25s, Brennweite 10,0 (57 mm)
Bilder umgerechnet mit Hugin, danach zusammengestückelt mit Panoramastudio

Kommentare

Hallo, Wolfgang, und willkommen hier auf dieser Seite.

Du hast wirklich eine magische Lichtstimmung erwischt; ich hätte die auch spontan einzufangen versucht. Von einer Bewertung sehe ich (vorerst?) ab, weil mir einiges doch etwas unglücklich erscheint. Baustellen in Stadtansichten zu vermeiden ist oft schwer bis unmöglich, aber das Geländer im rechten Teil auf dem Dach vorne kommt mir doch etwas arg störend und vermeidbar vor. Ich bin sicher, dass es etliche bessere Standorte in und für die Stadt gibt. Wie wäre es z.B. mit dem Jenzig, der sieht doch recht vielversprechend aus?

Wolfgang, es liegt in deiner Hand, dass wir hier mehr von dieser schönen Stadt sehen. Mich würde es freuen.

LG Arno
03.05.2014 21:15 , Arno Bruckardt
Eine schöne Beleuchtung. Die technische Qualität ist für ein Debüt beachtlich, meine Anfänge waren da viel schlechter. Für Freunde von Stadtansichten (zu denen ich nicht gehöre) wäre der Fuchsturm oder auch der Landgrafenturm bestimmt ein geeigneter Standort. LG Fried
04.05.2014 04:19 , Friedemann Dittrich
Ich bedanke mich für dieses schöne Bild dieser doch sehr bezaubernden und interessanten Stadt. Ich empfinde es als eine sehr schöne Premiere und vergebe daher GERNE die vier Sterne. Es sollte nämlich nicht übersehen werden, dass - im Gegensatz zu Bildern selbst erfahrener Akteure - die Gebäude alle schön im Lot und die Belichtung frei von ausgefressenen Stellen ist.

Ich verstehe die Zurückhaltung den genauen Standort preiszugeben, ersuche aber trotzdem um eine "relative Verortung" womit ich "irgendwo im Zentrum von Jena" meine. Nur so können wir auf der Karte die pp-Wüste Jena tilgen.

Herzlichst Christoph
04.05.2014 12:19 , Christoph Seger
Finde auch, daß es aufgrund der bereits von Christoph genannten Gründe ein gutes pp-Premieren-Panorama ist. Erstaunlich gut ist auch das störende Dachgeländer gestitcht. Wolfgang, wenn Du aber diesen unteren Teil mit dem Geländer abgeschnitten hättest, wäre das Bild von Jena zwischen den Hügeln liegend noch wirkungsvoller zum Ausdruck gekommen - trotz der beiden Kräne, deren Ausleger offenbar auch keinen Stitchfehler aufweisen.
Aber insgesamt wirkt es etwas sehr asymmetrisch und endet sehr abrupt, wohl weil dort die Sonne lauert. Bei meinem Panorama Nr. 11383 bin ich da weiter gegangen.
PS: Was soll das vorherige Umrechnen mit Hugin für Panoramastudio bringen?
04.05.2014 19:11 , Heinz Höra
Ich kann den Vorrednern nur zustimmen. Technik und Stimmung sind hervorragend gelungen - und das bei der Premiere. Das Geländer im Vordergrund ist für mich im Motiv suboptimal. Wenn Du so weitermachst, können wir uns alle freuen, gerade auch weil Thüringen noch viele weiße Flecken aufweist.
LG Jörg
04.05.2014 22:16 , Jörg Nitz
Ganz vielen Dank an alle, die Ihr Euch Zeit für mein Bild genommen habt. Bin fast etwas verwundert über den vielen Zuspruch, den ich so nicht erwartet hatte, der mich aber freilich freut. Überhaupt ist es so, dass mir Meinungen und Beurteilungen eher wichtig sind als Bewertungen - ich hätte kaum gedacht, dass es dazu kommt. Mit den kritischen Bemerkungen hatte ich dagegen gerechnet.
Völlig klar, daß es bessere Standorte gibt, aber solche Lichtbedingungen halten ja nur für Minuten, da muss man´s machen, wo man gerade ist. Dann schaltet auch das Seh- und Staunzentrum gerne mal die Denkgebiete im Gehirn ab, soll heißen, die Einzelbilder sind ziemlich unüberlegt gemacht. Mit den Stitchprogrammen hatte ich keine Erfahrung, nicht mal Übung, und beim Herumscharren wie das Hofhuhn im Dunkeln kam bei Hugin eben die umgerechnete Bilderreihe heraus, noch dazu mit besser getroffener Lichtstimmung als die Originale. Da aber die Stitchfehler vom beliebten Geländer nicht verschwinden wollten, sollte mit mehrfacher Verformung getrickst werden. Da war bei Hugin der gute Wille am Ende, aber PanoramaStudio hat´s verdaut bis auf Kleinigkeiten, die mit einer fröhlichen Stunde Kacheln verschieben zu beheben waren. Versuch und Irrtum war das Motto, aber ohne die Vorstufe mit Hugin waren die Parallaxen auch für PanoramaStudio zu groß. Nachdem dann sogar das Geländer passabel war, wurde trotzdem probiert, es wegzuschneiden, aber es hat mir einfach im Bereich außerhalb des Dachs zuviel Zusammenhang gefehlt: Schon für mich hat es so fremd gewirkt, daß ich dachte, wer die Stelle nicht kennt, den bringe ich endgültig durcheinander.
Am rechten Ende hatte ich den Kirchturm für einen passenden Abschluß gehalten, außerdem kommt direkt im Anschluß nichts, was eine Verlängerung befürwortet, und wie von Heinz vermutet: Das Zuviel an Licht hat mich bremsen lassen.
Inzwischen gäbe es eine Variante ohne das Geländer; Eure Kommentare haben dazu geführt, daß es mit dem Retuschierpinsel abgebaut wurde. Nun weiß ich nicht, was man macht in solchem Fall, ich denke gelesen zu haben, daß beim Neuladen bisherige Kommentare verlorengehen, das wäre mir schade. Könnte mir da jemand helfen? Sowie da Klarheit herrscht, reiche ich auch eine gewisse Verortung nach, danke für den Hinweis.
Hoffentlich bin ich auf alles eingegangen...?
Viele Grüße reihum Wolfgang
06.05.2014 00:13 , Wolfgang Bremer
Wolfgang, erst mal nur der Hinweis, wenn Du diese Bilddatei durch eine andere ersetzen willst, die andere Abmessungen hat, dann mußt Du vorher alle schon gemachten Beschriftungen löschen.
06.05.2014 13:41 , Heinz Höra
Wolfgang, wenn du das vorhandene Bild wie von Heinz beschrieben ersetzt, dann bleiben die bisherigen Kommentare und die Bewertung erhalten. Deine Beschriftung müsstest du natürlich neu eintragen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass du das neue Bild eben auch als völlig neues Pano hochlädst. Wie wäre es denn damit? Dann könnte man beide Versionen auch gut miteinander vergleichen. Nur eine Idee. LG Arno
06.05.2014 20:22 , Arno Bruckardt
Heinz und Arno, danke für Eure Unterstützung. Etliche Tauschversuche in Richtung Bild ohne Geländer sind gerade ergebnislos geblieben, egal was ich zu laden versuche, das Bild bleibt immer mit Geländer, mal grotesk gestaucht, mal nicht. Die Beschriftungen hatte ich entfernt wie beschrieben, auch die Himmelsrichtungen ausgeschaltet. Bei der Vorstellung, daß die evtl. freigestellte helle Brandmauer zum Nachbarhaus am Ende ähnliche Diskussionen provoziert, kann ich meinen Frieden durchaus auch so schließen, wie es ist.
Viele Grüße Wolfgang
07.05.2014 01:23 , Wolfgang Bremer
Grotesk gestaucht 
Ha - da bist du einem anderen (kleinen) Problem auf dem Leim gegangen: Der Browser greicht nach dem Reload noch auf die Cache zurück, d.h. auf die alte Version (keine ÄnderunG) bzw. auf das Format der alten Version (Stauchung). Du mußt F5 (Refresh Screen) drücken um das Update abzuschließen. Das pasiert uns allen andauernd!

Freue mich schon auf den nächsten Versuch !!

Herzlichst Christoph
07.05.2014 07:30 , Christoph Seger
Neugeladen: Hokus pokus verschwindikus, 
das Geländer ist tatsächlich nicht mehr da. Was es alles für Tricks gibt - Christoph, vielen Dank! Nicht, daß ich die F5-Taste nicht kannte, aber nach der Meldung`Die Änderungen wurden übernommen´ wäre ich nie drauf gekommen. Bin neugierig, wie lange sich bei mir die Alphabetisierung hinzieht...
Es grüßt Wolfgang
08.05.2014 01:18 , Wolfgang Bremer
Dem Fotografen Wolfgang und der Stadt Jena ein herzliches Willkommen!

Das Pano wirkt auf mich noch bisschen unruhig, was nicht zuletzt am Standort und vielleicht auch den Kränen liegen könnte, aber ein interessanter Einstieg in diese Seite ist es auf jeden Fall.
08.05.2014 11:32 , Arne Rönsch
Gerne geschehen! 
Also ohne das Geländer gefällt mir das noch besser!
08.05.2014 13:44 , Christoph Seger
Wenn man die herrliche Farb- und Wolkenstimmung und die ausführliche Beschriftung heranzieht, ist es für mich jetzt ohne Geländer 4 Sterne wert.
LG Jörg
08.05.2014 23:02 , Jörg Nitz
Kleines Alpenglühen - ganz toll dargestellt 
Hallo Wolfgang,
Hell - dunkel - die Farben - Perspektive - Bildaufbau ----> gefällt mir alles sehr gut Viele Grüsse aus Berlin: rainer

P S besser kann man eine Info kaum schreiben
06.10.2014 18:25 , Rainer Ulm

Kommentar schreiben


Wolfgang Bremer

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100