Lago del Toro   102028
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Y-290
2 Grey Gletscher
3 Cerro Paine Grande, 3.050m
4 Paine Massiv
5 Cuerno Norte, 2.400m
6 Cuerno Principal
7 Cuerno Este, 2.200m
8 Lago del Toro

Details

Aufnahmestandort: Mirador Lago del Toro, Y-290 (140 m)      Fotografiert von: Jens Vischer
Gebiet: Chile      Datum: 29.01.2013
Obwohl der Nationalpark Torres del Paine im chilenischen Teil Patagoniens quasi direkt an die Gegend um El Calafate und den Perito Moreno Gletscher angrenzt, dauert die Reise dorthin inklusive dem Grenzübertritt nach Chile insgesamt einen ganzen Tag, da es so etwas wie Gebirgspässe und offene Grenzen hier nicht gibt und man deshalb den ganzen Bogen außen herum fahren und mit all seinem Gepäck durch die Zollkontrolle muss.

Das Bild zeigt den ersten Blick auf das Paine Massiv, welchen man vom Mirador über dem Lago del Toro erhaschen kann. Wie man an den Büschen und Bäumen sowie den Wellen auf dem See gut sieht, war das Erstellen dieser Aufnahmen aufgrund des sehr starken Windes gar nicht so einfach. Das bei den vorigen Panoramen schon öfters angesprochene Wetterglück war uns hier und auch in den folgenden Tagen im Torres del Paine Nationalpark leider nicht mehr zu 100% gegeben.

5 QF Aufnahmen á 24mm, F11, 1/250s, ISO100

Kommentare

Da hört man ja fast den Wind pfeifen! Die bedrohlichen Wolken passen dazu wunderbar, sehr schön gemacht! LG Fried
24.04.2013 12:02 , Friedemann Dittrich
Sehr schöne Wolkenstimmung und Landschaft, auch wenn die Spuren der Zivilisation durch Zaun und Schutthügel ein wenig stören. Kann es sein, dass der See nach links "ausläuft"? LG Hans-Jörg
24.04.2013 12:24 , Hans-Jörg Bäuerle
Hans-Jörg, ich befürchte du hast Recht, werde es mir heute Abend nochmals genauer anschauen und ggf. eine neue Version laden.
24.04.2013 13:14 , Jens Vischer
@Jens 
Ich bin schon auf Dein Urteil gespannt, ich denke der See läuft nicht aus.
LGC
24.04.2013 18:39 , Christoph Seger
Reload 
Der linke Teil des Bildes ist in der Tat leicht nach unten weggekippt, habe es nun korrigiert. Hatte mich durch den subjektiven Eindruck leiten lassen, das gegenüberliegende Ufer in einer horizontalen Linie ausrichten zu müssen, was jedoch durch die unterschiedliche Entfernung gar nicht nötig und auch nicht ganz korrekt war.
24.04.2013 19:58 , Jens Vischer
... nach einem spannenden CL-Halbfinale - wohl darauf ist die "Enthaltskamkeit" unserer Panorma-Freunde heute Abend zurückzüführen (?!?) - habe ich noch kurz auf die p-p-Seite geschaut. Ich finde die von Dir in diesem Panorma präsentierte Stimmung spannend, und Deine gesamten, in den letzten Wochen dargestellten Patagonien-Reiseeindrücke verdienen mE einfach **** - super!!! Ich persönlich verbinde bei Deinen Bildern auch viele Erinnerungen an die von meinem Bruder in unserer Heimat organisierten unvergesslichen Vorträge von Kurt Albert, Wolfgang Güllich, Holger Heuber, Stefan Glowacz, ... die über diese spannende Landschaft und natürlich über die klettertechnisch interessanten Anstiege eindrucksvoll berichtet haben!

Zum Panorama: ich war auf Deine Nachbearbeitung, bzw. Deinen Kommentar gespannt, weil ich mir aufgrund Christoph's Äußerung nicht ganz sicher war, ob ich als relativ junges "p-p-Mitglied" richtig lag. Mir persönlich gefällt Dein Panorama nach dem reload besser, auch wenn es nun den Eindruck erweckt, dass der See in der Mitte zusammenfließt. Aber vielleicht ist das auch eine optische Täuschung. Du kannst die Verhältnisse vor Ort ja am besten beurteilen.

Hilfreich finde ich aber auf "unserer Plattform" in jedem Fall konstruktive Verbesserungsvorschläge zur Optimierung und realistischen Wiedergabe der Darstellung des persönlichen Erlebnisses des Photografen vor Ort. Sei herzlich gegrüßt, ich freue mich schon auf Deine nächsten Eindrücke - von wo auch immer - LG Hans-Jörg
24.04.2013 23:47 , Hans-Jörg Bäuerle
Der Zaun ist nicht so toll. Die Ausrichtung nehme ich dir so ab. Ein absolut faszinierender Ausblick. Damit meine ich nicht nur die Landschaft, sondern auch das Schauspiel am Himmel. Bei der klaren Luft kann man nicht von schlechtem Wetter sprechen.
25.04.2013 22:57 , Jörg Braukmann
jetzt kommt einmal die Patagonische Wetterküche mit einem spannenden Himmel, den Zaun hätte ich u.U. digital abgesägt (sprich weggestempelt) - habe auch schon einen Fabrikschlot und ein Gasometer digital weggesprengt ;-) LG Alexander
26.04.2013 22:01 , Alexander Von Mackensen
Bravo for the ability of shooting panoramas in these conditions! Few days ago, on certain ridges of the Paine, I had to throw myself stretched down on the ground, grabbing a stone with both hands for more security of not being blown away... When the wind lost a little bit of force I could shoot, of course not rising from the ground, some Einzelphoto, but not even thought to take two consecutive ones!
The Y-290 is now closed after Lago Porteno due to asphalting works. The works proceed with South-American efficiency, such that the interested stretches sum up to maybe 600 metres out of the total 100 kms, but it was hard work to convince the police to allow me to pass by pushing on the side, which avoided me a detour of nearly 150 km gravel.
On the other hand, for Paine-Calafate, nope. North of Laguna Azul, at a certain point, my GPS told I was at less than 50 km (!!!) from the Perito Moreno viewpoint. But the damned stamp on the passport demanded somewhat like a 350 km workaround, with gravel sections corroborated by the terrible side wind of the open pampas/mesetas. Yet I guess that this should be better than the prisons of either Chile or Argentina.
There are moments in which one truly appreciates the civilization that, after all, we have in Europe!
Greetings, Alberto.
02.02.2014 15:56 , Pedrotti Alberto
Oh yeah, Patagonia is not really made for cycling ;)

...and open borders as we know from Europe are also not used there.
02.02.2014 17:52 , Jens Vischer

Kommentar schreiben


Jens Vischer

Portfolio

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100