Auf dem Großen Zschirnstein   (4,0 based on 13 ratings)    viewed: 2283x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Tanzplan
2 Kaiserkrone
3 Reinhardtsdorf-Schöna
4 Zirkelstein
5 (Hrazeny)
6 Großer Winterberg
7 Plissenberg
8 LAUSITZER BERGLAND
9 Kottmar 38km
10 Wolfsberg
11 Rauchberg
12 Donnerberg
13 Maschkenberg
14 Rauschenberg
15 Karlshöhe
16 Golischt
17 ( Tafelfichte (Smrk) ) 77km
18 Weberberg
19 Tannenberg (Jedlova) 27km
20 Finkenkoppe
21 LAUSITZER GEBIRGE
22 Kaltenberg (Studenec)
23 Goldberg
24 Rosenberg
25 Jeschken
26 Kleis (Klic) 29km
27 Kammberg
28 Wolfsberg
29 Buk
30 Poppenberg
31 Bösig
32 Elbtal
33 Wilschtberg (Vlhost) 34km
34 Krohberg (Kohout)
35 Kolmener Kippe
36 Straz? (Kocisi vrch)
37 Scheibenkoppe
38 Zinkenkoppe (Bokova hora)
39 Hopfenberg
40 Kukla
41 Kletschen (Kleiner Milleschauer, Kletecna)
42 BÖHMISCHES MITTELGEBIRGE
43 Milleschauer (Milesovka) 37km
44 Hoher Schneeberg 8,4km
45 Nollendorfer Höhe
46 ERZGEBIRGE
47 Sattelberg (Spicak)
48 Kahleberg 33km
49 Geising
50 Tellkoppe
51 Kohlkuppe
52 Luchberg
53 Wilisch
54 Pfaffenstein
55 DRESDEN
56 Königstein
57 Borsberg
58 Kleiner Bärenstein
59 Triebenberg
60 Großer Bärenstein
61 Gohrisch
62 Lilienstein
63 Papststein

Details

Location: Großer Zschirnstein (562 m)      by: Arne Rönsch
Area: Germany      Date: 14. Mai 2013
war ich am Dienstag über eine Stunde völlig allein am Gipfel.

Der Große Zschirnstein ist zwar nicht der höchste Berg des Elbsandsteingebirges, wohl aber dessen deutschen Teiles, den man gemeinhin "Sächsische Schweiz" nennt.

Diese Prominenz macht ihn nicht zum Publikumsmagneten, da er ein bisschen zu weit entfernt vom Elbtal liegt, wo die Besucherströme per Bahn oder Auto meist ihre Tagesausflüge starten.

Ich selbst kam mit dem Rad von Königstein nach Kleingießhübel und habe von dort an (zu Fuß) noch fünf Menschen und einen Hund getroffen.

51 HF-Bilder
Nikon D80
Nikkor 18-135
75 mm
f 6.3
1/640 sec
RAW Therapee
PTGui
Irfan View
Paint.NET

Rating

Average rating:  (4,000 based on 13 ratings, Score: 3,857)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Auch wenn die Sicht nicht optimal war, ist es doch ein sehr schönes Pano geworden! Nach Deinem Hinweis auf gute Sicht am Montag bin ich Dienstag eher von der Arbeit weg und direkt nach Schmilka. Beim Kipphorn habe ich dann auch über eine Stunde die Aussicht genossen. LG Fried
2013/05/16 15:11, Friedemann Dittrich
Eine herrliche Aussicht; die wechselnde Bewölkung gefällt mir auch sehr gut. Es wäre prima, wenn Du für den ein oder anderen Gipfel noch eine Entfernung angibst. Ich habe keine Ahnung, ob man hier 20 oder 100 km weit sehen kann.
LG Jörg
2013/05/16 20:58, Jörg Nitz
Hi Arne, sehr schön, konnte aber ein tick heller sein? LG Jan.
2013/05/16 23:28, Jan Lindgaard Rasmussen
Helle Laub- und dunkle Nadelwälder: die typische Frühlingsstimmung. LG Wilfried
2013/05/17 17:41, Wilfried Malz
Wunderbar dargestellt diese hügelige Landschaft, mit einer schönen Wolkenstimmung - ich war noch nie im Elbsandsteingebirge, aber Eure Panoramen aus dieser Gegend animieren mich langsam wirklich dazu, diese für mich unbekannte Ecke einmal zu besuchen! LG aus dem Schwarzwald, Hans-Jörg
2013/05/17 19:59, Hans-Jörg Bäuerle
Mit der Helligkeit da würde ich zustimmen! Der Rest ist erste Sahne!

Vorallem die Fernsicht! Wie klar der Milesovka ist..

LG Seb
2013/05/17 20:15, Sebastian Becher
@ Jan & Seb
Vielleicht ein bisschen. Aber wenn ich mich am hellsten Himmel orientiere, geht es eigentlich.

@ Jörg
Okay, Kritik akzeptiert - ich füge ein paar Entfernungen ein. Der am weitesten entfernte Berg ist die Tafelfichte (Smrk), der hier aber nur zu erahnen ist. Ein paar Minuten vor und nach dem Fotografieren habe ich ihn mit bloßem Auge besser gesehen.

@ all
Ich habe bei diesem Pano minimal betrogen (drei Standorte für möglichst viel Motiv). Erkennt jemand der Sachsen-Böhmen-Spezialisten, welcher Berg ein klein wenig anders aussieht als in natura, weil ich dort den Stitchingfehler kaschieren musste?

By the way: Die Pano-Tafel, die ich auch mit Freude betrachtet habe, scheint wirklich ganz neu zu sein:
http://www.boehmwanderkarten.de/neuigkeiten/is_neu.html
2013/05/18 10:56, Arne Rönsch
Kommt wie der Nachbar in der Vorschau recht düster daher, entpuppt sich nach dem Anklicken aber als eindruchsvolle und erfreulich instruktive Landschaftsstudie. Den Brummer rechts vom Pfaffenstein könnstest du noch wegstempeln.
2013/05/20 22:03, Jörg Braukmann
Der Anfang, Arne, hatte mich erst daran erinnert, wie Du mal auch den Anfang bei einem Sachsenschweiz-Panorama mit "etwas verwaschen" abqualifiziert hast, aber beim weiteren Betrachten fand ich das von Dir in Deinem Panorama Gezeigte so interessant, daß ich unbedingt etwas dazu sagen mußte. Die große Zahl der zu sehenden und mir inzwischen sehr bekannten Berge ist beeindruckend und von Dir gut in Szene gesetzt, trotzdem es offenbar nicht so einfach war.
Obwohl das Panorama schon ganz schön lang ist, hätte ich es aber oben und unten noch etwas beschnitten, um vor allem die Auflösung zugunsten der zu sehenden Orte zu verbessern.
Eine Kleinigkeit noch: Der Jeschken mit dem typischen Turm ist nicht zu sehen. Er wird offenbar ganz vom Rosenberg verdeckt. Was Du als Jeschken bezeichnet hast, ist eine Erhebung im Südosten des Jeschken.
Links vom Kaltenberg könnte man theoretisch das Hohe Rad im Riesengebirge sehen. Ist davon etwas in Deinen Aufnahmen zu sehen?
Als ich die Richtung angeben wollte, nämlich 94,65°, da ist mir aufgefallen, daß Du die "Himmelrichtungen" sehr ungenau angegeben hast.
2013/05/21 14:58, Heinz Höra
Danke für die Ergänzung der Entfernungen. Das war keine Kritik, sondern lediglich ein spezieller Wunsch von mir :-)
LG Jörg
2013/05/21 21:17, Jörg Nitz
Arne, mir fällt nichts auf, wo Du "geschummelt" hast. LG Fried
2013/05/22 11:13, Friedemann Dittrich
Heinz, danke für deine Anmerkungen!

Das Riesengebirge habe ich an dem Tag nicht gesehen. (Selbst das Isergebirge mit der Tafelfichte nur mal kurz - auf diesen verwendeten Aufnahmen ist es ja auch kaum zu sehen.)

Beim Jeschken kann ich dir nicht ganz Recht geben, den Turm erkenne ich auf einer Einzelaufnahme.
Dennoch ist es gut möglich, dass ich bei den Himmelsrichtungen etwas leger war oder im schlimmsten Fall sogar einen Kopfrechenfehler eingebaut habe.
2013/05/22 11:14, Arne Rönsch
Fried, eigentlich genau dort, wo Heinz gern das Riesengebirge gesehen hätte: Die linke Schulter des Kaltenbergs ist etwas zu lang. In natura ist der noch symmetrischer als hier zu sehen.
2013/05/22 11:15, Arne Rönsch
Mit dem Rad wird die Sache einfacher, weil man dann nicht den Hirschgrund rauf und runter muß. Habe wahnsinnig gestaunt bis ich die Sache mit den Standorten gelesen habe. Kann man den Tanzplan wirklich vom Gipfel noch sehen oder ist da eine Kombination mit der anderen Aussicht zustande gekommen? Es ist schon ein Elend das Du solche tollen Sachen immer bringst, wenn ich keine Zeit habe...lach... Herzliche Grüße Velten PS
Seit ich Dr. Böhm mal Bilder zu Milesovka und Kletacna geschickt habe, als es um C:D:Friedrich ging scheine ich auf irgend einer Lister dort zu stehen mit Weihnachtsgrüßen usw. und hatte auch eine Einladung zur Tafeleinweihung. Konnte aber nicht
2013/06/29 17:58, Velten Feurich

Leave a comment


Arne Rönsch

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100