Allerweltsfleck mit sich entwickelt Habendem   (4,0 based on 5 ratings)    viewed: 842x
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: südwestlich von Jena (290 m)      by: Wolfgang Bremer
Area: Germany      Date: 01.06.2014
Wie in Aussicht gestellt kommt hier die Fortsetzung zu Nr. 15525 - aus den zwei Schopflingen der Bocksriemenzunge (Himantoglossum hircinum) waren zwei respektable Exemplare geworden, wobei das linke Bekanntschaft mit etwas gemacht haben muss, was ihm den Stengel geknickt hatte. Zu sehen ist jetzt, wie die überlangen spirrigen Zungen erstens für den Namen der Pflanze verantwortlich sind und wie sie zweitens in der Gesamterscheinung die Stattlichkeit des Blütenstandes erheblich vergrößern. Damit gleichen sie für die fliegende Bestäuberkundschaft womöglich das evolutionäre Manko der recht blassen Blütenfarbe aus. Auch dieses Jahr ist es mir wieder nicht gelungen, den Geruch nach Ziegenbock zu erschnopern, der auch im Namen steckt und Insekten locken helfen soll. Aber nächstes Jahr gehe ich ohnehin wieder nachsehen, wie es weitergeht mit der Entwicklung der Solisten und des Bestandes. Von der Bocksriemenzunge hört man, daß sich die Bestände erweitern sowohl hinsichtlich der Anzahl der Exemplare pro Fundort als auch verbreitungsmäßig: Wohl als Gewinner der Klimaerwärmung hat die Art bereits den Süden von Sachsen-Anhalt erreicht.

Kamera : Olympus VR-320
Bilder : 5x QF mit Stativ
Brennweite: 24 / 138
Blende : 5.8
Belichtung: 1/200
Software : PanoramaStudio 2.5.1 Pro, GIMP, IrfanView

Rating

Average rating:  (4,000 based on 5 ratings, Score: 3,667)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Sieht schön aus, dieser Blick von unten ins Gewirr. Gut auch, daß die Gelbe so schön dasteht. Gegenüber dem Vorgänger leuchtet das hier richtig. Als ich Schopflinge las, suchte ich erst Pilze, aber richtig große, wohl weil ich Orchideen nicht gut kenne.
2014/06/16 18:28, Heinz Höra
Schopflinge... 
@Heinz: Für Pflanzen, die noch nicht blühen, aber kurz davor sind, kenne ich den Ausdruck: Die stehen im Schopf. Wie bei den Haaren; ein Schopf ist noch keine Frisur. (Mein Vater würde jetzt sagen: Lieber ´ne Glatze als gar keene Haare...). Und wie etwas Keimendes ein Keimling ist, gab es bei mir schnell mal Schopflinge.
Es grüßt Wolfgang
2014/06/18 10:39, Wolfgang Bremer
Interessantes Dokument zur Blühentwicklung. Den Optimismus, der in der einschlägigen Literatur bezüglich Himamtoglossum hircinum verbreitet wird, kann ich nicht teilen. Von den meisten Standorten, die ich früher gekannt habe, ist die Art verschwunden, sie scheint auch vereinzelt (spontan oder durch Ansalbung) irgendwo in einem Jahr aufzutauchen, wo sie im nächsten Jahr wieder weg ist. LG Wilfried
2014/06/23 08:50, Wilfried Malz

Leave a comment


Wolfgang Bremer

More panoramas

... in the top 100