Amrum rundum   (4,0 based on 16 ratings)    viewed: 2450x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Richtung Helgoland
2 Wrack der Pallas (seit 1998)
3 Nordsee
4 Jungnamensand
5 Quermarkenfeuer
6 Leuchtturm Hörnum (Sylt), 14 km
7 Westerland (Sylt)
8 Nebel
9 St. Clemens
10 Amrum Odde
11 Nordfriesisches Festland
12 Süddorf
13 Insel Föhr
14 Steenodde
15 Nordfriesisches Festland
16 Hallig Langeneß
17 Leuchtturm Nordmarsch
18 Wittdün
19 MS Deutschland
20 Geest bei Schobüll 31 m, 45 km
21 Hallig Hooge
22 Leuchtturm Pellworm
23 St. Salvator (Pellworm), 20 km
24 Leuchtbake Süderoogsand
25 Kniepsand
26 Leuchtturm Westerhever 34 km
27 Eiderstedt
28 St. Peter-Ording

Details

Location: Leuchtturm Amrum (60 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 4. August 2014
Der Rundumblick vom Leuchtturm darf im Portfolio eines Panoramafotographen nicht fehlen, wenn er auf Amrum war. Es handelt sich um den höchstgelegenen öffentlich erreichbaren Aufnahmestandort weit und breit, und er bietet einen entsprechenden Rundumblick. Anders als die Leuchttürme in Westerhever oder Hörnum lässt sich der Leuchtturm auf Amrum ohne Voranmeldung besteigen, allerdings nicht am Wochenende und nicht nach 12:30 Uhr. Mittwochs schließt er um 14:30 Uhr.

Die Nordfriesische Küste ist außerordentlich flach. Mehr noch als bei all meinen bisherigen Leuchtturmpanoramen hatte ich große Mühe, Details in der Ferne fotographisch festzuhalten. Darüber hinaus zog von Südwesten Bewölkung auf, dämpfte das Sonnenlicht und ließ die Farben in dieser Richtung matt werden. Andererseits kann das für Aufnahmen im Gegenlichtbereich auch wiederum günstig gewesen sein. Im Nachhinein ärgere ich mich ein wenig, dass ich ein paar Tage später nicht noch einmal oben war, um zu sehen, ob noch günstigere Bedingungen herrschten. Aber es gab schließlich noch andere Ziele und als ich auf dem Leuchtturm stand, war ich eigentlich rundum zufrieden. Ich sah alles, was ich mir vorgenommen hatte – außer Helgoland.

Ich hatte im Vorfeld überlegt, ob man Helgoland von Amrum aus sehen kann. Udeuschle.de meinte nein und ich kann dies bestätigen. Ich sah mit dem Fernglas in der entsprechenden Richtung zwei Türme, den Felsen selber aber nicht. Es ist also knapp und ich möchte nicht ausschließen, dass es bei bestimmten Wetterlagen und passenden Refraktionswerten nicht vielleicht doch möglich sein könnte, Helgoland zu sehen. Der Leuchtturmwärter glaubt es jedenfalls nicht.

48 HF-Freihandaufnahmen mit meiner G15 und 140 mm KB. Mein PC stieß beim Berechnen dieses Panoramas an seine Grenzen und brauchte dazu ewig. Statt mehrfacher Neuberechnung habe ich das ein oder andere Problem deswegen lieber mit PSE 9 retouchiert. Und dann kam am Ende noch das Problem mit dem Volumenlimmit von 2,5 MB. Da habe ich zum ersten Mal für Web gespeichert. Dies lieferte das beste Ergebnis.

Comments

I really like your seascapes so different from those of the Mediterranean, which I am accustomed.
2014/11/27 00:04, Giuseppe Marzulli
Nice beaches, dunes and pano. Is it sometimes possible to see Helgoland from this location?
2014/11/27 00:13, Mentor Depret
Durch Deine Panoramen lernt man die Insel hervorragend kennen. LG Wilfried
2014/11/27 10:50, Wilfried Malz
@Mentor, although I had quite good visibility, I havn´t seen Helgoland from there, but two towers in that direction. The lighthouse keeper and Udeuschle agree, that it´s impossible to see the island. To me it seems to be marginal. Maybe it´s possible under rare conditions of atmosperic refraction to see the rock.
@Giuseppe, thank you. If you are really interested, I want to ensure, that you didn´t miss the North of Amrum one pano before.
2014/11/27 16:44, Jörg Braukmann
Ein 360er mit der maximalen Brennweite Deiner Kamera hast Du, glaube ich, bisher noch nicht gemacht. Gefällt mir sehr gut.
Ich habe mir für Foto/Video einen hurtigen Zweitrechner angeschaft. Auch sehr große Panos mit über 70 Bildern sind nach weniger als 2 Minuten gestitcht, fürs finale Berechnen/Zuschneiden noch mal die gleiche Zeit.
LG Fried
2014/11/27 17:49, Friedemann Dittrich
Großartig. 
Mir gehen langsam die Superlative aus ... Dass ich positiv voreingenommen bin, hatte ich an anderer Stelle ja schon erwähnt.

Bemerkenswert, dass die Reste der "Pallas" bei niedrigem Wasserstand immer noch sichtbar sind. Erstaunlich finde ich zudem, dass ein Schiff von der Größenordnung der "MS Deutschland" die Insel so dicht passiert; das habe ich während meiner häufigen Aufenthalte nie erlebt. Haben die in Wittdün etwa angelegt?

Auch amüsant finde ich ja die Feststellung, dass die dortige Küste "außerordentlich flach" ist - ich wußte bisher gar nicht, dass man "flach" noch steigern kann.

LG Arno
2014/11/27 19:56, Arno Bruckardt
Die ganze Serie ist grossartig. Ich fürchte, bei unserem Hobby muss man beim PC genauso oft nachrüsten wie bei der Kamera - meiner ist auch irgendwann fällig. VG Martin
2014/11/28 18:21, Martin Kraus
@Arno, dass die MS Deutschland Amrum anläuft, wusste ich bis dahin auch nicht, bis ich auf dem Leuchtturm Passagiere traf. Wir sind an diesem Tag dann auch noch in Wittdün gewesen, weil wir hofften, an Bord gehen und das ZDF-Traumschiff besichtigen zu können. Es hatte aber nicht im Hafen festgemacht, sondern lag draußen auf Reede. Nur Passagiere wurden mit Booten hin- und hergefahren. So groß ist das Schiff gar nicht. Im Vergleich zu dem, was Leonard neulich durch sein Venedig-Panorama (Nr. 16528) fahren ließ, ist es recht klein. Abends lief es mit der Flut wieder aus nach List auf Sylt. Auf eine gemeinsame Auffassung von "flach" könnten sich Tiroler, Sauerländer und Friesen wahrscheinlich so schnell nicht einigen.
@Martin, hinzu kommen noch Investitionen in Fortbewegungsmittel, um die Aufnahmestandorte zu erreichen. Bei mir ist morgen das Fahrrad dran.
2014/11/28 20:10, Jörg Braukmann
Bravo, Bravo, Bravo!!! Ich habe den Turm ja nie betreten, denn es erschien mir immer (in der Vorpano-Zeit) sehr sinnlos. Es ist aber ein perfekter Blick über die Insel, diesen Traum aus Sand, Düne und Watt ...
2014/11/29 11:18, Christoph Seger
Gehört für mich zu den absoluten Top-Panoramen von der deutschen Küste! Solch ein Rundblick mit einer kompletten Insel ist zudem noch etwas Besonderes!
LG Jörg
2014/11/29 23:07, Jörg Nitz
Ziemlich beeindruckend. Worte der Superlative gab es ja schon genug dafür; denen will ich mich ohne Einschränkungen anschließen.
By the way: Sei froh, dass du in diesem Fall nicht die aktuelle Version von Hugin zum Stitchen nehmen musstest. Die Laufzeiten bei optimaler Größe wären noch unendlich länger gewesen ;-).
Herzliche Grüße, Matthias.
2014/11/30 23:01, Matthias Stoffels
Die gesamte Insel in einem 360er ! Es gibt auch nicht viele die den Horizont so genau ausrichten. Amrum und Sylt, Deine Inseln auf p-p. VG HJ
2014/12/01 00:23, Hans-Jürgen Bayer

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100