Seebuck, Feldberg i. Schwarzwald, Fernblick mit Flugobjekt   133770
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Piz Nair, 3059 m
2 Bristen, 3072 m
3 Piz Giuv, 3096 m
4 Rigi Kulm, 1798 m
5 Fedenstock, 2985 m
6 Rot Gitschen, 2673 m
7 Fläugenfadhorn, 2710 m
8 Brunnistock, 2952 m
9 Uri Rotstock, 2928 m
10 Krönten, 3107 m
11 Schlossberg, 3133 m
12 Groß Spannort, 3198 m
13 Kleiner Spannort, 3140 m
14 Ruchstock, 2814 m
15 Rorspitzli, 3220 m
16 Fleckistock, 3416 m
17 Titlis, 3238 m
18 Sustenhorn, 3503 m
19 Stanzerhorn, 1898 m
20 Gwächtenhorn, 3420 m
21 Schneestock, 3608 m
22 Dammastock, 3630 m
23 Huetstock, 2676 m
24 Diechterhorn, 3389 m
25 Pilatus, 2120 m
26 Steinhüshorn, 3121 m
27 Mährenhorn, 2922 m
28 Rothorn, 3287 m
29 Blinnenhorn, 3374 m
30 Ritzlihorn, 3282 m
31 Bächlistock, 3247 m
32 Hienderstock, 3307 m
33 Hangendgletscherhorn, 3292 m
34 Oberaarhorn, 3637 m
35 Rosenhorn, 3689 m
36 Mittelhorn, 3704 m
37 Lauteraarhorn, 4042 m
38 Finsteraarhorn, 4274 m
39 Wetterhorn, 3692 m
40 Schreckhorn, 4078 m
41 Agassizhorn, 3946 m
42 Grünhorn, 4044 m
43 Hinter Fiescherhorn, 4025 m
44 Groß Fiescherhorn, 4043 m
45 Walcherhorn, 3692 m
46 Trugberg, 3933 m
47 Eiger, 3970 m
48 Mönch, 4107 m
49 Kranzberg, 3738 m
50 Jungfrau, 4158 m
51 Ebnefluh, 3962 m
52 Mittaghorn, 3892 m
53 Herzogenhorn, 1415 m
54 Grosshorn, 3754 m
55 Dom, 4545 m
56 Lauterbrunner Breithorn, 3780 m
57 Furggegütsch, 2197 m
58 Bietschhorn, 3934 m
59 Tschingelhorn, 3562 m
60 Kleines Tschingelhorn, 3495 m
61 Tschingelspitz, 3314 m
62 Gspaltenhorn, 3436 m
63 Büttlassen, 3193 m
64 Morgenhorn, 3623 m
65 Weisse Frau, 3660 m
66 Blümlisalphorn, 3661 m
67 Fründenhorn, 3369 m
68 First, 2440 m
69 Doldenhorn, 3643 m
70 Dreispitz, 2520 m
71 Balmhorn, 3699 m
72 Altels, 3629 m
73 Rinderhorn, 3448 m
74 Klein Rinderhorn, 3003 m
75 Pointe des Genevois, 3674 m
76 Dent de Perroc, 3676 m
77 Mittlerer Lohner, 3002 m
78 Vorderer Lohner, 3049 m
79 Niesen, 2362 m
80 Steghorn, 3146 m
81 Grossstrubel, 3242 m
82 Wildstrubel, 3243 m
83 Grand Combin, 4314 m
84 Grand Combin de Valsorey, 4184 m
85 Albristhorn, 2763 m
86 Wildhorn, 3246 m
87 Geltenhorn, 3065 m
88 Arpelistock, 3035 m
89 Gantrisch, 2175 m
90 Sanetschhorn, 2924 m
91 Oldenhorn, 3123 m
92 Les Diablerets, 3210 m
93 Aiguille de Jardin, 4035 m
94 Grande Rocheuse, 4102 m
95 Aiguille Verte, 4122 m
96 Mont Blanc, 4807 m
97 Dome du Gouter, 4304 m
98 Aiguillle de Bionnassay, 4052 m (243 km!)

Details

Aufnahmestandort: Seebuck (1450 m)      Fotografiert von: Winfried Borlinghaus
Gebiet: Germany      Datum: November 2011
Dem Nebel in der Rheinebene entkommen konnte ich von hier oben dieses spezielle Panorama schießen. Just in dem Moment, als ich während meiner Aufnahme abdrückte flog mir dieser Tornado, aus dem Nebeldecke auftauchend und wieder verschwindend, ins Bild. Wegen der Helligkeit wurde er sogar scharf abgebildet (keine Montage!). Ich dachte mir, wer so unverschämt ins Bild donnert, hat sicher nichts dagegen, hier präsentiert zu werden (Auf Alpenpanoramen gelöscht: 17697).
Die Gipfelbeschriftung folgt demnächst. Nur den Dent de Perroc als besonderen Durchblick ins Wallis habe ich mal als erstes beschriftet :-)

Kommentare

Tornado mit Panorama 
Ich möchte Dein Panorama nicht herabwerten, aber das beste daran ist der Tornado. Ich glaube, so ein Bild wird Dir nie wieder gelingen. Einfach super!!!
20.01.2014 18:24 , Rainer Ulm
Beim Lottospiel wärst Du jetzt steinreich!
Nun, solche Konstellationen prägen den Philosophen!
Meinen "erdigen" Glückwunsch!
Gruss Walter
20.01.2014 18:28 , Walter Schmidt
Mal was anderes als Bergdohlen auf dem Gipfel :-)) ...

... Fernsichten kann man ja planen, das mit dem Tornado nur, wenn man die Flugpläne und -routen kennt - super Winfried, dass Du just in diesem Augenblick in die Ferne geschaut und nicht mit dem Macro-Objektiv auf den Admiral gewartet hast ;-)

Herzlichst
Hans-Jörg
20.01.2014 18:51 , Hans-Jörg Bäuerle
Stark - das Pano also um den Panavia Jet gestrickt.
Mit dem TFR von Texas Instruments lässt es sich "bequem" mit min 60m über die Gipfel sausen :-)
Wo kam er wohl her ? aus Büchel ?
20.01.2014 19:35 , Hans-Jürgen Bayer
Das ist wirklich sehr kurios, den Flieger hast du genau im richtigen Moment erwischt. Wenn man das mit Absicht so hinbekommen will, klappt es sicher erst nach einigen Versuchen...
20.01.2014 21:03 , Jens Vischer
@ Jens
... aber nur wenn man mit dem Piloten befreundet ist, und er öfters vorbeifliegt und die Maschine nicht - wie jüngst - unfreiwillig verlassen muss ;-)!
20.01.2014 21:09 , Hans-Jörg Bäuerle
Bei dieser Sicht hatten die Jungs im Flieger sicherlich auch ihren Spass...

lG,
Jörg E.
20.01.2014 21:12 , Jörg Engelhardt
Der richtige Moment! 
20.01.2014 22:18 , Christian Hönig
Klasse Winfried, dass Du die Alpengipfel nun noch so ausführlich beschriftet hast - auch wenn das Hauptaugenmerk auf den wunderschönen Tornado gerichtet ist ;-)!!

Beeindruckend für mich, dass der Verbindungsgrat von der Aiguille de Bionnassay in einer Distanz von 243km über den Piton des Italiens (verdeckt) zum Dome de Gouter und Montblanc von hier aus so gut sichtbar ist. Für einen aktiven (früher) Hochtourengeher ein wahrer Genuss, die zahlreichen Grate und Anstiege der Westalpen aus dieser Perspektive nochmals Revue passieren zu lassen!

LG Hans-Jörg
21.01.2014 20:24 , Hans-Jörg Bäuerle
Das Alpenpanorama allein ist eine Schau, diesbezüglich werden wir hier aber auch verwöhnt. Hier mit "Würze" ein besonders gelungenes Bild. VG Martin
21.01.2014 21:11 , Martin Kraus
Lucky Strike! 
...zuerst dachte ich wieder mal eine imposante Alpenfernsicht und dann der Wow-Effekt mit dem Jet. Du bist ein wahrer Glückspilz vor allen Dingen wenn man dazu noch bedenkt, wie selten die Piloten mit ihren fliegenden Kisten zu Übungsflügen aufbrechen dürfen. Klasse eingefangen!!!
Herzliche Grüße, Matthias.
21.01.2014 21:25 , Matthias Stoffels
Schrecksekunde 
ehrlich gesagt hatte ich nicht einmal das Auge vom Sucher der Kamera genommen, als plötzlich Fluglärm einsetzte, da ich mich auf meine ausreichende "Bild-Überlappung" konzentrieren musste. Die Belichtungszeit pro Bild betrug übrigens bei 220 mm Brennweite 1/2000 sec bei Blende 9 und ISO 320. Die Schärfe des Flugzeugs konnte nur wegen des einigermaßen großen Abstandes gelingen. In der Originalaufnahme befindet sich das Flugzeug relativ weit rechts im Einzel-Bild - es flog quasi fast zeitgleich mit dem Abdrücken ins Bild - glücklicherweise noch so, dass die flimmernden Abgase noch sichtbar waren und den Hintergrund verschmierten. Dass die "Kiste" dabei ausgerechnet vor Eiger und Mönch "eingefroren" wurde, macht mir besonders Spaß! Nach kurzem Schreck und Aufblicken habe ich das Pano dann fortgesetzt.
21.01.2014 22:41 , Winfried Borlinghaus
Noch am Rande... 
...es ist erstaunlich, welche kurze Strecke so ein Kampfjet in dieser 1/2000 s eigentlich "nur" zurücklegt. Ein Kollege von mir ist Tornado-Pilot a.D. und ich habe mal gefragt: Im Tiefflug haben die eine Geschwindigkeit zwischen 360 und 420 Knoten (USA bis 450 Knoten), das entspricht 185,2 m/s (666 km/h) bis 216,1 m/s (778 km/h). D.h. in einer 1/2000 Sekunde legt der Flieger gerade mal eine Strecke von 9,3 cm bis 10,8 cm zurück...

Grüße,
JE
28.01.2014 15:17 , Jörg Engelhardt

Kommentar schreiben


Winfried Borlinghaus

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100