Über dem Nebel im Nordschwarzwald   82969
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Altensteigerskopf 1082 m
2 Schwarzkopf 1057 m
3 Hornisgrinde 1164 m [PANO-Nr. 8956]
4 Hoher Ochsenkopf 1055 m
5 Bettelmannskopf 1023 m
6 Mehliskopf 1008 m
7 Badener Höhe 1002 m
8 Vorfeldkopf 949 m
9 Le Donon 1008 m, 95 km
10 Eierkuchenberg 909 m
11 Rocher de Mutzig 1010 m, 88 km
12 VOGESEN
13 Baerenberg 967 m, 85 km
14 Ruberg 869 m
15 Le Schneeberg 961 m, 84 km
16 Iberst 586 m
17 Fremersberg 525 m [PANO-Nr. 12805+12806]
18 --- Baden-Baden
19 Kleiner Staufenberg 623 m
20 Merkur 668 m [PANO-Nr. 6029]
21 Eichelberg 530 m
22 Vogelhardskopf 839 m
23 Rauchwolke Rheinhafen-Dampfkraftwerk Karlsruhe
24 Mahlberg 613 m [PANO-Nr. 12610]
25 Hohe Wanne 731 m
26 Teufelsmühle 908 m
27 Rauchwolke AKW Philippsburg
28 Schweizerkopf 905 m
29 Rauchwolke AKW Neckarwestheim
30 SCHWÄBISCHE ALB
31 Säntis 2502 m, 176 km

Details

Aufnahmestandort: Hohloh, Hohlohturm (Baden-Württemberg) [Schwarzwald] (984 m)      Fotografiert von: Jörg Nitz
Gebiet: Germany      Datum: 11.12.2013
Der Hohloh ist für mich der nächsterreichbare Aussichtspunkt mit Alpensicht (dazu später ein weiteres Pano). Die tiefstehende Wintersonne sowie ein Funkturm verhindertem einen vollständigen Rundblick.
Die Orkane Wiebke (1991) und Lothar (2001) zerstörten im Bereich des Kaltenbronner Moors und des Hohlohturms den Waldbestand immens. Die Folgen sind heute noch erkennbar.

Es ist für mich immer wieder ein wunderbares Erlebnis, wenn man als Flachländer aus dem Nebelgrau in die Sonne kommt. Abgesehen vom Samstag soll die Wetterlage so bleiben. Ich wundere mich, dass noch so gut wie kein Fernsichtpano aus dieser seit letzten Sonntag andauernden Wetterlage gezeigt wurde. Das kommt sicher noch. Ich bin gespannt.

23 QF-Aufnahmen 70 mm KB


******
Ein Teilnehmer hat mir eine Nachricht gesandt und vorgeschlagen das Pano nach dem Lichteinfall im Wald beim Altensteigerskopf beginnen zu lassen. Wie sind weitere Meinungen? DANKE!

Kommentare

Freut mich, dass du das tolle Wetter dieser Woche zu einer Pano Runde nutzen konntest (ich vermute stark, dass du noch weitere lohnenswerte Ziele angesteuert hast). Ich konnte und kann es leider nur aus dem Bürofenster genießen.

Der Idee, links etwas abzuschneiden, stimme ich zu.
13.12.2013 08:41 , Jens Vischer
RELOAD 
Das Pano habe ich neu gestitcht. Neben der Schnittveränderung links habe ich rechts in der unteren Ecke noch das Dach eines Schuppens abgeschnitten und das Pano auch etwas aufgehellt.
13.12.2013 18:13 , Jörg Nitz
Eine wunderbar vertraute Aussicht Jörg ... dies war - und ist auch heute noch - mein "Rückzugsrevier" in stillen Stunden. Hier kenne ich noch die alten Moorpfade aus den 70-er und 80-er-Jahren, die um den Hohloh- und Wildsee aber (fast) ganz zugewachsen sind! Eine tolle Ecke wunderbar abgelichtet und der neue Schnitt hat sich gelohnt - super!

Es ist schon verrückt - ergänzend zu meinem gerade abgegebenen Kommentar zu Jens' Morgenlicht-Pano - dass ich als Einheimischer am Schreibtisch sitze und Du aus der Distanz kommst und mir aufzeigst, wie schön wir wohnen ;-) - herzlichst, Hans-Jörg
13.12.2013 18:50 , Hans-Jörg Bäuerle
The usual technical skill.
13.12.2013 19:01 , Giuseppe Marzulli
Da kann man nur im stillen ein wenig neidisch schauen, wie Ihr alle die Wetterlage auch bei den größeren und großen Bergen nutzen konntet. Ausgezeichnet gemacht Herzliche Grüße Velten
14.12.2013 05:04 , Velten Feurich
Mit dieser Wetterlage ist es wohl ab heute vorbei. Interessant neben dem kompakten Wolkenmeer die leichten Dunstschleier am Anfang.
Deine Begeisterung kann ich gut nachempfinden. Ich bin gestern mehrere Stunden durch dicken Nebel gefahren. Was ich dann auf dem Berg gesehen habe, war herrlich. LG Fried
14.12.2013 15:44 , Friedemann Dittrich
Himmelsrichtung leider etwas falsch 
Der Säntis ist bei ca. 156° nicht 174°. Ich vermute, ist alles "verrutscht".

Sonst natürlich toll...

(Heute morgen konnte man den Säntis erahnen)
04.03.2018 17:41 , Alexander Kurpiers
Alexander, herzlichen Dank für den Hinweis! Die Himmelsrichtungen haben ja überhaupt nicht gepasst. Ich habe sie jetzt korrigiert.
LG Jörg
05.03.2018 22:54 , Jörg Nitz

Kommentar schreiben


Jörg Nitz

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100