Ostseebad Binz mit viel Meer und Flair und aufziehenden Wolken   (4,0 based on 8 ratings)    viewed: 640x
previous panorama
next panorama
 
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Granitzer Ort 3km
2 Steinstrand, beschwerlich begehbar
3 Silvitzer Ort
4 Granitz
5 Hundestrand
6 FKK-Strand
7 Schanzenberg 60m
8 Strand von Prora
9 Fährhafen Neu-Mukran
10 Saßnitz
11 Halbinsel Jasmund
12 Wissower Ufer 15km

Details

Location: Auf der Seebrücke von Binz (7 m)      by: Heinz Höra
Area: Germany      Date: 23.8.2011
Wie man von der 370 m langen Seebrücke gut sehen kann, liegt das Ostseebad Binz wahrhaftig sehr schön an der Prorer Wiek zwischen den Buchenwäldern der Granitz und dem langen Sandstrand, der sich an dem kilometerlangen Gebäude von Prora, daß in der Nazizeit für KdF-Urlauber gebaut wurde, bis zum neuen Überseehafen bei Mukran hinzieht. Doch das Halbrund ist dort noch nicht zu Ende, denn dann folgt nach dem alten Hafen Saßnitz noch die Kreideküste von Jasmund.
Binz wurde nach der Wende so schön renoviert wie es in der Kaiserzeit, in der es sich schon 1884 zum anerkannten Ostseebad mauserte, nicht gewesen ist. Prachtvolle Villen "im Stil der Bäderarchitektur" gibt es allenthalben.
Mit PTGui gestitcht aus 9 Querformataufnahmen (EOS 450D, EF 17-40 L @ 22mm, ohne Stativ).

Rating

Average rating:  (4,000 based on 8 ratings, Score: 3,778)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Mein Lieblingsort auf Rügen. Der Bogen, der sich bis Saßnitz zieht, weckt schöne Erinnerungen.
2011/08/26 10:49, Arne Rönsch
Perfekt gewählter Standpunkt. Die Wellen sind sehr gut gestitcht, hast Du im Wasser und am Strand da viel retuschieren müssen? VG Martin
2011/08/26 18:14, Martin Kraus
Martin, der Standpunkt auf der Seebrücke erforderte aber viel Geduld. Abends ist es am schlimmsten. Hier habe ich in der Mitte angefangen und erst die Reihe nach rechts gemacht, dann die nach links. Demzufolge mußte ich links von der Brücke im Wasser etwas retuschieren. Am Strand gab es keine Probleme, obwohl ich die Aufnahmen ohne Stativ gemacht hatte. Da ich hier auch ziemlich weitwinklig fotografiert habe, wurde auch die Seebrücke mit ihrem Geländer durch eine einzige Aufnahme abgedeckt.
Nochmal zum Wasser: Am Abend zuvor hatte ich auch Aufnahmen gemacht. Da war etwas bewegte See und da ergaben sich mit dem PTGui-eigenen Enblend an mehreren Stellen Übergänge. Jörg Nitz hatte dazu angemerkt, daß das mit Panoramastudio viel besser geht. Das ist m. E. Glückssache, denn bei Wellengang gibt es immer Sprungstellen. Ich werde aber mal in PTGui die anderen Enblend-Algorithmen ausprobieren und wenn ich eine Beschreibung dazu finde, welchen Algorithmus Panoramastudio verwendet, dann auch dieses.
2011/08/26 19:02, Heinz Höra
Die Verbindung von Nähe und der Weite auf das Wasser ist hier besondersschön gelungen und sehr schön an zu sehen. Ein wirklich perfekter Standort. Gut das Du Martin das mit der Brücke geschrieben hast . (ein Bild)
LG Velten
PS bei dem Link zu diesem Bild kam ich nicht direkt an sondern mußte mich erst einloggen. Komisch ?
2011/08/27 05:31, Velten Feurich
Hübsche Strandszenen und einen tollen Überblick über die Binzer Bäderarchitektur (gleich ob stilecht oder nur "im Stile") bildest du hier gekonnt ab. Positiv überrascht bin ich, dass man von der Binzer Seebrück so wenig von Prora sieht.
Wieviel Zeit lag in etwa zwischen den beiden Fotoreihen nach rechts und nach links?
2011/08/27 12:50, Robert Mitschke
Robert, 11 Sekunden zwischen dem äußersten linken Bild und dem rechts von der Mitte, ansonsten lagen die Bilder zwischen 2 und 5 Sekunden auseinander. Ich habe mir extra noch mal die Exifs angeschaut und dabei feststellen müssen, daß die Reihenfolge hier gerade umgekehrt war als oben beschrieben. Für das Ausbügeln der Wasser-Oberfläche durch den Stitcher spielen aber die Zeiten zwischen den Aufnahmen m. E. keine Rolle.
2011/08/28 23:46, Heinz Höra
Hervorragende Aufnahme Heinz! Dein kerzengerader Wasserspiegel verblüfft mich immer wieder aufs Neue! Auch bin ich erstaunt dass die Besucher der Seebrücke so gut und ohne Stitchingfehler gelungen sind.. LG Seb
2011/08/29 20:39, Sebastian Becher
Seb, das mit dem Wasserspiegel war hier nicht so schwer. Bei dem entgegengesetzten Blick # 8239 war das nicht so. Zur Brücke und den Leuten darauf hatte ich schon etwas geschrieben.
2011/09/04 00:52, Heinz Höra

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100