Auf der Sonneninsel in den Anden   (4,0 based on 11 ratings)    viewed: 195x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 B O L I V I A
2 Isla de la Luna
3 B O L I V I A
4 P. 4000 m
5 Estancia Khasa Parque
6 Cerro Calvario
7 Isla Chelleca

Details

Location: Yumani (Isla del Sol, Lago Titicaca) (3830 m)      by: Arno Bruckardt
Area: Bolivia      Date: 23.09.2018
Blauer Himmel und blaue See, das sind meine Farben ...

Nach einjähriger Pause melde ich mich - ausnahmsweise - mit einem Rätselbild zurück.

Ich selbst habe mit Rätseln ja immer so meine Schwierigkeiten: Wenn ich die besagte Gegend nicht rein zufällig kenne (dann ist es leicht), ist die Lösung für mich schwierig bis unmöglich. Aber es gibt hier ja einige Ratefüchse, die das Unmögliche möglich machen. Für die ist es vielleicht sogar ganz einfach. Schau'n wir mal.

Dieses Bild werde ich vermutlich später durch ein anderes vom gleichen Ort ersetzen. Das enthält dann ein Detail, das hier zu verräterisch wäre.

Rätsel gelöst: Wie angekündigt habe ich das ursprüngliche Rätselbild ersetzt durch eines mit größerem Blickwinkel. Der Standort ist auch ein wenig tiefer. Wir blicken in Richtung Osten auf das bolivianische Festland.
---------------------------------------------------------------------------
9 QF (Landscape) freihand @16 mm (24 mm KB), f14, 1/100s, ISO 100, Hugin + Paint.NET. Blickwinkel horizontal ca. 240°.

Rating

Average rating:  (4,000 based on 11 ratings, Score: 3,833)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Was mir auffällt: große Wasserfläche aber kaum Anzeichen von Tide, Molen bieten kaum Schutzwirkung gegen Wellengang, Boote am oder auf dem Ufer. Viele aber kleine Ausflugsboote, praktisch alle mit Außenborder. Eine bewaldete Insel halbrechts fällt ins Auge. Irgendein Binnensee (zumindest nicht offenes Meer) auf dem Balkan?
2018/10/12 12:51, Klaus Föhl
@Klaus 
Nicht schlecht für den Anfang: Binnensee ist richtig, Balkan ist jedoch falsch.

LG Arno
2018/10/12 13:57, Arno Bruckardt
Die Leute vor Ort sind keine geborenen Seefahrer.
Sieht aus wie im Wasser versunkene Wüstenlandschaft.
Kann ein paar Vermutungen per googlemaps nicht erhärten (z.B. A am N in A), also:
Es kommen etliche Touristen an einen Ort in der Nähe.
Was nicht zu sehen ist, Tempel? Staudamm?
Leute vor Ort sind ordentlich, man sieht viel weiße Kalkfarbe.
2018/10/12 15:53, Klaus Föhl
@Klaus 
Deine Vermutungen kann ich nicht entschlüsseln. Ein Staudamm ist nicht in der Nähe. Tempel gibt's ja immer irgendwo, Touristen auch (wir waren ja auch als solche da). "Ordentlich" nach ihren eigenen Maßstäben sind die Einheimischen sicher auch, aber wer ist das nicht in seiner eigenen Umwelt. Das mit den Seefahrern kann man so oder so sehen ...
2018/10/12 16:44, Arno Bruckardt
Knifflig. Hab auch schon ein bisschen gesucht. Wir sehen also ein touristisch interessantes Ziel an einem Binnensee, womöglich auf einer Insel wegen der Erreichbarkeit per Boot. Nach Anschein der Umgebung mal nicht wie sonst von Dir bevorzugt im Norden. Ich verstehe schon dass Klaus da mal Philae überprüft hat, aber das ist es nicht. Mich würde auch die Türkei nicht wundern, aber da habe ich bisher nichts entsprechendes gefunden. VG Martin
2018/10/12 18:29, Martin Kraus
@Martin 
Ja, wir sind auf einer Insel. Die Türkei ist es nicht.
2018/10/12 19:31, Arno Bruckardt
Also kein nasser Damm in der Nähe?

Binnensee in aridem Gebiet bedeutet meist Stausee. Solche gibt es auch in den USA, Touristen ebenso, aber für die USA sieht mir das nicht preußisch genug aus und zudem erscheint der Wasserspiegel halbwegs konstant.

Es soll ja auch Seen geben wo eine Grenze quert.
2018/10/13 01:02, Klaus Föhl
@Klaus 
Jetzt kommen wir dem Ziel schon näher, glaube ich. Der See ist auf natürliche Weise entstanden. Er hat mehrere Zuflüsse und nur einen Abfluss. Der größte Teil des Wassers verdunstet. Der Wasserspiegel schwankt je nach Jahreszeit und Niederschlägen im Einzugsgebiet.

Und ja, es führt eine Staatsgrenze hindurch. Durch den See, nicht durch diese Insel.
2018/10/13 09:13, Arno Bruckardt
Jetzt hab ich's endlich - obwohl ich dort gestern auch schon mal geschaut habe, aber offenbar nicht gründlich genug. Huiuiui - ganz schön weit weg und ganz schön hoch. Du bist im Osten einer Sonneninsel. Von der Bootsfahrt dahin gibt's hier auch schon ein schönes Pano. Bin sehr gespannt, was Du uns noch zeigen wirst, die Gegend ist ja dank des Kollegen für ausgedehnte Pano-Serien bekannt. VG Martin
2018/10/13 09:22, Martin Kraus
Richtig, Martin, du hast die Vorlage aufgenommen und verwandelt ...

Auf dem von dir erwähnten Bild kann man die kleine bewaldete Insel von der anderen Seite sehen.

LG Arno
2018/10/13 09:26, Arno Bruckardt
Ja, großer Dank auch an Klaus für die Vorarbeit und die treffenden Hinweise.
2018/10/13 09:27, Martin Kraus
Der angekündigte Austausch des Bildes und die Beschriftung erfolgt erst später, da ich jetzt unterwegs bin. Wer's noch nicht gefunden hat, kann also noch ein wenig weitersuchen.

Danke und ein schönes Wochenende.

LG Arno
2018/10/13 09:49, Arno Bruckardt
Da war ich ja komplett auf dem falschen Dampfer. Ich kaufe ein Y. Oder zwei.
2018/10/13 10:03, Klaus Föhl
@Klaus, ach wirklich? So klang das für mich gar nicht.
2018/10/13 10:07, Arno Bruckardt
Dochdoch. Falscher Kontinent, falsche Seite vom Äquator. Bei "ganz schön hoch" hat es geklingelt, und via wikipedia und openstreetmap war es dann keine Minute mehr. Vielleicht sollte ich auch mal in Botanik was dazulernen. Wo ich richtig lag, Tourispot, keine Privatjachten usw. ist ja alles nicht ortsspezifisch.
2018/10/13 10:33, Klaus Föhl
Freut mich, dass du wieder hier bist und dann gleich mit einem Rätsel das ich eigentlich locker hätte lösen müssen. Bin aber ehrlich gesagt erst nach den Vorkommentaren drauf gekommen. Aber umso mehr bin ich jetzt gespannt, wo du sonst noch überall gewesen bist und welche Eindrücke du noch mitgebracht hast.
2018/10/13 11:04, Jens Vischer
Martin hat es ja aufgelöst, da gibt es nix mehr zu raten.
Ich denke schon die Insel allein ist gut für dutzende Pano's - schon auf googleearth sehen die terrassenförmigen Strukturen sehr interessant aus und ich bin auch gespannt was da noch so kommt.
Schöne Wolkenspiegelungen über dem See, ich hätte rechts eher geschnitten, oder die Tiefen mehr aufgehellt.
2018/10/13 11:06, Steffen Minack
Very interesting. I wanted to congratulate with Martin who guessed it, but also with Klaus, because, even if he was wrong, in my opinion, his is the right approach to riddles.
2018/10/14 00:08, Giuseppe Marzulli
Austausch ... 
Ich hab das Rätselbild wie angekündigt nun ausgetauscht und beschriftet. Das neue Bild hat einen größeren Blickwinkel und ist auch von einem etwas niedrigeren Standort aufgenommen. Das erwähnte "verräterische" Detail ist das Schilfboot ganz links.

Ich finde, es sieht hier auf dem Bild und auch in Wirklichkeit so aus, wie ich mir einen Strand auf einer griechischen Insel vorstelle (wo ich noch nie war). Daher kam mir die Idee mit dem Rätsel. Dass die Wassertemperatur hier bei etwa 8° C liegt und daher kaum zum Baden einlädt, das erkennt man ja nicht.

LG Arno
2018/10/14 11:39, Arno Bruckardt
Herrlich natürliche Farben, ein außergewöhnliches Motiv und mit der Erweiterung nach rechts noch deutlich besser!
LG Jörg
2018/10/14 11:42, Jörg Nitz
Ich muss gestehen mir hat die Verison 1 deutlich besser gefallen.
2018/10/15 23:01, Christoph Seger

Leave a comment


Arno Bruckardt

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100