Zartes Morgenlicht   112133
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom in
 

Labels

1 Heidenburren
2 Lauterburg
3 Sendeturm Heubach
4 Mittelberg
5 Rosenstein
6 Windräder bei Ruppertshofen
7 Hohenstadt
8 Aussichtsturm Aalbäumle
9 Schönenbergkirche Ellwangen
10 Braunenberg
11 Sendeturm Aalen
12 Grünenberg

Details

Location: Volkmarsbergturm, Oberkochen (Ostalbkreis) (766 m)      by: Jens Vischer
Area: Germany      Date: 20.10.2012
Jetzt zeigt der schon wieder ein Nebelbild... ;)

Genau 10 Minuten nach den Aufnahmen zu Panorama Nr. 11565 habe ich mich mit der aufgehenden Sonne im Rücken auf die andere Seite des Turmes gestellt.

Das durch den Dunst gefilterte Sonnenlicht ließ diese selten zarte Lichtstimmung entstehen, die ersten Baumwipfel im Vordergrund wurden bereits von der Sonne angestrahlt und die Felsen am nahen Rosenstein leuchteten leicht rosa.

22 QF Aufnahmen mit EOS 450D und EF-S 17-85 á 85mm, F8, ISO100, 1/20s, Stativ, Aufnahmezeit 7.57 Uhr

Comments

Sehr schönes Bild!
Gruss Danko.
PS. Korrektur am rechten Rand wird wohl durchgeführt :-).
2012/11/14 12:01 , Danko Rihter
Ups, vielen Dank für den Hinweis. Keine Ahnung, woher dieser Balken stammt, vermutlich ein Irfanview Artefakt. Wird jedenfalls heute Abend entfernt.
Gruß Jens
2012/11/14 13:39 , Jens Vischer
Solche stimmungsvollen Nebelbilder kannst Du meinetwegen noch viele zeigen. Genau im richtigen Moment diese "Beleuchtung" festgehalten.
Von den IrfanView-Artefakten war hier ja schon öfter die Rede, interessant das auch mal zu sehen. Weiß jemand warum das manchmal passiert? Bei meinen Panos hatte ich das noch nicht. LG Fried
2012/11/14 16:38 , Friedemann Dittrich
Ich finde das... 
...ein ausgezeichnetes Panorama!
Gruss Walter
2012/11/14 17:23 , Walter Schmidt
Der ominöse Balken 
...wurde nun aufwändig entfernt.

Über Tips, diesen erst gar nicht entstehen zu lassen, wäre ich sehr dankbar, da mein aktueller Lösungsweg wohl eher pragmatischer Natur war:
- Skalierung und Schärfung des Originals (TIFF) per Irfanview, d.h. Reduktion auf 500px Höhe. Durch das Neuskalieren entsteht der Balken.
- Speichern als 100% JPEG.
- Herausschneiden des Balkens bzw. der nicht beschädigten Pixel und Speichern als neue Datei.
- Diese Datei wiederum so lange per Irfanview reduziert, bis die maximal zulässige Dateigröße dieser Seite unterschritten wurde.

Ein unangenehmer Nebeneffekt ist das notwendige Löschen aller bereits angebrachter Beschriftungen sowie ein m.E. leichter Qualitätsverlust.
2012/11/14 18:37 , Jens Vischer
Diese Kombination von Herbstlaub und Bodennebel ist wunderbar. Für mich allerdings etwas viel Himmel.

Zu IrfanView (IV): Ja, das ist ein zumindest hier bekannter Bug (ob ihn schon jemand bei irfanview.de im Forum gemeldet hat, konnte ich nicht feststellen). Ich habe gerade auf die neueste version (4.35 vom 07.11.12) aktualisiert, da tritt er auch gelegentlich noch auf (ggf etwas seltener?).
Deine Frage zu Lösungswegen muss ich mit den ganz schmutzigen Tricks aus meiner Pano-Küche beantworten: Das Häkchen von "Proportional" wegnehmen und die Ziel-Breite leicht variieren (bis zu 10Px) - die Verzerrung ist minimal und man kann mit mehreren Versuchen die Artefakte minimieren. Mit dieser Methode gibt es keinen Qualitätsverlust. Ich skaliere übrigens schon im JPG und nutze am Ende die Funktion "Für Web speichern" von IV, um die JPG-Qualität in einem Schritt an die Zieldateigröße anzupassen.
VG Martin
2012/11/14 20:10 , Martin Kraus
Danke Martin, du hast recht. Habe manuell auf 9830 x 500 (anstelle der eigentlich proportionalen 9840 x 500) skaliert und siehe da, kein Balken mehr da!
2012/11/15 08:53 , Jens Vischer
Absolut traumhaft !!!
2012/11/15 17:15 , Christoph Seger
Du bist ein Spezialist für Motive wie dieses geworden. Die Stimmung stimmt und auch die Geographie kommt nicht zu kurz. Zum Balken: Ich teffe ihn bei mir ziemlich oft an. Ich finde aber, dass man ihn unproblematisch abschneiden kann. Etwas blöder ist, wenn man ihn erst bemerkt, nachdem man 30 Labels oder mehr angebracht hat. Aber auch dann konnte ich ihn bis jetzt immer gut wegstempeln.
2012/11/16 16:30 , Jörg Braukmann
Mit dem Nebel im Tal genial!
LG, Volker
2012/11/18 20:05 , Volker Driesen
Auch mir ist es zwar etwas zu viel Himmel. Die Farben im Vordergrund mit dem Nebel darunter sind jedoch herrlich gelungen. Gerne mehr solcher Stimmungen mit Nebel (...da bot sich ja am Wochenende genügend Gelegenheit ;-))
LG Jörg
2012/11/18 20:10 , Jörg Nitz

Leave a comment


Jens Vischer

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100