Im Thüringer Schiefergebirge   (4,0 based on 10 ratings)    viewed: 3314x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Losbrand 700m
2 Oberschaar 718m
3 Buhler 829m
4 Fellberg 842m
5 Sendemast Bleßberg 865m
6 Kieferle 867m
7 Pappenheimer Berg 835m
8 Großer Eisenberg 907m 51km
9 Großer Finsterberg 944m
10 Großer Beerberg 883m 55km
11 Schneekopf 978m
12 Sendeturm Schmiedefeld
13 Rauhügel 802m
14 Töpfersbühl 763m
15 Ratzenberg Thüringer Warte 678m
16 Zipptanskuppe 657m
17 Saalfelder Kulm 482m
18 Coppanzer Berg 422m
19 Johannisberg bei Jena-Lobeda 360m
20 Leuchtenburg bei Kahla 400m
21 Kuhberg 794m 74km
22 Laubberg 767m
23 Auersberg 1018m 85km
24 Schneehübel 974m 80km
25 Spicak (Krasslitzer Spitzberg) 991m
26 Komari vrch (Muckenbühl) 951m 79km
27 Sieglitzberg 733m
28 Haj (Hainberg 757m)
29 Pfaffenberg 710m
30 Rabenberg 719m
31 Großer Kornberg 827m 50km
32 Kleiner Kornberg 678m
33 Epprechtstein
34 Großer Waldstein 877m
35 Döbraberg 794m
36 Schneeberg 1051m 53km
37 Ochsenkopf 1024m
38 Hohberg (Königsheide) 863m
39 Geuser Berg
40 Dörnig
41 Alter Staffelberg
42 Staffelberg 523m

Details

Location: Wetzstein (792 m)      by: Friedemann Dittrich
Area: Germany      Date: 19.07.2012
Seit 2004 steht auf dem Wetzstein der Altvaterturm. Dieser ist ein Nachbau des ehemaligen gleichnahmigen Turmes im Altvatergebirge (Hruby Jesenik). Ein impossantes Bauwerk mit einer Kapelle und mehreren Ausstellungsräumen, die an das Schicksal der Vertriebenen erinnern.
Die Aussichtsplattform erreicht etwa 820m, von dort hat man einen umfassenden Rundblick. Der Turm ist oben offen mit hohen Zinnen, was das fotografieren etwas schwierig macht.

25 QF, F5, 1/500, ISO 100, Brennweite 128mm KB

Rating

Average rating:  (4,000 based on 10 ratings, Score: 3,818)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Auch damit hast Du wieder eine Lücke geschlossen. Kleine Anmerkung zur Beschriftung: Woher der nichtssagende Topographenname "Hohberg" für die Königsheide kommt, weiß ich nicht; mein Eindruck ist jedenfalls, dass ihn vor Ort niemand kennt. Dieses Problem betrifft übrigens auch zahlreiche andere Bergnamen im Oberpfälzer Wald und in der Frankenalb.
Der Wetzstein liegt natürlich in Thüringen, meiner Erinnerung nach hat man ihn aus geographischen Gründen aber früher immer zum Frankenwald gerechnet. LG Wilfried
2012/10/14 10:08, Wilfried Malz
Großartiges Rundumpanorama, technisch hervorragend! In welcher Entfernung wären die entferntesten Gipfel zu sehen, wenn die Sicht optimal wäre? Gäbe es dann noch bekannte Berge zu sehen?
LG Jörg
2012/10/14 11:41, Jörg Nitz
Sehr gut, Fried! Mittendrin in den Mittelgebirgen Böhmens, Frankens, Thüringens und Sachsens.

Was noch bei so viel Rundblick noch helfen könnte, wären die mit Deuschle schnell einzurichtenden Himmelsrichtungen.
2012/10/14 15:22, Arne Rönsch
@ Wilfried, die Bezeichnung "Hohberg" steht auch in meiner Karte vom Bayerischen Landesvermessungsamt.
Du hast Recht, der Wetzstein wird bei Wikipedia sowohl dem Frankenwald als auch dem Schiefergebirge zugeordnet, das wußte ich nicht.

@Jörg, zu sehen wäre der Brocken (160km) und auch der Fichtelberg (107km). Von dort habe ich den Wetzsteinturm auch schon öfters gesehen und bin dadurch erst auf ihn aufmerksam geworden.

@Arne, noch mehr Arbeit! Habe die Himmelsrichtungen jetzt eingetragen.
LG Fried
2012/10/14 20:22, Friedemann Dittrich
Fried, es ist ja gerade die Namengebung der offiziellen topographischen Karten, die ich anprangere. Ich stelle es mir so vor, dass die Topographen ja die Namen von der einheimischen Bevölkerung erfragt haben müssen. Vielleicht haben sie dabei aber nur Leute wie Förster und Waldbesitzer gefragt, die Sonderbezeichnungen für ihre Flurstücke verwenden, und die bei den Einheimischen gebräuchlichen Namen ignoriert. Dann werden über die Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte diese ungebräuchlichen Namen immer wieder von Vorgängerausgaben übernommen. Was mich schmerzt, ist, dass heute auf diese Weise traditionelle Namen teilweise nur noch den alten Leuten bekannt sind und vielleicht sogar aussterben. Mein Ehrgeiz ist es immer, diese für mich "richtigen" Namen herauszubekommen oder zu erfragen und nicht unkritisch die Namen aus den Topokarten oder aus Deuschle zu übernehmen. LG Wilfried
2012/10/15 10:10, Wilfried Malz
Danke, Friedemann!
Ich hätte nicht gefragt, wenn ich nicht gewusst hätte, dass du Deuschle ohnehin immer griffbereit hast. Und dann sind's ja nur noch zwei Zahlen...
2012/10/15 11:24, Arne Rönsch
Den Wetzstein kannte ich nicht. Der Rundumblick ist informativ präsentiert und gefällt mir trotz des recht grau wirkenden Wetters, schließlich hattest du eine gute Fernsicht. Zwei Fragen fallen mir ein. Ist der Turm frei zugänglich? Warum fehlen lt. Orientierung rund 30°?
Nachtrag: Wie ich jetzt sehe, hat der Turm einen WP-Artikel: Altvaterturm (Wetzstein).
2012/10/15 13:10, Jörg Braukmann
Über solche Panos einer mir weniger bekannten Gegend freue ich mich immer besonders. Gewaltig in der Dimension eine schöne Stimmung und feine sehr natürlich wirkende Farben. Herzliche Grüße Velten
2012/10/16 15:53, Velten Feurich
@ Wilfried, vielleicht nützt es, wenn man die Kartenverlage direkt auf solche Probleme anspricht. Ich hatte allerdings bei Hinweisen auf zugewachsene Aussichten im Erzgebirge keinen Erfolg.
Die Bezeichnung Königsheide hatte ich schon mit übernommen.

@Jörg, im fehlenden Bereich war Gegenlicht, der Himmel ist am Anfang und Ende ja schon relativ hell.
Der Turm hat bis 18.00 Uhr geöffnet, jedenfalls im Sommer, Dienstag ist Ruhetag. LG Fried
2012/10/16 20:11, Friedemann Dittrich
Diese Aussicht macht sich im Extrabreitformat hervorragend. Toll zu sehen, wie sich Deine Technik weiterentwickelt. VG Martin
2012/10/24 21:41, Martin Kraus
Drei Neuheiten im "Nordviertel" 
Als gelegentlicher Zaungast war ich so frei, drei Beschriftungen aus der Umgebung von Jena beizufügen, die man hier dankenswerterweise sehen kann, aber die wohl nur der Einwohner erkennt und auseinanderhält. Unsere weitgespannten Ostthüringer Hochflächen machen es dem Panoramisten nicht ganz leicht.
Einen Hinweis möchte ich noch äußern: Einen Steglitzberg gibt es leider gar nicht (ich glaube, nicht mal in Westberlin); der Fehler hatte sich von GeoNames kommend sicher über U. Deuschle bis nach hier durchgereicht. In GeoNames ist die Sache inzwischen behoben, bei U. Deuschle existieren beide Varianten fröhlich nebeneinander. Eigentlich ganz passend, weil der Berg zwei Gipfel hat, aber die heißen beide Sieglitzberg.
Besten Gruß
2014/04/12 00:43, Wolfgang Bremer
@ Wolfgang, vielen Dank für die Beschriftungen, über solche Hilfe freue ich mich immer. Den Sieglitzberg habe ich auch korrigiert. LG Fried
2014/04/13 18:22, Friedemann Dittrich

Leave a comment


Friedemann Dittrich

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100