Mönchgut und Boddenküste   62055
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Insel Vilm
2 Rügischer Bodden
3 Reddewitzer Höft
4 Lauterbach
5 Putbus
6 Having
7 Bergen
8 Rugard 90 m, 20 km
9 Hagensche Wiek
10 Gager
11 Jagdschloss Granitz
12 Alt Reddewitz
13 Piekberg 161 m, 28 km
14 Sellin
15 Middelhagen
16 Sellin
17 Ostsee
18 Plansberg 58 m
19 Großer Lobber See
20 Göhren
21 Lobbe
22 Nordperd
23 Lobber Ort
24 Ostsee
25 Greifswalder Oie, 16 km
26 Insel Wollin (Polen), 65 km
27 Insel Usedom
28 Steckelsberg 56 m, 35 km
29 Campingplatz
30 Lotsenberg 38 m
31 Lotsenturm
32 Zinnowitz
33 Insel Ruden
34 Thissow
35 Gazberge 26 m
36 Zickersee
37 Zieseberg 49 m
38 Halbinsel Klein Zicker 38 m
39 ehem. KKW Lubmin
40 Saalsufer
41 Greifswalder Bodden
42 Groß Zicker
43 Zickersches Höft
44 Zickerscher Berg 66 m

Details

Location: Bakenberg (Rügen) (66 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 16. Juli 2013
Internet Explorer can´t display such large panoramas. Please use the viewer or another Browser.

Der Bakenberg liegt auf einer Halbinsel im Südosten Rügens, die Mönchgut heißt und ein Biospärenreservat ist. Der Bakenberg ist hier schon mehrfach präsentiert worden - und das völlig zu Recht. Er ist einer der schönsten Aussichtspunkte Rügens. Dies nicht nur wegen der schönen Rundumaussicht, sondern auch wegen der Natur ringsherum. Das Gebiet ist touristisch nur mit Wanderwegen erschlossen. Auf dem Bakenberg gibt es keine Gastronomie, keine Bimmelbahn und keine Souverniershops. Der Hochbehälter unter dem Gipfel stört den Eindruck von Ursprünglichkeit überhaupt nicht, erhöht aber den Aufnahmestandort. Standardmäßig unternahmen wir die sehr schöne Wanderung von Groß-Zicker zum Bakenberg, von dort über den Moränenrücken zum Zickerschen Berg und zurück zum Ausgangspunkt.
2010 zeigte ich eine Weitwinkelversion vom Bakenberg. Als Ergänzung dazu folgt nun eine mir höherer Brennweite, die auch notwendig war, um zu dokumentieren, dass die Sicht wieder bis Wollin reichte.

31 QF-Freihandaufnahmen mit meiner Power-Shot SX 210 IS bei 106 mm Brennweite. Gestitcht mit PanoramaStudio, herunterskaliert und geschärft mit IrfanView. Als suboptimal erwies sich das Volumenlimit beim Upload von 2,5 MB.

Comments

Wieder eine hervorragende Schau! Sehr filigran, z.B. das feine Glitzern rechts auf dem Meer.
Sind die Belichtungszeiten und Blenden bei allen Einzelbildern gleich? Da ich eine ähnliche Kamera habe, wäre das für mich interessant (nicht nur bei diesem Pano).
Kleiner, unbedeutender Schönheitsfehler: der IrfanView-Bug, ist mir bei meinem letzten Pano aber auch passiert, wie ich erst jetzt gemerkt habe. LG Fried
2013/12/06 07:48 , Friedemann Dittrich
Danke Fried, für das genaue Hinsehen. Beim Irfan-Bug hatte ich nicht aufgepasst. Normalerweise hätte ich ihn einfach weggeschnitten und dabei noch Volumen gespart. Wird er aber erst nach dem Beschriften entdeckt, ist das ebenso ärgerlich wie umständlich, und daher habe ich diesmal gestempelt, um das Bildformat zu erhalten.
Die Blende ist hier bei allen Bildern 4.50. Die Belichtungszeiten variieren: 2x1/500, 16x1/640, 7x1/800, 5x1/1000, 1x1/1250.
2013/12/06 15:49 , Jörg Braukmann
Da kommt ein genialer Standort nach dem anderen... 
und natürlich freue ich mich auch wie perfekt auch der "meinige Stitcher" hier gearbeitet hat. Ein wunderbarer Platz für solche "Große Arbeiten" !!
Herzliche Grüße Velten
PS natürlich hast Du Recht, das Ankündigungen was zu löschen auch in komplizierten Situationen trotzdem Unsinn sind zumal es dann wie so oft anders gekommen ist, aber nicht wegen der Zuschriften sondern weil ich aus dem alten Material nichts besseres machen konnte. Will jetz der Berge wegen, die ich vieleicht nie wieder bei einer solchen Sicht erwische, eine andere 135mm Variante plus Ausschnittsvergrößerung noch in gekürzter Variante zeigen.
2013/12/06 18:28 , Velten Feurich
@ Jörg, danke für die Info. Die großen Unterschiede der Belichtungszeiten sind bei mir oft ähnlich. LG Fried
2013/12/08 04:39 , Friedemann Dittrich
Küstenpanos interessieren mich meist weniger. Bei diesem gibt es aber viele abwechslungsreiche Punkte zu finden.
Anstelle zu stempeln, hätte ich die Seite abgespeichert, die doch überschaubare Anzahl der Labels dann gelöscht, das Pano geschnitten, neu eingestellt und mit Hilfe der gespeicherten Seite, die ich im Browser nebenan geöffnet hätte schnell wieder beschriftet. Wäre das nicht schneller gegangen? - Egal ein Super-Pano jedenfalls.
LG Jörg
2013/12/08 21:14 , Jörg Nitz
Jörg, ein Küstenpano kommt auf jeden Fall noch, evtl. auch noch eine Variante vom Bakenberg. Die von dir beschriebene Methode habe ich auch schon diverse Male anwenden müssen. Ab 20 Labels geht bei mir Stempeln mittlerweile schneller und es handelt sich ja meist nur um einen wenige Pixel breiten Streifen.
2013/12/09 00:25 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100