Vom Hohen Meißner   (4,0 based on 11 ratings)    viewed: 2117x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Krückenkopf 519 m
2 Auf der Schärfe 477 m
3 Göttingen
4 Schnellerskopf 412 m
5 Staneberg 425 m
6 Hengstberg 415 m
7 Roßkopf 482 m
8 Junkerkuppe 510 m
9 Kammerbach
10 Eschenberg
11 Frankenhain
12 Hennefeste 446 m
13 Harz
14 Brocken 1141 m, 83 km
15 Röhrigsberg 468 m
16 Wurmberg 971 m
17 Stöberhai 720 m
18 Orferode
19 Wüstheuterode
20 Dietzenröder Klippen 496 m
21 Frankershausen
22 Schloss Rothenstein
23 Hitzerode
24 Hohestein 569 m
25 Wolfterode
26 Höllental
27 Meinhard 491 m
28 Neuerode
29 Hülfersberg 448 m
30 Jestädt
31 Grebendorf
32 Abterode
33 Weidenhausen
34 Werratalsee
35 Niederhone
36 Eschwege
37 Großer Leuchtberg 319 m
38 Hoher Rain 376 m
39 Oberhone

Details

Location: Kalbe [Hoher Meißner] (Hessen) (720 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 30. September 2012
Wie ein Tafelberg überragt der Hohe Meißner seine Umgebung um mindestens 100 Meter und ist daher weithin sichbar. Das etwa 2x4 km große Hochplatau oberhalb der 700-m-Höhenlinie bietet an keiner Stelle einen kompletten Rundumblick, doch gibt es an den Rändern mehrere natürliche Aussichtsstellen in die verschiedenen Himmelsrichtungen. Mein Favorit ist dabei die Kalbe, eine auffällige Kuppe an der Ostseite des Meißners. Der Blickwinkel ist vergleichsweise klein, doch bietet die Aussicht überaus reizvolle Weit- und Tiefblicke. Ich war bestimmt nicht zum letzten mal dort. Den Harz hätte ich gerne noch etwas deutlicher gesehen. Erstmals an diesem Tag kam auch das Ziel meiner Radtour ins Blickfeld: Eschwege. Mit der Vorfreude auf eine für Mittelgebirgsverhältnisse große Abfahrt von 560 Höhenmetern war die Gipfelrast noch schöner.

12 HF-Freihandaufnahmen mit meiner PowerShot SX 210 IS, PanoramaStodio, IrfanView, Udeuschle, TK50.

Rating

Average rating:  (4,000 based on 11 ratings, Score: 3,833)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Super - und noch dazu löblicherweise alle Dörfer beschriftet!
2012/12/15 10:26, Christoph Seger
Auf Deinem letzten Pano ist schön zu sehen, wie sich der Meißner aus der Umgebung erhebt und ein guter Aussichtspunkt sein müßte. Das wird hier bestätigt. Bei noch besserer Sicht wäre ein Tele zum Harz sehr lohnenswert. LG Fried
2012/12/15 13:24, Friedemann Dittrich
Dein Panorama lässt den von Dir angesprochenen Höhenunterschied zum Werratal deutlich werden. LG Wilfried
2012/12/15 21:48, Wilfried Malz
Die Detailschärfe imponiert mir bei diesem Pano besonders. Die nicht ganz opitimale Fernsicht wird durch den Tiefblick mit den zahlreichen ausführlich beschrifteten Ortschaften mehr als wett gemacht. Dennoch ein Aussichtspunkt, der wie so viele andere, einen erneuten Besuch bei noch klareren Bedigungen verdient.
Aufgrund Deines Hinweises noch eine Anmerkung zu udeuschle und geonames (ggf. auch für andere interessant): Das Beschriften in geonames.org lohnt auf jeden Fall weiterhin. In geonames sind bereits (von Anfang an?) zahlreiche Berge eingetragen, jedoch völlig falsch positioniert gewesen. Die Schreibweise der Berge ist ebenso oftmals verkehrt. Irgendjemand hat nun - auf welche Weise auch immer - große Gipfelmengen neu und weitgehend korrekt positioniert. Durch diese Veränderung sind diese Berge nun bei udeuschle auch verzeichnet (ohne Höhenangaben). Doppelte Gipfelnamen innerhalb geringer Entfernung werden von geonames nicht zugelassen. Da aber die Schreibweise differiert, passiert es nun trotzdem, dass einige Berge doppelt erscheinen. Im Schwarzwald hatte ich beim systematischen Beschriften diese falschen Gipfelbezeichnungen neu positioniert und die Schreibweise korrigiert, so dass es i.d.R. nicht zu Doppelbezeichnungen kam. In der Rhön habe ich auch mal "aufgeräumt". Da gibt es aber noch viel zu tun.
LG Jörg
2012/12/15 22:57, Jörg Nitz
geonames 
Bei den massenhaften neuen Eintragungen ohne Urheber (this name has not yet been revised) sind immer noch viele Positionen nicht exakt. Andererseits wurden von nga viele Positionen korrigiert, letztmalig am 6.9.12, dort fehlen aber fast immer die Höhenangaben und die Namen sind oft mit Bindestrich. Wenn in meinen Panos solche Berge vorkommen, ändere ich es bei geonames, für ein systematisches Vorgehen fehlt mir die Zeit. Doppeleintragungen habe ich schon viele gelöscht, außer in Grenzgebieten wie z.B. im Riesengebirge. Da ist zwischen Tschechen und Polen eine Konkurrenz, wem der Berg "gehört". LG Fried
2012/12/16 07:52, Friedemann Dittrich
Udeuschle erleichtert das Beschriften ungemein, auch wenn die Labels dort für den Mittelgebirgsraum fehlen, ungenau oder unvollständig sind. Nicht zuletzt, weil man mit Udeuschle keine Dörfer bestimmen kann, benutze ich zusätzlich immer auch topographische Karten. Habe ich von einem Gebiet keine, nehme ich den Onlinekartenviewer des Bundesamts für Naturschutz: http://www.geodienste.bfn.de/schutzgebiete/#?centerX=3786876.500?centerY=5669060.000?scale=5000000?layers=524 Damit lassen sich dann auch zweifelhafte, ungenaue oder unvollständige Anaben von GeoNames bei Udeuschle überprüfen. Sicher lohnt es sich, direkt auf GeoNames zu editieren. Aber das scheint mir eine Arbeit für Schlechtwettertage zu sein, wenn einem das Bildmaterial ausgegangen ist. Schlechtes Wetter haben wir heute, aber ich habe noch Bilder und wurde gerade schon wiederholt zu anderen Aufgaben gerufen. Da muss GeoNames noch warten.
2012/12/16 16:02, Jörg Braukmann
Dorf-Namen 
Ich mache das so: Solange udeuschle eine Höhen-Angabe an einem bestimmten Punkt hat, kann man durch an-klicken einen Google-Maps Ausschnitt öffnen. Wenn man diesen dann als Satellitenbild anzeigen läßt, hat man gute Chancen, alle Dörfer etc. identifizieren zu können.
LGC
2012/12/16 17:04, Christoph Seger
Schade, daß der Brocken nur schwach zu erkennen ist. Aber ich weiß, es gibt nur wenige Tage im Jahr, an denen er auch vom Kasseler Herkules aus deutlich zu erkennen ist (von dort genau 100km Entfernung).
Gruß Klaus
2012/12/18 16:35, Klaus Brückner

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100