Die Sächsische Schweiz von Norden - ganz nah   82959
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Vlcí hora (Wolfsberg) 581m; 39km
2 Mittelwinkel
3 Müllerstein 423m
4 Falkenstein 381m
5 Schrammsteinaussicht 417m
6 Ruzovský vrch (Rosenberg) 619m; 25km
7 Hoher Torstein 425m
8 Mittlerer Torstein 424m
9 Ostertürme
10 Schramtor
11 Schrammtorwächter 358m
12 Bazantnice (Bergbauer Scheibe) 512m; 35km
13 Vorderer Torstein 359m
14 Pastevni vrch (Hutberg) 402m
15 Ruzová (Rosendorf)
16 Veselka (Freudenberg) 460m; 33km
17 Petrin (Peterberg) 379m
18  Panorama # 6100
19 Kaiserkrone 351m
20 Dvorský kop (Hofberg) 527m; 39km
21 Zirkelstein 334m; 16km
22 Schöna
23 Arnoltice 22km
24 Reinhardtsdorf
25 Arnoltický vrch (Arnsberg) 424m
26 Kozel 597m; 45km
27 Frantiskuv vrch (Franzberg)
28 Brlozec (Parlosa)
29 Popovicský vrch (Poppenberg) 527m
30 Wolfsberg 343m
31 Porschdorf 7km
32 Sokolski vrch (Falkenberg) 506m
33 Fernsehturm Panorama # 7364
34 Kohout 589m; 36km
35 Waltersdorf 5km
36 Koppelsdorf
37 Kleiner Zschirnstein 473m
38 Großer Zschirnstein 561m; 17km
39 Kocicí vrch 679m; 37km
40 Hundskirche
41 Papststein 452m; 11km
42 Buková hora 683m; 37km
43 Kurort Gohrisch
44 Honigstein-Nadel
45 Gohrisch 448m
46 Lokomotive - Esse 295m
47 Decinský Sneznik (Hoher Schneeberg) 723m; 22km
48 Lilienstein 416m
49 Dresdner Aussicht
50 Panorama # 5992
51 Pfaffenstein 434m
52 Straße oberhalb Pfaffendorf
53 Pappeln an der Napoleonallee
54 Ebenheit
55 Tiské steny (Tissaer Wände) 613m; 23km
56 Festung Königstein
57 Naklerovska vysina (Nollendorfer Höhe) 701m; 29km
58 Panorama # 7501

Details

Location: Ostsachsen, Hohburkersdorfer Rundblick an der Napoleonlinde (390 m)      by: Heinz Höra
Area: Germany      Date: 3.5.2011, 18:45 Uhr
Das ist das Gegenstück zu meinem Panorama "Die Sächsische Schweiz von Süden" Nr. 5992, auch insofern, da es mit fast maximalem Tele aufgenommen wurde, wodurch viele Details besser zum Vorschein kommen. Das betrifft vor allem die bekannten "Steine" der Sächsischen Schweiz, den Lilienstein, den Pfaffenstein und den Königstein ganz rechts, aber auch den Großen Zschirnstein, den Papststein und den Gohrischstein in der Mitte. Alle Steine werden überragt vom Hohen Schneeberg, dem Höchsten des Elbsandsteingebirges, zu dem neben der Sächsischen Schweiz auch die Böhmische Schweiz gehört. Mit dem Höchsten der Böhmischen Schweiz, dem Rosenberg, habe ich das Panorama beginnen lassen. Damit ist es auch die direkte Fortsetzung meines Panoramas "Hohburkersdorfer Rundblick - die Osthälte" Nr. 7283.

31 Breitformataufnahmen, die ich ohne Stativ mit einer Canon EOS 450D und dem Objektiv Canon EF 70-300 IS @ 280mm entspr. 454mm KB-Brennweite gemacht hatte, habe ich mit PTGui gestitcht. Da ich links etwas weggelassen habe, sind hier ca. 24 Aufnahmen enthalten.

17/2/14: EbHK-TLMEbGkVlIshh v. 5/11/12
5/11/14: 3xK4S9TIF16bit-AEbMHKIshQ90
29/9/15: Eb16bitVwTLMTLMEbHKVw-HKIshQ86+AnfQ89mitQ87
24/7/17: +aKQ86

Comments

Ab dem Großen Zschirnstein gefällt es mir richtig gut, aber der Anfang ist mir etwas zu verwaschen.
Was mir so ähnlich schon bei deinem letzten Seebrücken-Pano aufgefallen ist, Heinz: Die Objekte im Licht (hier vor allem die Häuser) wirken ungleich schärfer als der Rest des Bildes. Ist das so beabsichtigt?
2012/09/17 14:07 , Arne Rönsch
Arne, die Sicht nach Südosten zu den Bergen des Böhmischen Mittelgebirges war an diesem Abend (nach einem Regentag) noch nicht so gut wie die bis zu den Bergen der Sächsischen Schweiz. Das kann man links beim Vergleich von Rosenberg mit den Schrammsteinen sehen. An den Schrammsteinen ist aber gar nichts verwaschen. Gerade diese sind hier so detailliert zu sehen wie auf keinem der anderen Panoramen vom Hohburkersdorfer Rundblick, weder auf Deinem und erst recht nicht auf dem von Stephan. Und das große Waldstück links im Panorama ist nun beileibe nicht verwaschen. Nur unten das Dreieck mit dem frischen Getreidefeld ist unscharf, was sich aber bei der Brennweite nicht verhindern ließ und weshalb ich auch den Beschnitt links und unten so gewählt habe.
Wie die Sicht mit der Entfernung etwas dunstiger wird, ist beim Vergleich von Kaiserkrone und Zirkelstein mit Hutberg und Peterberg oder noch deutlicher zwischen den Häusern von Schöna und und denen von Rosenberg zu sehen. Trotzdem war sie so gut, daß die 40 km entfernten böhmischen Berge noch Wirkung entfalten.
2012/09/17 15:12 , Heinz Höra
Eine Frage zur Farbgebung sei erlaubt: Es sieht aus, als läge auf dem Kosici vrch noch Schnee, was mich für Anfang Mai und nur knapp 700 m erstaunt. Im Sauerland saß ich auf gleicher Höhe und wenige Tage vorher auf einer üppigen Blumenwiese. Ansonsten ein schönes, instruktives Landschaftsbild.
2012/09/18 16:47 , Jörg Braukmann
Geografisch hochinteressant dein Panorama Heinz! Sehr schön den Schneeberg und auch die Nollendorfer Höhe so dominant am Horizont eines Panoramas zu sehen! Der Schnee sorgt für die nötige Dramatik und lässt die Berge höher erscheinen als sie eigentlich sind!

Die von Arne angesprochene Unschärfe fällt mir auch minimal auf und ist untypisch für deine hervorragenden Panoramen. Daher scheint es evtl am Objektiv oder der Brennweite zu liegen..

LG Seb
2012/09/18 18:38 , Sebastian Becher
auf dem ersten Blick dachte ich auch, das es etwas verwaschen wirkt, doch der Blick auf die Brennweite erklärt einiges. Mutig, Mutig! Aufgrund der Telewirkung zeigt sich mir ein gänzlich ungewöhnter Blick! Der Zinkenstein mit dem Fernsehturm wirkt im Verhältnis zum Gohrisch und Papststein riesig. Interesannte Variation des doch recht bekannten Standortes. etwas besseres Licht wäre wünschenswert gewesen, aber man kann schließlich nicht alles haben ;-)
2012/09/18 20:38 , Stephan Messner
Jörg, was soll denn das mit der Farbgebung zu tun haben, wenn auf den Wiesen an einem Berg Schnee liegt? Und wenn Du an diesem Tag im Sauerland auf einer Blumenwiese saßt, dann kann doch einige hundert Kilometer weit im Osten Schnee gefallen sein. Bei dem damals gleich gezeigtem Schwester-Panorama #7283, das ich mit einer kleiner Tele-Brennweite gemacht hatte, hatte ich zur Verdeutlichung der Sicht auf die Lausche diesen Link angegeben http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/3051/display/24646139. Dort ist auch deutlich zu sehen, daß auf den 700ern Schnee liegt. Dieses verlinkte Bild hatte ich wie die von diesem Panorama hier mit großer Brennweite aufgenommen, und das zeigt, daß man hier Sachen sehen kann, die man noch auf keinem vergleichbaren gesehen hat. Da bedanke ich mich wenigstens für das Prädikat " Ansonsten ein schönes, instruktives Landschaftsbild." Für mich ist dieses Panorama eine Augenweide. Ich bin sehr froh, daß ich es in voller Größe fertig gemacht habe und ich erfreue mich des öfteren an den vielen schönen Details, die es zu sehen gibt.
2012/09/19 00:40 , Heinz Höra
Heinz, du hast mich überzeugt, dass da wirklich noch einmal Schnee gefallen war und sich eine geschlossene Schneedecke bilden konnte. Ich freue mich mit dir über das schöne Bild und die vielen sichtbaren Details und wünsche ihm darüber hinaus mehr Resonanz, zumal es dir ja viel bedeutet.
2012/09/19 15:11 , Jörg Braukmann
Ich kann mich nicht erinnern mit fast 300mm Brennweite bei ähnlichen Motiven... 
...schon mal was besseres gesehen zu haben und deshalb finde ich den Komentar von Stephan auch sehr zutreffend. Leider geben ja nicht alle die Exifs immer an was ich sehr bedauere !!
Was den angesprochenen Mut von Stephan betrifft habe ich ihn mit dem gleichen Objektiv und bei ähnlichen Bedingungen bisher kaum gehabt...
Gerade aber solche manchmal "neuen Sichten" sind für Kenner einer bestimmten Gegend eine feine Sache und so ist es Dir zu danken Heinz, das Du dieses Pano gebracht hast.
Herzliche Grüße Velten
2012/09/23 13:47 , Velten Feurich

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100