Lisboa - Belem: 360° an der Tejo-Mündung   162716
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Forte de São Lourenço do Bugio
2 Torre de Belem
3 Forte de São Julião da Barra
4 Champalimaud Foundation
5 Centro Cultural de Belem
6 Mosteiro dos Jerónimos
7 Jardim da Praça do Império
8 Palácio Nacional da Ajuda
9 Pastéis de Belém (weltbekannte Bäckerei)
10 Ponte 25 de Abril
11 Cristo Rei
12 Porto Brandao
13 Trafaria

Details

Location: Padrão dos Descobrimentos (60 m)      by: Christoph Seger
Area: Portugal      Date: 2012-10-06
The "Monument to the Discoveries" is one of the landmarks in Belem. Easily acessible allows you an awesome view over the Tejo (Tajus) river and the city.

Technical details:
Canon 550D @ 54 mm focal lenghts.
14:01, 41 HF RAWs, f/13, 1/250-1/400 @ ISO100
DPP, Hugin, Gimp.

Labelling will follow piece by piece, there is no hurry ...

Comments

Eine für Dich ungewohnte Länge, aber ganz stark gemacht! Wunderbares Motiv, tolle Farben und viel zu sehen!
LG Jörg
2013/02/10 07:13 , Jörg Nitz
Christoph, das Panorama gefällt mir sehr gut und zeigt eine ganze Menge! Es macht aber im Bereich um Mosteiro und Jardim den Eindruck, als ob dieser Abschnitt etwas durchhängt.

LG Werner
2013/02/10 16:30 , Werner Schelberger
Servus Werner 
Ich bin kaum 400 m vom Kloster entfernt und stehe 60 m höher. Das ist der eine Grund, warum ich den von dir angesprochenene "Linienverlauf" akzeptiert habe, die Horizont-Hilfslinie liegt auf der Höhe des Kirchturms des Klosters - ich sehe also auf den ganzen Komplex hinunter. Der Turm auf dem ich stehe liegt auch nicht dem Kloster genaz gegenüber, das rechte Ende ist daher von mir weiter entfernt als das linke Ende.

Der zweite Grund liegt im Horizont. Sobald ich im Bereich des Klosters anhebe, rinnt mir das Meer in alle Richtungen weg. Daher nehme ich an, dass ich (halbwegs) richtig liege.

LG Christoph

PS: ich denke ich kann es auch nicht besser ...
2013/02/10 16:43 , Christoph Seger
Ich habe gesehen, dass Du Hugin als Stitcher benutzt. Leider kenne ich die aktuelle Vorgehensweise mit Hugin nicht, aber ich gehe mal davon aus, dass Du die Kontrollpunkte überprüft und mit Kontrollpunkten für die Vertikalen ergänzt hast.
Der von mir angesprochene Durchhänger ist marginal, das Panorama ein sehr schönes! LG Werner
2013/02/10 17:25 , Werner Schelberger
Great!
2013/02/10 18:14 , Giuseppe Marzulli
@Werner 
Dieses Bild wäre ohne die intensive Beschäftgung mit den Kontroll-Punkten nicht möglich gewesen. Allerdings gebe ich gerne zu, bis dato nie vertikale oder horizontale Punkt-Paare einzusetzen. Ich orientiere mich am Horizont in der Pano-Vorschau und an der Ausrichtung des Endergebnisses. Bei nicht gefallen wird nochmals gerechnet (hier immer 6 Stunden, das Bild hat hoch aufgelöst 1.2 GB).

Dass dies zu Problemen führen kann, hat das letzte Salzburgbild klar gezeigt, vielleicht sollte ich mich an die Verwendung zusätzlicher Ausrichtungspunkt-Paare gewöhnen ...

Danke jedenfalls für die aufrichtige Kritik. Auch wenn es nicht immer so scheint - die kommt bei mir an.
2013/02/10 18:27 , Christoph Seger
Hallo Christoph! Vielleicht hast Du bemerkt, dass ich in letzter Zeit Hugin häufiger benutze, eigentlich fast nur noch. Hauptgrund ist die Horizontausrichtung, bei der ich mit Hugin noch nie Probleme hatte. Allerdings setze ich bei jedem 4. bis 5. Bilderpaar horizontale Punkte. Setzt man sie nicht häufig genug, kommt es nach meiner Erfahrung zu "Durchhängern", zumindest werden die Pixelabstände durch häufigeres Punktsetzen wohl genauer ermittelt. Ich verwende wie schon sehr oft hier beschrieben die Methode von Jochen Oberreiter (http://foto.oberreiternet.at/artikel/panoramen2/index.html), auch wenn Heinz Höra diese nicht für geeignet hält. Meine Horizonte der Hugin-Panos stimmen (fast ;-)) immer.
Wieso 6 Stunden? Skaliere doch die Einzelbilder auf 40-50 Prozent. Dann geht es viel schneller und das Pano ist immer noch groß genug!
LG Jörg
2013/02/10 19:04 , Jörg Nitz
@Jörg 
Horizontale Punkte: Danke Dir für den Tip, ich habe da so einige Kandidaten, wo ich das probieren kann.
Rechenzeit: Eher meinem Rechner geschuldet, die Bilder sind schon verkleinert gewesen. Wollte nicht jammern, sorry ...
2013/02/10 19:28 , Christoph Seger
großartiges Panorama! das mit den horizontalen Punkte muss ich auch ausprobieren!! LG, Michi
2013/02/10 22:17 , Michael Strasser
Ein sehr schöner Rundblick!
2013/02/11 10:10 , Jens Vischer
Hi Christoph. This seems like a great viewpoint. I can understand the composition, but also state that I am really curious as to how it would look if you had the whole mouth undivided. Alternative start/end at Pasteis de Belem. I understand if it is not possible, just a loud thought. LG Jan.
2013/02/12 15:35 , Jan Lindgaard Rasmussen
Ein Bild mit vielen Details zum langen Betrachten und Scrollen. Hochinteressant, von Farben und Schärfe perfekt. Die 6 Stunden Rechenzeit haben mich auch erschreckt (v.a. angesichts Deiner Produktivität hier - läuft die Mühle rund um die Uhr?). Mit meinem nächste Woche auch 4 Jahre alten PC und APP bin ich Rechenzeiten im Minutenbereich gewohnt. VG Martin
2013/02/13 20:29 , Martin Kraus
@Martin 
... üblich sind bei mir bei kleineren Panos auch "Minuten". Dieses lag aber bereits über der "magischen Grenze" von rund 1.5 GB Arbeitsspeicherbelastung - daher die lange Zeit. Aber wie schon gesagt - jammern tue ich nicht.
2013/02/14 06:55 , Christoph Seger
Da hätte das Christkind ja einen kleinen Speicherriegel dalassen können. Jetzt ist es wieder weg...vielleicht beobachtet es ja in seiner Nebensaison diese Seite :-) VG Martin
2013/02/14 08:23 , Martin Kraus
@Martin :-)) 
.. da ist schon alles drin, was Platz hat. Ich sag' dir, was ich da herumphilosophieren könnte. Ich sollte einfach einmal einen neuen Rechner anschaffen. Wenn da der Geiz nicht wäre - es geht ja auch so ....
2013/02/14 09:53 , Christoph Seger
Eine sehr schöne, umfassende und abwechlsungsreiche Stadtübersicht. Das angesprochene Durchhängen ist marginal und wäre mir nicht aufgefallen. Wie ich lese, bräuchte ich auch einen neuen Rechner, wenn ich eine neue Kamera bekäme.
2013/02/14 18:26 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Christoph Seger

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100