Märkische Berge von der Halde Gotthelf in Dortmund    viewed: 2534x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Schwerter Fernsehturm
2 Hemerhorn, 1753 m
3 Töshorn, 2178 m
4 Mühlwand, 2605 m
5 Hintere Plattenspitze, 2870 m
6 Amecker, 3048 m
7 Balvenhorn, 3011m
8 Wismartspitze, 2830 m
9 Sondernwand, 3084m
10 Ihmertwand, 3058 m
11 Rimberg, 2730 m
12 Wixstein, 2261 m
13 Katernstein, 2130 m
14 Hohhelle, 2788 m
15 Unteres Lennetal
16 Lüdenstein, 1678m
17 Kahler Kopf, 1808m
18 Melkmeskopf, 767 m
19 Hasper Wand, 911 m
20 Großer Raffelnberg, 1601m
21 Volmarsteiner Wand, 923m
22 Großer Röthlingsberg, 1712m
23 Enneper Berge, 1699 m
24 Löttringhausen
25 Auf dem Schnee

Details

Location: Halde Gotthelf in Dortmund-Hombruch      by: Benjamin Vogel
Area: Germany      Date: 08.11.2009
Ein glasklarer Herbsttag auf der alten Abraumhalde in Hombruch. Die herbstlich gelb-orangenen Birken, die frisch verschneiten Märkischen Berge und der blaue Himmel verleihen dem südlichen Stadtrand von Dortmund einen ungeheuren Glanz. Bei diesem großartigen Panorama macht es immer wieder Spaß, auf die Halde zu steigen.

Rating

Average rating:  The picture has not been rated yet.
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Sehr phantasievoll! Ich bin mir aber nicht sicher, ob diese Website der richtige Platz dafür ist. Panoramamalerei und Panoramafotografie scheinen mir zwei Paar Schuhe zu sein. Bei der Blickrichtung müssten doch zumindest so bekannte Namen wie "Kahler Asten", "Hunau", "Homert" oder "Ebbegebirge" im Bild auftauchen. Meines Wissen überagen diese die Höhen um Iserlohn noch deutlich.
2011/01/03 18:12, Jörg Braukmann
Trotzdem - nicht schlecht!!
2011/01/03 19:06, Robert Schmidt
Hmmm,

und ich dachte mit der digital Photographie kann man keine falschen Chemikalien mehr zum entwickeln nehmen.
So aehnlich sahen bei mir die ersten Versuche mit dem Selbst-Entwickeln von "Papierphotos" (ja, ich bin schon so alt!!) aus.
2011/01/03 21:28, Barcud Revnik
Mich würde interessieren wie das Pano nun dem Original entspricht, vor allem natürlich hinsichtlich der Farben. Ganz entscheidend ist wohl die Wahl der Beleuchtung. Stelle es mir auch nicht einfach vor ein gemaltes Panorama abzufotografieren, wenn man dazu mehrere Aufnahmen benötigt.
Von den Farben und der Gestaltung her gefällen mir persönlich die Panos vom Guggenhorn und Seligshorn etwas besser. VG HJ
2011/01/03 21:47, Hans-Jürgen Bayer

Leave a comment


Benjamin Vogel

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100